Ebner Stolz berät Uelzena eG bei einer Beteiligung an der BHI Biohealth International GmbH

  • Uelzena eG beteiligt sich mit 50 % an der BHI Biohealth International GmbH (BHI) und bringt ihren Geschäftsbereich ‚nutrineo-health food solutions‘ (nutrineo) in das gemeinsame Unternehmen ein
  • Die Partnerschaft stärkt das Geschäft beider Unternehmen mit Nahrungsergänzungsmitteln in dem schnell wachsenden Markt
  • Ebner Stolz berät Uelzena eG käuferseitig bei den Kaufvertragsverhandlungen und sämtlichen damit in Verbindung stehenden Vereinbarungen

Ein M&A Legal Team von Ebner Stolz hat die Uelzena eG bei einer Beteiligung von 50 % an der BHI Biohealth International GmbH erfolgreich beraten. Der Vollzug der Transaktion steht insbesondere unter dem Vorbehalt der Zustimmung der deutschen Kartellbehörde.

Die Uelzena eG ist einer der führenden Anbieter und innovativen Problemlöser der Nahrungsmittelverarbeitung und Milchveredelung. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von rund EUR 774 Mio., während der Konzern-Umsatz EUR 647 Mio. betrug. Ihr Hauptsitz befindet sich in Uelzen, drei Tochtergesellschaften der Gruppe sitzen an unterschiedlichen Orten in Norddeutschland.

Der Geschäftsbereich ‚nutrineo-health food solutions‘ (nutrineo) entwickelt und produziert innovative Health Food Produkte für den Private-Label-Markt im Bereich Sportlernahrung, Gewichtsmanagement sowie Nahrungsergänzungsmittel für namhafte Markenartikler und den Handel. Der Schwerpunkt der geschäftlichen Ausrichtung liegt in den Absatzmärkten Europa und Asien.

Die BHI Biohealth International GmbH (BHI) ist als international agierendes Unternehmen im Bereich der Lohnherstellung tätig: Sie entwickelt und produziert im Kundenauftrag Nahrungsergänzungsmittel, diätetische Lebensmittel in Kapselform, Pulvermischungen sowie Functional-Food-Produkte. BHI hat ihren Stammsitz in Münchberg und eine Tochtergesellschaft in Salzburg, Österreich.

BHI und nutrineo haben zusammen einen Umsatz von rund EUR 45 Mio. und beschäftigen mehr als 200 Mitarbeiter an drei Standorten in Deutschland und Österreich. Das Joint Venture bietet ein breites Spektrum an Produktlösungen: von Pulvermischungen in diversen Kleinpackungsformaten, über Kapseln, Tabletten, Ampullen und Riegeln bis hin zu flüssigen Nahrungsergänzungsmitteln und Fertiggetränken.

Im Zuge der Beteiligung an der BHI hat Ebner Stolz die Uelzena eG im Rahmen der Vertragsverhandlungen und -gestaltung umfassend rechtlich beraten: unter anderem zum Kaufvertrag, Fragen der arbeitsrechtlichen Strukturierung sowie der Anmeldung der Transaktion beim Bundeskartellamt.

Team Ebner Stolz: Denis Bacina (Projektverantwortlicher, Rechtsanwalt, M&A Legal, Verhandlungsführung und -gestaltung), Dr. Roderich Fischer, Dr. Daniel Kautenburger-Behr (alle M&A Legal); Dr. Hanno Rädlein, Laura Trinler (alle Arbeitsrecht); Christine Diener (Commercial Law); Nadine Bläser (Kartellrecht); Peter Holzhäuser (Immobilienrecht); Daria Madejska (Öffentliches Recht); Wolfgang A. Klövekorn, LL.M. (Steuerklausel)

Notariell beurkundet hat die Transaktion Prof. Dr. Christoph Schalast von Schalast Rechtsanwälte Notare in Frankfurt.