Ebner Stolz berät die Lutz Food Gruppe in Akutkrise und bei Insolvenzantrag

By on April 28, 2017
  • Lutz Food Gruppe stellt Insolvenzantrag beim Amtsgericht Augsburg
  • Ebner Stolz begleitet bei Akutkrisenberatung und Insolvenzantragstellung
  • Vorläufige Insolvenzverwalter sind Dr. Robert Hänel und Dr. Paul Abel

Die Holding der Lutz Gruppe, die Lutz Convenience Food GmbH und sechs Tochtergesellschaften, haben am 26. April 2017 beim Amtsgericht Augsburg einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens gestellt. Das Insolvenzverfahren wird in einem Regelverfahren abgewickelt. Der Betrieb soll fortgeführt werden. Begleitet wurde die Lutz Gruppe bei der Insolvenzantragstellung und Akutkrisenberatung von Ebner Stolz.

Die Lutz Gruppe mit Sitz in Landsberg am Lech beliefert alle großen deutschen Lebensmitteleinzelhandelsketten und Großhandelskunden. Der Umsatz beträgt ca. 350 Millionen Euro bei rund 1.000 Beschäftigten. Hauptgesellschafter der Lutz Gruppe ist Paragon Partners aus München.

Die Lutz Gruppe geriet unter anderem wegen gestiegener Rohstoffpreise in eine Liquiditätskrise. Das kürzlich eingesetzte Management entschied daraufhin, für wesentliche Teile der Lutz Gruppe Insolvenzanträge zu stellen.

Ebner Stolz, die siebtgrößte Prüfungs- und Beratungsgesellschaft in Deutschland, begleitet die Lutz Gruppe mit der Krisen- und Sanierungsberatung. Das Team um den Kölner Restrukturierungspartner Jan Groß von Ebner Stolz beriet in der Akutkrise zu Fragen des Insolvenzrechts und wurde mit der Sanierungsberatung sowie den Insolvenzanträgen beauftragt. Das Amtsgericht Augsburg bestellte Dr. Robert Hänel und Dr. Paul Abel von Anchor Rechtsanwälten zu vorläufigen Insolvenzverwaltern für die verschiedenen Konzerngesellschaften.

www.ebnerstolz.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login