Ebner Stolz berät STOLL Gruppe beim Erwerb durch die KARL MAYER Gruppe

  • Mit der Akquisition von STOLL erschließt sich KARL MAYER zusätzliches technologisches Wachstumspotenzial
  • Die etablierte Marke STOLL wird weitergeführt und stärkt die Marktposition der KARL MAYER Gruppe
  • Ebner Stolz berät die STOLL Gruppe verkäuferseitig bei steuerlichen sowie betriebswirtschaftlichen Aspekten des Deals

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz stand der STOLL Gruppe im Rahmen der Akquisition durch die KARL MAYER Gruppe zur Seite.

Die in Reutlingen ansässige STOLL Gruppe beschäftigt ca. 1.000 Mitarbeiter und ist ein internationaler Branchenführer in der Flachstrickmaschinen-Technologie mit zukunftsweisenden Tools und Dienstleistungen für das Stricken von morgen. Vor mehr als 145 Jahren gegründet, bietet STOLL ein umfassendes Portfolio hochwertiger Lösungen für die Strickindustrie und steht für höchste Qualität im Fashion & Technology-Bereich.

KARL MAYER ist ein innovativer Marktführer im Textilmaschinenbau mit weltweit mehr als 2.300 Mitarbeitern. Der Hersteller bietet Lösungen in der Wirkerei, für den Bereich Technische Textilien und für die Kettvorbereitung und unter der Marke KM.ON digitale Lösungen für alle Kundengruppen.

Mit der Vereinigung beider Unternehmen soll STOLL ab 1. Juli 2020 Teil der globalen KARL MAYER Gruppe, einem unabhängigen Familienunternehmen, werden. STOLL profitiert bei dem Zusammenschluss von der weltweiten Aufstellung der Vertriebs-, Service- und Fertigungsstandorte von KARL MAYER und den gemeinsamen Entwicklungsmöglichkeiten, beispielsweise im Bereich digitaler Lösungen. Durch die Akquisition von STOLL verfügt KARL MAYER zukünftig über eine noch größere Präsenz im internationalen Textilmarkt. Mit den Geschäftsfeldern Wirkerei, Technische Textilien, Kettvorbereitung, Flachstrickerei und digitale Lösungen können Kunden nun über Technologiegrenzen hinweg begleitet werden.

Bei dem Vertrag handelt es sich um einen Asset Deal. Da STOLL eine starke etablierte Marke ist, wird sie innerhalb der Gruppe unverändert weitergeführt. KARL MAYER erweitert somit nicht nur sein Portfolio, sondern stärkt mit der neuen Marke auch seine Marktposition.

Team Ebner Stolz: Lorenz Muschal (Projektverantwortlicher Partner), Sarah Philippskötter (Partner Tax) und Tobias Stuhler (Tax).