Ebner Stolz berät DBAG bei der Add-On-Akquisition der Iska Schön GmbH

  • Plattform der Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) beteiligt sich mehrheitlich an Spezialisten für Tiefbau und Glasfaserinfrastrukturausbau
  • Akquisition ist zweite Plattform-Beteiligung in kürzester Zeit
  • Ebner Stolz begleitet käuferseitig bei Financial und Tax Due Diligence

Die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) und ihre Investment-Plattform Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING-Gruppe) investieren in die Iska Schön GmbH (Iska), einen führenden Spezialisten für Tiefbau und Glasfaserinfrastrukturausbau. Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Transaktion käuferseitig im Rahmen der Financial und Tax Due Diligence begleitet.

Der DBAG Expansion Capital Fund hat über die DING-Gruppe die Mehrheit an Iska erworben. Der Kauf ist in kürzester Zeit bereits die zweite Akquisition im Verbund der DING-Gruppe seit dem Erwerb der STG-Gruppe Ende 2019.

Iska ist ein mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen, das 1961 in Holzkirchen nahe München gegründet wurde. Mit ca. 200 Mitarbeitern deckt das Tiefbauunternehmen das komplette Leistungsspektrum des erdverlegten Leitungsbaus im Bereich Kabeltiefbau, des Kanalbaus sowie des Rohrleitungs- und Anlagenbaus ab. Iska arbeitet dabei mit den derzeit aktuellsten Verlegemethoden und verfügt über einen umfangreichen, modernen Fuhr- und Maschinenpark. Zum Kundenportfolio zählen Telekommunikationsunternehmen, Energieversorger, Kommunen, Gewerbebetriebe, Bauunternehmen wie auch Privatkunden.

Ebner Stolz hat die DBAG im Rahmen des Erwerbs mit einer Financial und Tax Due Diligence beraten.

Team Ebner Stolz: Armand von Alberti (Projektverantwortlicher Partner, Transaction Advisory Services, Leitung Financial Due Diligence), Matthias Krankowsky, Alexander Ekhart und Yasir-Niaz Butt (Financial Due Diligence) sowie Alexander Euchner (Partner M&A Tax, Tax Due Diligence), Tobias Schupp (Tax Due Diligence)