Ebner Stolz unterstützt AURELIUS beim Anteilserwerb an der ZIM Flugsitz GmbH

  • AURELIUS erwirbt Mehrheit an etabliertem Familienunternehmen
  • Ziel: Ausrichtung der Finanzstruktur und Organisation von ZIM Flugsitz entsprechend operativer Wachstumsziele
  • Ebner Stolz berät käuferseitig und unterstützt mit der Durchführung einer Financial Due Diligence

Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ebner Stolz stand der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (AURELIUS) beim Mehrheitserwerb an der ZIM Flugsitz GmbH beratend durch die Erstellung einer Financial Due Diligence zur Seite.

Die ZIM Flugsitz GmbH mit Sitz in Markdorf am Bodensee ist ein etablierter Anbieter von Economy und Premium Economy Flugsitzen für kommerzielle Passagiermaschinen. Aufgrund des innovativen und qualitativ hochwertigen Produktportfolios sowie einer branchenweit anerkannten Entwicklungsabteilung zählen zahlreiche internationale Fluglinien wie Lufthansa, Singapore Airlines, Japan Airlines und ANA zu den Kunden des deutschen Familienunternehmens.

Seit der Gründung im Jahr 2008 ist die ZIM Flugsitz GmbH stark gewachsen. Mit dem Einstieg der auf MidMarket-Transaktionen spezialisierten AURELIUS sollen Finanzstruktur und Organisation des Unternehmens entsprechend operativer Wachstumsziele ausgerichtet werden. Das Gründer-Ehepaar Zimmermann bleibt am Unternehmen beteiligt und wird die zukünftigen Entwicklungen als Teil der Geschäftsführung weiterhin unterstützen. Die Transaktion soll im Januar 2020 vollzogen werden.

Ebner Stolz hat AURELIUS im Rahmen des Mehrheitserwerbs mit der Durchführung einer Financial Due Diligence unterstützt.

Team Ebner Stolz: Joerg Schoberth (Projektverantwortlicher Partner, Financial Due Diligence) und Daniel Feiter (Financial Due Diligence)