Eigentümerkonsortium um Verlegerfamilie Herder übernimmt die Mehrheitsbeteiligung an Thalia von Advent International

By on Juli 11, 2016
  • Nach erfolgreicher Restrukturierung und zukunftsweisender Neuausrichtung übergibt Advent International den Marktführer im Sortimentsbuchhandel an neue Eigentümer
  • Die neuen Eigentümer sind die Verlegerfamilie Herder, die Unternehmerfamilie Kreke, der Digitalunternehmer Leif Göritz und der geschäftsführende Gesellschafter Michael Busch
  • Gemeinsame Vision ist, Thalia zum Synonym für Lesekultur im Digitalzeitalter zu machen
  • Führende Marktposition soll durch Investitionen im Omni-Channel-Handel und -Service sowie im Bereich eReading gestärkt werden

Ein Eigentümerkonsortium unter Führung der traditionsreichen Verlegerfamilie Herder erwirbt die Mehrheit an der Buchhandelsgruppe Thalia von einer gemeinsamen Holding von Advent International und der Familie Kreke. Diese hatten Thalia 2012 als Teil der damaligen Douglas Holding AG erworben. Die Familie Kreke bleibt auch künftig als Minderheitsaktionär beteiligt.

Nach Abschluss der erfolgreichen Neuausrichtung von Thalia in Partnerschaft mit Advent International bringen die neuen Eigentümer komplementäre Kompetenzen ein, um die eingeschlagene Wachstumsstrategie fortzusetzen. Die Familie Herder ist eine der ältesten Verlegerfamilien im deutschsprachigen Raum. Seit mehr als 200 Jahren pflegt die Familie die Leidenschaft für das Kulturgut Buch, seit zehn Jahren ergänzt um erfolgreiche Investments im digitalen und mobilen Business. Die Unternehmerfamilie Kreke mit ihrer langjährigen Handelserfahrung kennt Thalia bereits seit mehreren Jahrzehnten und wird das Unternehmen weiter langfristig begleiten.

In Zeiten eines gravierenden Paradigmenwechsels, in denen die Digitalisierung das Buch und die Branche verändert, spielt zudem die Digitalexpertise eine tragende Rolle. Diese wird künftig der Unternehmer Leif Erik Göritz als Aufsichtsratsvorsitzender einbringen. Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler verfügt über langjährige Erfahrung in der digitalen Transformation von Unternehmen. Gemeinsam mit der Verlegerfamilie Herder hat er bereits 2014 die führende Berliner App-Agentur Smart Mobile Factory übernommen. Göritz sagt: „Zusammen mit dem langjährigen CEO und geschäftsführenden Gesellschafter Michael Busch verfolgen wir als neue Eigentümer die Vision, Thalia zum Synonym für Lesekultur im Digitalzeitalter zu machen.“

Unter dem Mehrheitsgesellschafter Advent hat sich Thalia bereits zum führenden Cross-Channel-Buchhändler im deutschsprachigen Raum entwickelt und ist heute der umsatzstärkste stationäre Buchhändler im deutschsprachigen Raum. In den vergangenen vier Jahren wurde das Produktportfolio modernisiert, heute erzielt Thalia wieder über 80 Prozent des Umsatzes mit Büchern und buchnahen Sortimenten. Den restlichen Umsatz steuern ergänzende Sortimente wie Spiele und Spielwaren, Papeterieartikel, Musik-CDs und DVDs bei. Darüber hinaus hat Thalia in die Modernisierung des Filialnetzes mit mehr als 280 Geschäften investiert und einen innovativen Onlinehandel sowie ausgezeichnete Hard- und Softwarelösungen im Digitalbereich etabliert. Im wachstumsstarken eReading-Markt ist Thalia als führendes Buchhandelsunternehmen auch weiterhin die treibende Kraft in der DACH-Region. Der Fortführung und dem Ausbau der erfolgreichen tolino-Allianz fühlen sich die neuen Eigentümer verpflichtet. Gemeinsam mit dem Thalia-Management möchten die Familien Herder und Kreke diese Position weiter ausbauen und das Wachstum vorantreiben. Investitionen sind insbesondere in den Omni-Channel-Handel und im Bereich eReading geplant.

Ranjan Sen, Managing Partner von Advent International, sagte: „Thalia steht heute, nach erfolgreicher Neuausrichtung, wieder auf wirtschaftlich gesunden Füßen und wächst aus eigener Kraft. Wir freuen uns, diese Entwicklung maßgeblich mitgestaltet zu haben und sehen den jetzt erfolgten Verkauf als den richtigen Schritt für das Unternehmen. Mit den neuen Eigentümern übernehmen nun strategische Partner das Steuer, die neue Impulse setzen können und damit die Marktposition von Thalia weiter stärken werden.“

Manuel Herder, Verleger, sagt: „Thalia hat als führender Buchhändler im deutschsprachigen Raum immer wieder unter Beweis gestellt, dass es Trends und Veränderungen im Buchhandel früh erkennen und erfolgreich gestalten kann. Zugleich steht das Unternehmen wie kaum ein anderes für den Erhalt der innerstädtischen Lesekultur, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Die intensiven Gespräche der vergangenen Wochen haben gezeigt, dass wir mit der Familie Kreke und dem Managementteam um Michael Busch die gleichen Werte und langfristige Vision für Thalia teilen.“

Michael Busch, Vorsitzender der Geschäftsführung von Thalia und neuer Miteigentümer, sagt: „Nach erfolgreichen Jahren der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Eigentümern Advent International und der Familie Kreke und substantiellen und notwendigen Veränderungen beginnt für unser Unternehmen nun ein neues Kapitel. Wir gewinnen heute eine unternehmerische, langfristig ausgerichtete Eigentümerstruktur. Ich freue mich darauf, Thalia gemeinsam mit unseren neuen Partnern nachhaltig weiterzuentwickeln.“

Dr. Henning Kreke, Vertreter der Familie Kreke, erklärt: „Thalia hat in den vergangenen Jahren ihre marktführende Position im deutschsprachigen Buchhandel weiter ausgebaut. Die neuen Eigentümer sind fest von den Erfolgschancen des Omni-Channel-Buchhandels überzeugt und wollen gemeinsam mit dem bestehenden Management-Team die erfolgreiche Strategie von Thalia nachhaltig fortsetzen.“

Die beteiligten Parteien haben Stillschweigen über den Kaufpreis vereinbart. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Genehmigung.

Über Thalia

Mit mehr als 280 Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist Thalia im deutschsprachigen Raum Marktführer im Sortimentsbuchhandel. Zudem agiert das Unternehmen als Cross-Channel-Händler: In klassischen Buchhandlungen wie auch im Online-Shop gleichermaßen kompetent und nahe beim Kunden, bietet Thalia fachkundige Beratung und inspirierende Kauferlebnisse sowohl in der „realen“ als auch in der „virtuellen“ Welt der Bücher. Im „Besten vieler Welten“ paart sich buchhändlerische Tradition mit großem Engagement für die Lese- und Kulturförderung – und mit konsequenter Hinwendung zu den neuen digitalen Nutzungsmöglichkeiten des Mediums Buch. Im März 2013 hat Thalia gemeinsam mit Partnern der Buchhandelsbranche und der Deutschen Telekom als Technikpartner die Marke tolino gelauncht und seither sechs eReader, darunter zuletzt den tolino shine 2 HD und den tolino vision 3 HD sowie das Einstiegsgerät tolino page herausgebracht. Mit einem Angebot von über 1 Million eBooks bieten die Partner eines der größten deutschsprachigen eBook-Sortimente an. Thalia wurde 1919 in Hamburg im Gebäude des Thalia-Theaters gegründet. www.thalia.de

Über Familie Herder

Die Familie Herder führt seit mehr als 200 Jahren den Verlag Herder. Gründer Bartholomä Herder hat das erste Buch im Jahr 1798 verlegt. Im gleichen Jahr beteiligte er sich an einer Buchhandlung. Vor 20 Jahren verkaufte die Verlegerfamilie ihre gleichnamigen Buchhandlungen an die Familie Kreke, unter deren Leitung diese in die heutige Thalia integriert wurden. Seit 1999 steht Manuel Herder in sechster Generation an der Spitze des Verlagshauses Herder. Unter seiner Führung wandte sich der Verlag verstärkt Digital-, Audio- und mobilen Inhalten zu und tätigte gezielt Investitionen in mehrere Online Start-ups.

Über Familie Kreke

Die Familie Kreke ist eine Unternehmerfamilie mit langer Tradition im Handel. Basierend auf einem neuen Einzelhandelskonzept aus den USA, erschuf der Unternehmer Herbert Eklöh eine Kette von Selbstbedienungsläden. Ab den 1960ern expandierte die Unternehmensgruppe in weitere Segmente – unter anderem gehörten auch die Süßwarenkette Hussel, der Juwelier Christ und die Parfümeriekette Douglas zur späteren Douglas Holding. Nach der erfolgreichen Reorganisation der Unternehmensgruppe und der Fokussierung auf erfolgreiche Multi-Channel-Segmente ist die Familie Kreke heute Gesellschafter der Einzelhandelsunternehmen Douglas und Thalia.

Über Dr. Leif Erik Göritz

Leif Göritz ist Unternehmer im Digitalbereich. Der promovierte Diplom-Ökonom war von 2005 bis 2008 Managing Director des German Centre Beijing, einem Tochterunternehmen der Landesbank Baden-Württemberg, bevor er vier Jahre lang als Project Manager bei The Boston Consulting Group tätig war. Seit 2013 ist Leif Göritz als Unternehmer und Digital Inkubator selbstständig. Zum gleichen Zeitpunkt wurde er Beirat der Geschäftsführung der Herder GmbH. Seit 2015 ist er Managing Director der Smart Mobile Factory GmbH, die die Familie Herder und er gemeinsam bereits 2014 übernommen haben.

Über Michael Busch

Michael Busch ist Vorsitzender der Geschäftsführung der Thalia Bücher GmbH. Er arbeitet bereits seit mehr als 20 Jahren bei Thalia. Seit 1998 ist er Mitglied der Geschäftsleitung und hat das Unternehmen gemeinsam mit seinem Führungsteam erfolgreich durch die Herausforderungen des digitalen Wandels gesteuert. Busch hat Thalia mit Unternehmergeist und Gespür für Zukunftsthemen durch zahlreiche Veränderungen und gemeinsam mit dem Mehrheitseigentümer Advent durch die jüngste Neuausrichtung geführt.

Über Advent International

Advent International wurde 1984 gegründet und ist eine der weltweit führenden und größten Beteiligungsgesellschaften. Das Unternehmen hat in 40 Ländern über 300 Transaktionen durchgeführt und verwaltet ein Vermögen von etwa 37 Mrd. Euro. Auch in Deutschland zählt Advent zu den führenden Private Equity-Gesellschaften und ist seit 1991 mit einem Büro in Frankfurt vertreten. Das Frankfurter Büro hat seit 1992 im deutschsprachigen Europa etwa 3,1 Mrd. Euro in 30 Beteiligungen investiert. Der Investitionsschwerpunkt liegt in den Sektoren Chemie, Gesundheitswesen, Finanzdienstleistungen und Business Services sowie Einzelhandel, Konsumgüter und Freizeitindustrie.

Seit 2009 hat Advent unter anderem in Allnex, einem global führenden Hersteller von Harzbeschichtungen für die Farb- und Lackindustrie, die Douglas Holding, Europas führendem Kosmetikhändler, GFKL, einem führenden Anbieter im Forderungsmanagement, die Hypo Group Alpe Adria AG, eine Bankengruppe mit Aktivitäten in Südosteuropa, sowie die Median Kliniken, einem führenden Anbieter unabhängiger Rehabilitationskliniken, erfolgreich investiert. Die Advent International GmbH bleibt auch nach 24 Jahren ihrem Investmentansatz treu, durch partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Managementteams nachhaltiges Umsatz- und Gewinnwachstum ihrer Portfoliogesellschaften zu generieren. www.adventinternational.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!