DZ BANK AG berät den Gesellschafter der Bernd Richter GmbH beim Verkauf an Amphenol Corporation

  • Amphenol Corporation erwirbt 100% der Anteile am Spezialisten für medizintechnische Kabelsystem- und Steckverbinderlösungen
  • DZ BANK AG berät im Rahmen eines kompetitiven, internationalen Bieterverfahrens

Die DZ BANK AG, in Kooperation mit der MidCap Alliance, hat den Gründer und Alleingesellschafter exklusiv bei der Veräußerung sämtlicher Anteile der Bernd Richter GmbH („Bernd Richter“) an die Amphenol Corporation („Amphenol“) beraten.

Das Unternehmen Bernd Richter wurde 1993 gegründet und hat sich seitdem als ein international führender Entwickler und Hersteller innovativer, kundenspezifischer Kabel- und Steckverbinderlösungen für medizintechnische Anwendungen am Markt etabliert. Ein besonderer Fokus des in Wipperfürth ansässigen Unternehmens liegt auf hochregulierten Produkten für invasive und nicht-invasive Anwendungen im Bereich Kardiologie und Elektrophysiologie. Seit 2012 mit einem eigenen Vertriebsbüro in den USA vertreten, werden namhafte OEMs im Bereich Medizintechnik weltweit mit Individuallösungen beliefert. Auch stehen zukünftig die Weichen des Wipperfürther Unternehmens weiterhin auf Wachstum, wie die unlängst angestoßenen Planungen für den Erweiterungsbau am Standort belegen. Mit der Unterstützung des neuen Eigentümers wird Bernd Richter seine Marktstellung als Hightech-Zulieferer für anspruchsvolle, medizintechnische Anwendungen sowohl national als auch international festigen und gezielt ausbauen können. Aus Sicht des Gründers und Altgesellschafters, Bernd Richter, ist damit ein gelungener Übergang herbeigeführt worden. „Amphenol ist sowohl aus Sicht der Kunden als auch der Mitarbeiter der ideale Partner für das Unternehmen“, erklärt der Unternehmensgründer und ergänzt: „Amphenol bietet die optimale Plattform, um die Potenziale langfristig zu realisieren, bei zugleich größtmöglicher Autonomie und unternehmerischer Freiheit sowie Erhalt der Marke Bernd Richter.“

Amphenol ist einer der global führenden Hersteller von elektronischen Steckverbindern, Kabel- und Sensorlösungen für unterschiedliche industrielle Anwendungen. Der börsennotierte US-Konzern (NYSE:APH) beschäftigt weltweit mehr als 70.000 Mitarbeiter. Mit der Transaktion erweitert das Unternehmen seine Kompetenz im Bereich Medizintechnik und stärkt seine operative Präsenz im europäischen Wirtschaftsraum.

DZ BANK: Dietmar Kohl, Dr. Georgi Bontschev, Jochen Daum, Jan Mesterjahn

MidCap Alliance: Gregory Tzanakakis

Squire Patton Boggs (Legal): Dr. Joachim Heine, Dr. Fabio Borggreve

***********************

Über die DZ BANK AG, Corporate Finance:

Das Corporate Finance-Team der DZ BANK AG gehört zu den führenden M&A-Beratern mit Spezialisierung auf den deutschen Mittelstand. Hervorgegangen aus der ehemaligen VR Corporate Finance ist das 25-köpfige Corporate Finance-Team der DZ BANK Teil der genossenschaftlichen Finanzgruppe und exklusives deutsches Mitglied der MidCap Alliance, einem internationalen Netzwerk von führenden M&A-Beratungshäusern in elf Ländern in Europa sowie den USA und Indien. In den vergangenen Jahren haben die M&A-Berater der DZ BANK an den Standorten Frankfurt, Düsseldorf und Hamburg mehr als 160 Transaktionen erfolgreich verantwortet.

Für mehr Informationen: www.dzbank.de/cf