DLA Piper veranstaltete Corporate Breakfast: "Management Buyout"

By on Juni 30, 2014

„Management Buyout“ lautete das Thema des Corporate-Breakfast der internationalen Anwaltskanzlei DLA Piper Weiss-Tessbach am 25 Juni. Rund 20 Interessenten waren der Einladung gefolgt und diskutierten mit den Experten der Kanzlei über Dealstrukturen, neue höchstgerichtliche Entscheidungen, mögliche Risiken sowie arbeits- und steuerrechtliche Aspekte des Management Buyout.

Dr. Maria Doralt, Gesellschaftsrechts-Expertin und Partnerin in der Corporate Gruppe von DLA Piper Weiss-Tessbach, erläuterte mögliche Interessensgegensätze und zeigte verschiedene Möglichkeiten auf, ein MBO zu strukturieren. Im Anschluss besprach Arbeitsrechtsexperte und Partner Mag. Stephan Nitzl unter anderem die heikle Frage, wann man die Absicht, ein MBO durchzuführen am besten gegenüber dem Arbeitgeber offen legt. Obwohl natürlich immer vom jeweiligen Einzelfall abhängig, rät Nitzl generell, diesbezügliche Absichten so früh wie möglich bekannt zu geben, um sich nicht dem Vorwurf des Vertrauensbruchs auszusetzen und damit eine Entlassung zu riskieren.

Ausgewählte steuerrechtliche Aspekte des Management Buyout waren schließlich noch das Thema von Tax-Partner Dr. Franz Althuber. Neben Fragen zur Aktivierung und Abschreibung des Firmenwerts wurden die Abzugsfähigkeit von Fremdfinanzierungskosten und steuerrechtliche Haftungsaspekte erläutert.

„Die jüngere OGH Judikatur und unsere Erfahrungen belegen, dass der Management Buyout weiterhin von großer praktischer Relevanz ist. Neben dem Business Case selbst ist die rechtliche Strukturierung oft erfolgsentscheidend“, sagt Dr. Maria Doralt.

 

Über DLA Piper

DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit 4.200 Juristen in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien, Australien dem Nahen Osten sowie Nord- und Zentralamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 55 Juristen) vertreten.

www.dlapiper.com/austria


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!