Ebner Stolz berät Porsche Holding beim Erwerb von Teilen der Auto Wichert durch VGRD

  • Volkswagen Group Retail Deutschland GmbH (VGRD) übernimmt von der insolventen Auto Wichert GmbH (Auto Wichert) Teile der operativen Autohandelsbetriebe
  • Akquisition stärkt die Marktposition von VGRD in Hamburg und sichert knapp 700 Arbeitsplätze
  • Ebner Stolz berät die verhandlungsführende Porsche Holding GmbH Salzburg (Porsche Holding) und begleitet die Transaktion käuferseitig im Rahmen einer Tax und Legal Due Diligence sowie bei Fragen der steuerlichen Strukturierung

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz hat die Porsche Holding beim Erwerb von Autohandelsbetrieben der insolventen Auto Wichert durch die zum Volkswagen-Konzern gehörende VGRD zu steuerlichen, rechtlichen und immobilienrechtlichen Fragestellungen beraten.

Auto Wichert ist der größte VW-Händler in Hamburg und betreibt mit rund 1.350 Mitarbeitern Autohäuser an 23 Standorten in der Region. Im Februar 2020 meldete das Unternehmen Insolvenz in Eigenverwaltung an.

Mit der Übernahme der Hamburger Hauptstandorte von Auto Wichert sichert der Volkswagen-Konzern nicht nur die Fortführung des operativen Betriebs, sondern auch den Erhalt von knapp 700 Arbeitsplätzen. Die konzerneigene VGRD stärkt durch diese Transaktion ihre Position als eines der führenden Autohandelsunternehmen in Hamburg erheblich.

Ebner Stolz hat mit einem interdisziplinären Team im Rahmen einer Tax und Legal Due Diligence sowie in Fragen der steuerlichen und arbeitsrechtlichen Strukturierung der Transaktion beraten.

Team Ebner Stolz: Markus Heinlein (Projektverantwortlicher Partner, M&A Tax), Dr. Roderich Fischer (Partner M&A Legal, Leitung Legal Due Diligence), Jan Groß (Partner, Insolvenzrecht), Lutz Maschlanka, Dr. Christian Kubak (beide Distressed M&A), Dr. Hannah Krings (Leitung arbeitsrechtliche Due Diligence und Strukturierung), Dr. Daniel Kautenburger-Behr (Partner, Real Estate, Leitung Real Estate), Ansgar Düring, Franca Schmidt-Rathmann, Henrik Ahmann, Simonetta Hahn (alle Real Estate) sowie Kai Karcher (Leitung Tax Due Diligence und Strukturierung) und Kevin Kukielka (Tax Due Diligence).