Ebner Stolz berät Battery Ventures beim Erwerb von WinWorker

  • Battery Ventures erwirbt die Anteile an der Sander + Partner GmbH – WinWorker Software („WinWorker“)
  • WinWorker konzentriert sich auf kleine und mittelständische Handwerksbetriebe und verfügt über rund 6.000 Kunden
  • Ebner Stolz begleitet käuferseitig bei der Financial und Tax Due Diligence

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die globale Investmentfirma Battery Ventures im Rahmen des Erwerbs von WinWorker bei der Financial und Tax Due Diligence mit einem multidisziplinären Team beraten.

WinWorker ist spezialisiert auf ERP-Software und mobile Tools für kleine und mittelständische Handwerksbetriebe in Europa. Zu den rund 6.000 Kunden des Unternehmens zählen Maler, Trockenbauinstallateure, Holzbauspezialisten und Dachdecker, Fensterhersteller und -installateure sowie andere Fachhandwerker.

Battery Ventures unterstützt Unternehmen in allen Entwicklungsphasen, von einem Seed-Investment bzw. einer frühen Wachstumsphase bis hin zu Transaktionen von etablierten Unternehmen. Die weltweit agierende, technologieorientierte Venture-Capital- und Private Equity-Firma hat seit ihrer Gründung im Jahr 1983 mehr als 426 Investitionen (Stand 30.09.2019) mit einem Volumen von knapp 9 Milliarden USD durchgeführt und konzentriert sich dabei auf Anbieter branchenspezifischer Software- und Software-as-a-Service (SaaS)-Lösungen. Battery Ventures investiert vor allem in die Bereiche Unternehmensinfrastruktur, Dienstleistungen, Online-Marktplätze, IT, Gesundheitswesen und Industrietechnologie.

Ebner Stolz hat Battery Ventures im Rahmen des Erwerbs mit einer Financial und Tax Due Diligence beraten.

Team Ebner Stolz: Armand v. Alberti (Projektverantwortlicher Partner Transaction Advisory Services, Leitung Financial Due Diligence), Stephan Dittus und Constantin Stock (Financial Due Diligence), Alexander Euchner (Partner M&A Tax, Tax Due Diligence), Andreas Forrai und Julia Seibold (beide Tax Due Diligence).