EQT verkauft Apleona an PAI Partners

  • EQT VII verkauft Apleona, den führenden europäischen Anbieter von Facility Management-Dienstleistungen und Marktführer in der DACH-Region, für rund 1,6 Milliarden EUR an PAI Partners
  • Durch Investition in die Digitalisierung der skalierbaren Betriebsplattform sowie die Veräußerung von zyklischen Unternehmensbereichen hat EQT die Transformation von Apleona hin zu einem fokussierten, technologisch führenden Dienstleister unterstützt
  • Seit der Übernahme durch EQT konnte Apleona sein EBITA um mehr als 10 Prozent pro Jahr und die Marge um 100 Basispunkte auf branchenführendes Niveau steigern

EQT gab bekannt, dass der EQT VII Fonds („EQT VII“ oder der „Fonds“) die Apleona Group GmbH („Apleona“ oder „das Unternehmen“) für einen Gesamttransaktionswert von rund 1,6 Milliarden EUR an PAI Partners SAS („PAI Partners“ oder „PAI“) verkauft.

Bestimmte Anteile des Erlöses werden mit Bilfinger geteilt, so dass ein Erlös von circa 450-470 Millionen EUR für Bilfinger’s Preferred Participation Note erwartet wird.

Die in Neu-Isenburg ansässige Apleona bietet sowohl technische Gebäudemanagement-Dienstleistungen als auch infrastrukturelles und kaufmännisches Gebäudemanagement als Teil eines integrierten Angebots an. EQT erwarb das Unternehmen 2016 im Rahmen eines Carve-Outs von Bilfinger, einem börsennotierten deutschen Industriekonglomerat.

Mit EQT hat sich Apleona zu einem fokussierten und in der DACH-Region führenden Facility Management-Anbieter entwickelt. Unter anderem trugen der Verkauf des zyklischen und margenschwachen Bausegments im Jahr 2017 und des britischen Immobilienberatungsgeschäfts GVA im Jahr 2018 dazu bei. Diese strategische Neuausrichtung wurde durch Investitionen in eine digitale Betriebsplattform und kommerzielle Exzellenzprojekte weiter beschleunigt, um den Kunden des Unternehmens die bestmöglichen integrierten Facility Management Dienstleistungen bieten zu können. Dieser Fokus hat seit 2016 zu einem stetigen Wachstum über Marktniveau und zahlreichen neuen Großkundenakquisen geführt.

Heute verwaltet Apleona mit seinen mehr als 20.000 Mitarbeitern zehntausende von Gebäuden mit Niederlassungen in über 30 Ländern. Das Unternehmen bietet seinen Kunden eine umfangreiche Palette an Dienstleistungen unter anderem mit dem Ziel, den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen von Gebäuden zu reduzieren. Damit ist Apleona ein zentraler Dienstleister für Unternehmen, die ihre Umweltbilanz verbessern möchten.

Apleona erkannte früh das steigende Bedürfnis ihrer Kunden deren Gebäude energieeffizienter und umweltbewusst zu betreiben und hat entsprechende digitale Lösungen entwickelt. Diese Kapazitäten wurden durch strategische Beteiligungen ergänzt, wie z. B. mit Recogizer im Jahr 2020, das eine KI-basierte Steuerungslösung für Heizungs-, Lüftungs- und Klimaanlagen in Gebäuden anbietet.

Dr. Andreas Aschenbrenner, Partner bei EQT Partners, sagte: „Apleona ist Marktführer im Bereich des technischen und integrierten Facility Managements. Das Unternehmen verfügt über eine starke Plattform, die eine ideale Ausgangsbasis für die weitere Marktkonsolidierung bildet. Apleona ist also bestens aufgestellt, um als Partner des Vertrauens weitere Großkunden zu gewinnen. Wir danken Dr. Jochen Keysberg, dem CEO von Apleona, dem erweiterten Managementteam, dem Aufsichtsrat und dem Beirat sowie allen Mitarbeitern für die Unterstützung des gemeinsam von EQT und Apleona eingeschlagenen Weges.”

Matthias Wittkowski, Partner bei EQT Partners, ergänzte: „Diese Transaktion unterstreicht die Position von EQT als marktführendem Investor im Dienstleistungssektor. Wir sind stolz darauf gemeinsam mit Jochen Keysberg und seinem Team die Entwicklung von Apleona entlang unserer Kernthemen Wachstum, Digitalisierung und Nachhaltigkeit beschleunigt zu haben.”

Dr. Jochen Keysberg, CEO von Apleona, fügte hinzu: „Wir haben die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit EQT sehr geschätzt. Heute können wir die Erfolge sehen. Apleona hat stark von EQTs Expertise und den seit der Ausgliederung von Bilfinger getätigten Investments profitiert. Wir haben einen Vorsprung bei digitalen Produkten und bei der Automatisierung und Digitalisierung von Betriebsprozessen und eine nachweisbare Erfolgsbilanz bei Nachhaltigkeitsinitiativen im Auftrag unserer Kunden. Jetzt freuen wir uns auf das nächste Kapitel gemeinsam mit unserem neuen Partner PAI. In der nächsten Wachstumsphase werden wir uns sowohl auf Wachstum durch M&A-Aktivitäten als auch weiteres organisches Wachstum gestützt durch unsere Wettbewerbsvorteile und digitalen Lösungen konzentrieren.“

Ralph Heuwing, Partner bei PAI Partners, sagte: „Wir freuen uns sehr über den Erwerb von Apleona. Es ist ein Unternehmen, das hervorragend zu unserer Investmentphilosophie passt. Apleona ist führend im attraktiven Markt für technisches und integriertes Facility Management. EQT und das Management Team um CEO Dr. Jochen Keysberg haben Apleona ideal für die zu erwartende Konsolidierung positioniert und die Grundlagen für Effizienz, digitale Prozesse und kontinuierliches Wachstum geschaffen. Wir freuen uns darauf, die erfolgreiche Entwicklung nun gemeinsam voranzutreiben.“

Philipp Meyer, Managing Director bei PAI Partners, ergänzte: „PAI hat in der Vergangenheit bereits erfolgreich in das Segment der technischen Gebäudedienstleistungen investiert. Apleona ist in der strukturell wachsenden DACH Region einzigartig aufgestellt und beeindruckt nicht nur durch seine operative Entwicklung, sondern auch durch das stetig zunehmende Portfolio an attraktiven Kunden.“

Die Transaktion unterliegt den üblichen Bedingungen und Genehmigungen und wird voraussichtlich Anfang Q2 2021 abgeschlossen. Die Deutsche Bank fungierte als Berater für EQT.

_______________________

Über EQT
EQT ist eine globale Investment-Organisation mit mehr als 75 Milliarden EUR an aufgenommenem Kapital und mehr als 46 Milliarden EUR an verwaltetem Vermögen in 16 aktiven Fonds. EQT-Fonds sind an Unternehmen in Europa, Asien und Nordamerika mit einem Gesamtumsatz von mehr als 27 Mrd. EUR beteiligt, die etwa 159.000 Mitarbeiter beschäftigen. EQT unterstützt seine Portfoliounternehmen darin, nachhaltiges Wachstum, operative Exzellenz und Marktführerschaft zu erreichen. Weitere Informationen: www.eqtgroup.com

Über Apleona
Apleona ist ein in Europa führender Immobiliendienstleister mit Sitz in Neu-Isenburg bei Frankfurt am Main. Über 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 30 Ländern betreiben und managen Immobilien aller Assetklassen, bauen und rüsten sie aus, betreiben und warten Anlagen und unterstützen Kunden unterschiedlichster Branchen bei Produktion sowie Sekundärprozessen. Das Leistungsspektrum der Unternehmensgruppe reicht vom integriertem Facility Management über Gebäudetechnik und Innenausbau bis hin zum Real Estate Management mit allen kaufmännischen Leistungen sowie der An- und Vermietung von Immobilien. Alle Services werden modular oder als integrierte Leistung im Paket angeboten. Dabei sorgen Länder- und leistungsbezogene operative Gesellschaften in einer je nach Kundenbedarf regionalen oder überregionalen Account-Struktur für eine optimale Leistungserbringung und einen einheitlich hohen Qualitätsstandard über Ländergrenzen hinweg. Zu den Auftraggebern von Apleona gehören marktführende Industrieunternehmen, Fondsgesellschaften, Versicherungen, Banken, die öffentliche Hand, Entwickler, Eigentümer und Nutzer. Weitere Informationen: www.apleona.com

Über PAI Partners
PAI Partners ist ein führendes europäisches Private Equity Unternehmen mit Niederlassungen in Paris, London, Luxemburg, Madrid, Mailand, München, New York und Stockholm. Das Unternehmen verwaltet mehrere Buyout-Fonds in Höhe von insgesamt 13,9 Mrd. EUR und hat seit 1994 75 Transaktionen in 11 Ländern mit einem Gesamtwert von über 50 Mrd. EUR abgeschlossen. PAI Partners zeichnet sich besonders durch seinen industriellen und Sektor-basierten Ansatz aus. Seinen Portfolio-Unternehmen bietet PAI Partners die nötige finanzielle, operative und strategische Unterstützung, um deren Entwicklung und Wertsteigerung konsequent voranzutreiben. – www.paipartners.com

(Quelle)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen können Sie unter sm@majunke.com anfordern.

___________________________