EQT führt exklusive Verhandlungen über den Erwerb von schülke

  • EQT führt exklusive Verhandlungen über den Erwerb von schülke, einem führenden Anbieter von Hygiene- und Infektionspräventionslösungen für Haut und Oberflächen sowie Wundantiseptik 
  • schülke ist ein Pionier in der Infektionspräventionsbranche mit 130 Jahren Erfahrung, und schützt weltweit Leben durch die Bereitstellung von wichtigen Produkten für die globale Krankheitsprävention
  • Nach Abschluss der Transaktion wird EQT das Managementteam von schülke unter der Leitung von CEO Christian Last in der nächsten Wachstums- und Innovationsphase unterstützen und die Marke und Marktposition von schülke weiter stärken

EQT VIII („EQT“ oder „EQT VIII“) gab exklusive Verhandlungen über den Erwerb der Schülke & Mayr GmbH („schülke“ oder das „Unternehmen“), einer Tochtergesellschaft von Air Liquide S.A. („Air Liqude“) und einer der führenden Anbieter von Hygienelösungen, bekannt. Diese Transaktion steht unter dem Vorbehalt des Abschlusses einer endgültigen Vereinbarung zwischen den beteiligten Parteien und wird unter Berücksichtigung aller relevanten sozialen Prozesse sowie eines fortlaufenden Dialogs mit den Arbeitnehmergremien durchgeführt. Die geplante Transaktion steht unter dem Vorbehalt üblicher behördlicher Genehmigungen.

Das Unternehmen schülke wurde 1889 in Hamburg gegründet und produziert ganzheitliche Hygienelösungen, die Infektionen von Menschen und Kontamination von Materialien bekämpfen. EQT plant, auf der aktuellen Strategie des Managementteams von schülke aufzubauen. Dazu zählen Investitionen in Wachstum, die Stärkung der Position des Unternehmens in Kernmärkten und neuen Regionen, die Fokussierung auf kontinuierliche Innovation und F&E sowie die Entwicklung neuer Produkte. EQT plant darüber hinaus schülke im Bereich Nachhaltigkeit zu unterstützen und weiterhin in die Mitarbeiter des Unternehmens investieren. Mit unmittelbarer Priorität unterstützt EQT schülke in seinem umfangreichen Einsatz, durch die erhöhte Produktion von dringend benötigten Desinfektionsmitteln einen Beitrag zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie zu leisten.

Christian Last, CEO von schülke: „Der heutige Tag ist ein wichtiger Meilenstein für schülke und wir freuen uns darauf, EQT als Partner begrüßen zu dürfen. EQT ist ein wachstumsorientierter europäischer Partner mit starken Werten und umfangreicher Expertise im Gesundheitswesen, der schülkes Wachstumsambitionen und nachhaltige Entwicklung unterstützen wird.“

schülke ist ein Pionier im Bereich der Infektionspräventionslösungen und das Unternehmen ist seit 1996 als Tochtergesellschaft von Air Liquide tätig. Heute bietet schülke ein breit gefächertes Produktportfolio an, darunter Desinfektionsprodukte für Hände, Haut und Oberflächen, Wundantiseptik-Produkte sowie Hautpflege-Additive. Das Unternehmen ist ein zuverlässiger Partner für seine Kunden im Gesundheitswesen und in der Industrie und hat eine starke Marke im OTC-Markt aufgebaut, insbesondere in seinen europäischen Kernmärkten. Das Unternehmen beschäftigt weltweit mehr als 1.250 Mitarbeiter.

Der geplante Erwerb von schülke steht im Einklang mit dem thematischen Investmentansatz von EQT, der sich an den Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung orientiert. Diese Transaktion unterstützt insbesondere das SDG 3 – Gesundheit und Wohlbefinden. Das Unternehmen verfolgt einen breit angelegten Stakeholder-Ansatz und handelt verantwortungsbewusst gegenüber Kunden, Umwelt und der Gesellschaft. schülke hat sich zu hohen Nachhaltigkeitsstandards verpflichtet, einschließlich Energieeffizienz, Lebenszyklusanalyse, Mitarbeiterengagement und Transparenz.

Matthias Wittkowski, Partner bei EQT Partners: „EQT hat die Entwicklung von schülke seit über einem Jahr eng verfolgt. Mit der geplanten Akquisition von schülke setzt EQT seine Investitionen entlang thematischer Trends fort. Wir sind tief beeindruckt von dem Engagement und dem Beitrag jedes einzelnen schülke Mitarbeiters. Die Mission des Unternehmens ist es, Leben zu schützen und alle Mitarbeiter arbeiten derzeit Tag und Nacht, um diese Aufgabe in der beispiellosen COVID-19-Situation zu bewältigen. Diese Leidenschaft baut auf dem Erbe von schülke als weltweiter Marktführer und Pionier in der Infektionsprävention auf. Das umfassende Produktportfolio, die Innovationsfähigkeit und die hohe Kundenbindung sind einzigartig. EQT freut sich darauf, das Management von schülke unter der Leitung von Christian Last und das gesamte Team mit weiteren Investitionen in schülkes wichtige Hygieneprodukte zum Schutz von Gesundheit und Wohlbefinden zu unterstützen.

Goldman Sachs und Deloitte fungierten als Finanzberater von EQT. Freshfields Bruckhaus Deringer LLP fungierte als Rechtsberater.

Nach Abschluss der Transaktion wird erwartet, dass EQT VIII zu 70%-75% Prozent investiert sein wird.

(Quelle)