EARLYBIRD schließt neuen Fonds mit 175 Mio. Euro

By on Juli 5, 2018
  • Der sechste „Digital West” Early-Stage-Fonds wird über dem avisierten Zielvolumen bei der Höchstgrenze („hard cap”) von 175 Millionen Euro geschlossen
  • • Earlybird Venture Capital erreicht durch das jüngste Closing die Marke von über 1 Milliarde Euro verwaltetem Kapital
  • • Der VC mit seinen drei Teams „Digital West”, „Digital East” und „Health Tech” gehört somit zu den größten Risikokapitalgebern Europas
  • • Der Investmentfokus des „Digital West” Fonds liegt auf europäischen Technologieunternehmen in der Frühphase

Earlybird Venture Capital schließt den sechsten „Digital West” Early-Stage-Fonds über dem Zielvolumen bei der Höchstgrenze von 175 Millionen Euro. Der Fokus des Fonds liegt auf europäischen, digitalen Technologieunternehmen in der Frühphase. Die jüngste Fonds-Generation ist überzeichnet und speist sich primär aus dem Kapital institutioneller Kapitalgeber sowie etablierter Großunternehmen.

Öffentliche Kapitalgeber sind im aktuellen Fonds nicht beteiligt. Aufgrund des jüngsten Closings erreicht Earlybird erstmalig die Marke von einer Milliarde Euro verwaltetem Kapital („Assets under Management“) und bestätigt damit seine Position als einer der größten Risikokapitalgeber Europas.

Das Closing folgt einer Reihe von Erfolgen in Earlybirds existierendem Portfolio. Dazu gehören die im Rahmen der jüngsten Finanzierungsrunde mit über 160 Millionen US-Dollar dokumentierten Erfolge von N26, die Unicorn-Bewertung von UiPath (1,1 Mrd. US-Dollar) sowie der erfolgreiche Börsengang von NFON im Mai am Prime Standard in Frankfurt (NFNX:GER). Dr. Fabian Heilemann, Partner bei Earlybird, ist weiterhin optimistisch: „Wir sehen in Europa eine stetig wachsende Zahl vielversprechender Deep-Tech-Startups mit hervorragenden Teams und schnell skalierbaren Geschäftsmodellen. Mit unserem neuen „Digital West” Fund werden wir verstärkt in genau solche Unternehmen investieren.“

Zudem baue Earlybird die strategische Zusammenarbeit mit den in dem neuen Fonds beteiligten Unternehmen und Investoren aus, betont Dr. Christian Nagel, Gründungspartner von Earlybird: „Während die Unternehmen Industrieexpertise, Netzwerke und Kapital zur Verfügung stellen, ermöglichen wir ihnen neben Renditen langfristigen Zugang zu Innovationen und Technologien.”

Das positive Momentum bei Earlybird spiegelt auch die zunehmende Vitalisierung des europäischen Venture-Capital-Marktes wieder. Dennoch erkennt Dr. Hendrik Brandis, Gründungspartner von Earlybird, brachliegendes Potenzial: „Angesichts der wachsenden Chancen der globalen Digitalisierung ist Europa VC-technisch klar unterversorgt. Im Vergleich zu den USA stehen hier per Capita nur ca. 15 Prozent des Venture Capitals zur Verfügung. Entsprechend besser sind die Chancen für die in Europa aktiven Venture-Capital-Investoren.”

Für die sechste Fonds-Generation des „Digital West” Early-Stage-Fonds hat Earlybird in den vergangenen Monaten bereits 13 Investitionen in junge, europäische Digital-Unternehmen getätigt. Damit ist Earlybird nicht nur einer der größten, sondern auch einer der aktivsten Venture-Capital-Unternehmen in Europa. Das aktive Portfolio beinhaltet u.a. Unternehmen wie ShapeShift, MediDate, Everoad, CrossEngage und Movinga.

www.earlybird.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login