Eurazeo stellt Unitranche-Finanzierung für Akquisition von CEMA durch Netgo

Eurazeo, eine führende globale Investmentgesellschaft, finanziert für den IT-Provider Netgo die Akquisition der CEMA AG, eines IT-Dienstleisters mit Schwerpunkt auf Managed- und Cloud-Services sowie eProcurement. Das gaben die Gesellschaften heute anlässlich des Abschlusses der Transaktion bekannt.

Es handelt sich um die siebte Akquisition für Netgo seit dem Einstieg der unabhängigen Investmentgesellschaft Waterland als Mehrheitsgesellschafter im Oktober 2019. Auf diese Weise hat Netgo mit der Unterstützung von Waterland und Eurazeo seinen Umsatz seit 2019 auf 280 Millionen Euro in etwa vervierfacht und die Mitarbeiterzahl knapp verdreifacht. Eurazeo (zuvor noch unter dem Namen Idinvest Partners) war Finanzierungspartner sowohl der Waterland-Beteiligung an Netgo als auch sämtlicher bisheriger Add-ons. Die Mittel stammten aus dem Direct Lending-Fonds V mit Eurazeo als alleinigem Fremdkapitalgeber.

CEMA wurde vor 30 Jahren gegründet. Das Leistungsspektrum des Unternehmens reicht von klassischen IT-Lösungen über IT Business Consulting und Managed- & Cloud-Services bis hin zu einer eProcurement-Plattform, mittels derer Unternehmen einfach und schnell und unter Abbildung der eigenen Unternehmensprozesse den IT-Einkauf insourcen können und dabei auch noch von Mengenrabatten profitieren. Abgerundet werden diese technischen Kompetenzen durch Beratung, Schulung und den laufenden IT-Betrieb aus einer Hand. Nebst Firmensitz in Mannheim beschäftigt die CEMA AG rund 250 Mitarbeiter an insgesamt zehn Standorten in Deutschland und komplettiert damit die deutschlandweite Präsenz von Netgo.

Florian Zimmermann, Managing Director für Private Debt in Deutschland bei Eurazeo, sagte: „Eurazeo verfolgt als Private Debt-Investor bekanntermaßen einen konservativen Investmentansatz und legt großen Wert auf solide Unternehmen. Dass auch unter solchen Bedingungen in weniger als zwei Jahren ein Wachstum um den Faktor drei bis vier möglich ist, ist eine großartige Erfolgsgeschichte, und wir freuen uns sehr, diese seit dem Beginn begleiten zu dürfen.“

Dr. Carsten Rahlfs, Managing Partner von Waterland, ergänzte: „Für eine erfolgreiche Buy-and-Build-Strategie ist es entscheidend, Chancen schnell nutzen zu können, wenn sie sich ergeben. Zuverlässige Partner, die schnelle Entscheidungen treffen können, bringen in dieser Situation gerade bei der Finanzierung einen entscheidenden Vorteil. Private Debt im Allgemeinen und Eurazeo im Besonderen haben sich hierfür bewährt und wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

_________________________

ÜBER EURAZEO

Eurazeo ist eine führende globale Investmentgesellschaft mit einem verwalteten Vermögen von 21,8 Milliarden Euro – darunter 15,0 Milliarden Euro von Drittanlegern –, das in ein diversifiziertes Portfolio von rund 450 Unternehmen investiert ist. Mit umfassender Investmenterfahrung in Private Equity, Private Debt, Immobilien und Infrastruktur begleitet Eurazeo Unternehmen aller Größenordnungen. Ein Team von fast 300 Professionals mit tiefgreifender Sektorexpertise sowie Zugang zu globalen Märkten unterstützt Portfoliounternehmen verantwortungsbewusst bei ihrer Entwicklung und bietet ihnen eine stabile Plattform für transformatives Wachstum. Die solide Gesellschafterstruktur, bestehend aus institutionellen Investoren und Familien, in Kombination mit einer robusten, strukturell schuldenfreien Bilanz und ein flexibler Investmenthorizont ermöglichen es Eurazeo, Portfoliounternehmen langfristig zu begleiten.

Eurazeo verfügt über Büros in Paris, New York, São Paulo, Seoul, Schanghai, Singapur, London, Luxemburg, Frankfurt, Berlin und Madrid.

www.eurazeo.com

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________