Ebner Stolz berät VR Equitypartner und MEH Beteiligungs GmbH bei der Veräußerung ihrer Anteile am IT-Dienstleister n3k an Invision

  • Invision beteiligt sich in Form eines Share-Deals an der n3k-Gruppe: VR Equitypartner bleibt beteiligt und der bisherige CEO steht in beratender Funktion weiter zur Verfügung
  • Die n3k-Gruppe ist ein Anbieter für unternehmenskritische Softwarelösungen mit wachsendem eigenem IP-Portfolio
  • Ebner Stolz begleitet die Transaktion im Rahmen einer Sell-side Financial Due Diligence und unterstützt bei der Gestaltung des SPAs

Ebner Stolz hat VR Equitypartner sowie die MEH Beteiligungs GmbH beim Verkauf der n3k-Gruppe mit Sitz in Heilbronn im Rahmen einer Sell-side Financial Due Diligence sowie bei der Gestaltung des SPAs unterstützt.

VR Equitypartner zählt zu den führenden Eigenkapitalfinanzierern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Mittelständische Familienunternehmen begleitet die Gesellschaft zielorientiert und mit jahrzehntelanger Erfahrung bei der strategischen Lösung komplexer Finanzierungsfragen. Beteiligungsanlässe sind Wachstumsfinanzierungen und Expansionsfinanzierungen, Unternehmensnachfolgen oder Gesellschafterwechsel.

Der IT-Dienstleister n3k-Gruppe mit rund 60 Mitarbeitern ist ein Anbieter für unternehmenskritische Softwarelösungen in den Bereichen DDI, Active Directory & Cloud Auditing und Privileged Account Management mit wachsendem eigenem IP-Portfolio. n3k agiert als „One-Stop-Shop“ für proprietäre Software sowie als Reseller für Drittlösungen. Die n3k verfügt über eine breite und gut diversifizierte Kundenbasis, zu der 14 der 30 im DAX vertretenen Unternehmen zählen.

Während der Beteiligung von VR Equitypartner wurden Prozesse mit Blick auf Controlling, Rechnungswesen und Vertrieb professionalisiert. Zudem konnte n3k die eigenen Softwarelösungen runIP und runIP Radar funktional weiterentwickeln bzw. neu entwickeln und für weitere 3rd Party DDI-Plattformen adaptieren. Mit dem Erwerb des amerikanischen Softwareherstellers Cygna Labs wurde das Portfolio eigener Lösungen weiter ausgebaut und über das effiziente Vertriebsnetzwerk an Neu- und Bestandskunden vertrieben. Mit Abschluss der Transaktion wird die Unternehmernachfolge umgesetzt.

Der Gründer und bisherige CEO der n3k-Gruppe, Rainer Maurer, wird dem Unternehmen auch weiterhin beratend zur Seite stehen. Der bisherige Geschäftsführer mit Fokus auf den Vertriebsbereich, Alexander Häcker, wird neuer CEO. Christian Ehrenthal, Gründer und President der n3k-Tochter Cygna Labs, wird auch zukünftig das US-Geschäft und den Bereich Software-Entwicklung verantworten. VR Equitypartner bleibt über eine Rückbeteiligung weiter im Unternehmen engagiert.

Käufer ist die in der Schweiz und Deutschland ansässige Beteiligungsgesellschaft Invision, die spezialisiert auf Nachfolgeregelungen ist und als Partner des Managements die angestrebte Wachstumsstrategie fortsetzen will. Gemeinsam soll am Thema Buy & Build gearbeitet werden, um die n3k-Gruppe durch strategische Zukäufe zu stärken. Darüber hinaus soll das organische Wachstum in Deutschland und in den USA effizient vorangetrieben werden.

Ebner Stolz begleitete die Transaktion im Rahmen einer Sell-side Financial Due Diligence und unterstützte bei der Gestaltung des SPAs.

Team Ebner Stolz: Joachim Hau (Projektverantwortlicher Partner, Financial Due Diligence) sowie Daniel Bertram (Projektleitung, Financial Due Diligence).

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________