Ebner Stolz begleitet Eugen Rehm Esslinger Fleischwaren in der Insolvenz mit M&A-Expertise

  • Rehm bleibt in Familienbesitz – Rehm Fleischwaren GmbH über-nimmt Geschäftsbetrieb
  • Strategische Neuausrichtung trägt Früchte
  • Ebner Stolz hat den M&A Prozess erfolgreich begleitet

Das Beraterteam von Ebner Stolz Management Consultants unterstützte die Eugen Rehm Esslinger Fleischwaren GmbH & Co. KG im Insolvenzverfahren mit ihrer M&A-Expertise. Die Familie Rehm selbst übernimmt die insolvente Gesellschaft.
Im Mai 2019 beantrage Wolfgang Rehm als Geschäftsführer des traditionsreichen Aichwalder Familienunternehmens vor dem Esslinger Amtsgericht ein Insol-venzverfahren. Ein wesentlicher Faktor war, dass Großaufträge von insbesondere zwei Kunden weggebrochen waren und sich der Einkaufspreis von Schweinefleisch im Zuge der chinesischen Schweinepest um rund 30 Prozent erhöht hatte.

Das Amtsgericht bestimmte den in dieser Branche erfahrenen Stuttgarter Rechtsanwalt Dr. Tibor Braun, (Rechtsanwälte Illig, Braun, Kirschnek) zum Insolvenzverwalter. Als Berater für den M&A Prozess beauftrage dieser die Ebner Stolz Ma-agement Consultants GmbH, nicht zuletzt aufgrund deren Branchenkompetenz in der Fleischindustrie.

Im Rahmen eines breitgefächerten Investorenprozesses wurden Gespräche mit potentiellen Interessenten geführt. Dabei zeichnete sich jedoch ab, dass die Familie Rehm sich nach 82 Jahren Unternehmensgeschichte verpflichtet sah das Unternehmen im Familienbesitz zu halten. Deshalb unterbreitete die Familie Rehm selbst ein Kaufangebot, das letztendlich auch den Zuschlag erhielt. Zum 1. April 2020 wurde der Geschäftsbetrieb der bisherigen Eugen Rehm Esslinger Fleischwaren GmbH & Co. KG von der Rehm Fleischwaren GmbH übernommen. „Wir sind und bleiben ein Familienbetrieb. In den vergangenen Monaten haben wir einiges umstrukturiert und das Unternehmen wieder auf gesunde Füße gestellt“, sagt Wolfgang Rehm.

Durch die Neuaufstellung des Betriebs ist es gelungen, einige neue Kunden sowohl aus dem Lebensmittel-Einzelhandel als auch aus dem Discount-Bereich zu gewinnen Der Umsatz stieg seit Beginn des Insolvenzverfahrens um rund 15 Prozent, was nicht zuletzt auf die strategische Neuausrichtung des Kernsortiments – Maultaschen, Konserven und Ofenfleischkäse – zurückzuführen ist. Darüber hinaus wird Rehm sein Augenmerk verstärkt auf die Bioschiene und vegetarische Produkte richten. Außerdem will das Unternehmen seine Aktivitäten auf dem Exportmarkt verstärken, da schon heute viele Wurstkonserven in Länder wie Australien, Georgien, Frankreich oder Italien geliefert werden.

Team Ebner Stolz Management Consultants GmbH:

  • Michael Euchner (Managing Partner, Projektverantwortlicher Partner Verkaufsprozess / M&A),
  • Julia Jaumann (Manager, Beratung Verkaufsprozess / M&A)

________________________________________________

Weitere Informationen zu Unternehmenstransaktionen in der Krise (Distressed M&A):
https://www.ebnerstolz.de/de/distressed-m-a-325250.html