Ebner Stolz berät die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH bei der Add-On-Akquisition der Reinhard Rohrbau GmbH

  • Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING-Gruppe) beteiligt sich mehrheitlich an Tiefbauunternehmen mit Tätigkeitsschwerpunkt im erdverlegten Leitungsbau
  • Investition stärkt die Marktposition der DING-Gruppe als Komplettanbieter für die Planung und Errichtung von Breitbandinfrastruktur
  • Ebner Stolz begleitet käuferseitig bei Financial und Tax Due Diligence

Die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING-Gruppe), eine Investment-Plattform der Deutsche Beteiligungs AG (DBAG), investiert in das Tiefbauunternehmen Reinhard Rohrbau GmbH (RRB). Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Transaktion käuferseitig im Rahmen der Financial und Tax Due Diligence begleitet.

Die DING-Gruppe gehört als Investment-Plattform des DBAG Expansion Capital Fund zur DBAG. Zuletzt erwarb das Unternehmen über die DING-Gruppe bereits Anteile an dem Tiefbauspezialisten Iska Schön.

Das Tiefbauunternehmen RRB mit Hauptsitz in Meppen und einer Niederlassung in Hessen beschäftigt rund 110 Mitarbeiter. Es war zuvor Teil der niederländischen A.Hak-Gruppe, einem international agierenden Spezialisten für große Pipeline- und Rohrleitungsbauprojekte. Die Kernkompetenzen von RRB liegen auf den Gebieten Pipelinebau, Gas- und Wassernetze, Fernwärme, Bohrtechnik, HDD, Telekommunikationsanlagen und allgemeiner Kabelbau. Zum Kundenportfolio zählen Energieversorger, Kommunen und Telekommunikationsunternehmen.

Mit der STG-Gruppe (Bochum), Leinberger Bau (Büdingen), Iska Schön (Holzkirchen), der IMD-Gruppe (Lehrte-Ahlten) und der RRB-Gruppe (Meppen) ist die DING-Gruppe mittlerweile nahezu in ganz Deutschland als Komplettanbieter für die Planung und Errichtung von Breitbandinfrastruktur sowie weiterer kommunaler und industrieller Leitungsnetze aktiv.

Ebner Stolz hat die DING-Gruppe im Rahmen des Erwerbs mit einer Financial und Tax Due Diligence beraten.

Team Ebner Stolz: Armand von Alberti (Projektverantwortlicher Partner Transaction Advisory Services, Leitung Financial Due Diligence), Matthias Krankowsky, Constantin Stock, Yasir-Niaz Butt, Alexander Ekhart (alle Financial Due Diligence) sowie Alexander Euchner (Partner M&A Tax), Andreas Forrai (beide Tax Due Diligence).