Ebner Stolz berät Merkur Offshore GmbH bei Anpassung der Finanzierung ihres Windparks

By on Juli 16, 2018
  • Merkur Offshore GmbH passt Finanzierung an
  • Projektgesellschaft produziert nachhaltige Energie
  • Ebner Stolz unterstützt mit Erstellung eines Tax Factbooks, Betreuung des Q&A-Prozesses und Verhandlung der Steuerklauseln

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH bei der Anpassung der Finanzierung des Offshore-Windparks „Merkur“ unter einem Konsortialkredit von ungefähr 1,5 Milliarden Euro steuerlich beraten.

Die Projektgesellschaft Merkur Offshore GmbH ist ein Joint Venture im Besitz von Partners Group (50%), InfraRed Capital Partners (25%), DEME (12,5%) sowie Coriolis (12,5%), einem Joint Venture von GE und der französichen Energieagentur L’Agence de l’Environnement et de la Maîtrise de l’Energie. Im Betrieb wird der Windpark saubere und nachhaltige Energie zur Versorgung von umgerechnet circa 500.000 Haushalten pro Jahr erzeugen.

Der Windpark wird in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone der Nordsee rund 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum errichtet. Nach Fertigstellung beträgt die installierte Gesamtkapazität 396 MW.

Ebner Stolz hat die Merkur Offshore GmbH durch die Erstellung eines Tax Factbooks, die Betreuung des Q&A-Prozesses und bei der Verhandlung der Steuerklauseln mit dem Bankenkonsortium unterstützt.

Team Ebner Stolz: Timo Eggensperger (Partner, gesamtverantwortliche Projektsteuerung, Tax Factbook, Q&A, Beratung Steuerklauseln), Kristina Scheibe (Tax Factbook) und Aline Klotzbücher (Q&A, Beratung Steuerklauseln)

www.ebnerstolz.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login