DLA Piper ernennt neue Partner und Counsel in Deutschland

By on April 29, 2019

DLA Piper ernennt zum 1. Mai 2019 weltweit 77 neue Partner, darunter mit Sylvia Ebersberger, Verena Grentzenberg, Dr. Henriette Norda, Sebastian Decker und Semin O auch fünf Partner in Deutschland. Darüber hinaus befördert die Kanzlei in Deutschland, ebenfalls zum 1. Mai 2019, vier Anwälte zu Counseln.

Sylvia Ebersberger ist seit 2016 am Münchener Standort von DLA Piper tätig und Mitglied der Praxisgruppe IPT/Commercial. Ein besonderer Fokus ihrer Tätigkeit liegt auf der Unterstützung von Transformationsprozessen und Innovationsprojekten sowie der Begleitung datenbasierter Geschäftsmodelle. Aufgrund langjähriger Tätigkeit für Mandanten der Automobilindustrie verfügt sie über besondere Expertise im Automotive Sektor und ist mit den rechtlichen Problemstellungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette bestens vertraut. Ihre Beratung deutscher und internationaler Unternehmen reicht dabei von der Gestaltung und Verhandlung von Verträgen im Rahmen von Entwicklungs- und Fertigungskooperationen über das Lieferantenmanagement bis hin zur Optimierung von Prozessen und Produktportfolien auf Basis intensiver Datennutzung.

Verena Grentzenberg wechselte im Dezember 2015 zu DLA Piper. Vom Hamburger Büro aus berät sie als Mitglied der Praxisgruppe IPT nationale und internationale Unternehmen verschiedener Branchen zu allen Fragen rund um das Thema Datenschutz und Informationstechnologie. Den Schwerpunkt ihrer Tätigkeit bildet die datenschutzrechtliche Beratung neuer Geschäftsmodelle (insbesondere im Online-Bereich, einschließlich sozialer Medien) und sie berät regelmäßig Big Data- und KI-Projekte. Sie unterstützt bei globalen Transfers von Arbeitnehmer- und Kundendaten, CRM-Projekten, Cloud Computing Lösungen und sonstigen Vertragsgestaltungen mit Auftragsdatenverarbeitern. Sie berät auch im Arbeitnehmerdatenschutz und zu Whistleblower-Hotlines.

Dr. Henriette Norda arbeitet seit 2012 im Hamburger Büro von DLA Piper und ist Mitglied der Praxisgruppe Arbeitsrecht. Sie berät mittelständische Unternehmen ebenso wie internationale Großkonzerne auf dem gesamten Gebiet des Individual- und Kollektivarbeitsrechts, einschließlich der daran angrenzenden Bereiche des Gesellschaftsrechts. Ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Beratung zu allen Fragen des Betriebsverfassungsrechts. Die rechtliche und strategische Umsetzung von Unternehmensrestrukturierungen und Personalanpassungen zählt ebenso zu ihrem Beratungsspektrum wie die arbeitsrechtliche Begleitung von Mandanten im Zusammenhang mit M&A-Transaktionen.

Sebastian Decker ist seit 2011 am Hamburger Standort in der Praxisgruppe Corporate/M&A tätig. Er berät nationale und internationale Mandanten im Bereich Mergers & Acquisitions sowie im Gesellschaftsrecht, einschließlich komplexer grenzüberschreitender Projekte. Er verfügt zudem über langjährige Erfahrung in der Beratung von Mandanten in den Branchen Transport/Aviation, Manufacturing und Life Sciences. Darüber hinaus berät Sebastian Decker regelmäßig bei Joint Venture- und Corporate Venture Capital-Projekten. Er verfügt außerdem über umfangreiche Erfahrung in Projekten mit Schwellenländern und ist zudem Leiter unseres Africa Desks für Deutschland.

Semin O ist seit 2012 am Frankfurter Standort Mitglied der Praxisgruppe Litigation & Regulatory. Er ist spezialisiert auf Kartellrecht, Fusionskontrolle und die Gestaltung kartellrechtskonformer Vertriebssysteme. Er hat umfangreiche Erfahrung in der Koordinierung grenzüberschreitender Fusionskontrollverfahren, der kartellrechtlichen Beratung in komplexen M&A-Transaktionen und der Kartellverteidigung vor Behörden und Gerichten. Ein weiterer Schwerpunkt seiner Beratung liegt auf der Gestaltung und Implementierung von Compliance-Systemen.

Zu Counseln werden Saskia MacLaughlin (Arbeitsrecht, Hamburg), Jan Spittka (IPT/Datenschutz, Köln), Oliver Otto (Restrukturierung, Frankfurt) und Christoph Engelmann (Litigation & Regulatory, Hamburg) ernannt.

„Wir gratulieren allen Kolleginnen und Kollegen ganz herzlich zu ihren Ernennungen und sind sehr stolz über diese Verstärkung der deutschen Praxis aus den eigenen Reihen“, so Dr. Benjamin Parameswaran und Dr. Konrad Rohde, Managing Partner von DLA Piper in Deutschland. „In ihren neuen Positionen werden die Kolleginnen und Kollegen künftig den Kurs von DLA Piper in den Praxisbereichen entscheidend mitprägen und zu unserem weiteren Erfolg beitragen. Die Ernennungen sind auch Beleg für die hervorragenden Karriereperspektiven bei DLA Piper.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login