Europäische Kommission genehmigt Zusammenschluss von Nuplex und Allnex / Frankfurt wird Sitz des neuen Unternehmens

By on September 2, 2016

Allnex, ein führender Hersteller von Industrieharzen und Portfoliounternehmen der Beteiligungsgesellschaft Advent International, hat heute bekanntgegeben, dass die Europäische Kommission die Freigabe für die Zusammenlegung der Geschäfte von Allnex und Nuplex erteilt hat. Dies ist einer der letzten Meilensteine im Fusionsprozess der beiden Gesellschaften, durch den der weltweit führende Hersteller von industriellen Beschichtungsharzen entsteht. Nach Abschluss der Transaktion wird Frankfurt am Main der neue Hauptsitz des fusionierten Unternehmens sein. Der Standort blickt auf eine langjährige Tradition in der chemischen Industrie zurück. Die Verbindung dieser Tradition mit der herausragenden Infrastruktur samt logistischer Anbindung macht die Stadt zu einem idealen Standort. Der Ministerpräsident des Landes Hessen, Volker Bouffier, begrüßt die Standortwahl.

“Mit der Entscheidung, Frankfurt als neuen Hauptsitz zu wählen, wollen wir einen Neustart der fusionierten Gesellschaft symbolisieren. Wir freuen uns auf eine starke gemeinsame Zukunft, die von Wachstum und Vielfalt geprägt ist“, sagte Rich Alexander, ehemaliger Executive Vice President von PPG und zukünftiger Vorsitzender des Advisory Committees der neuen Gesellschaft.

Wie vor kurzem bekanntgegeben, wird Miguel Mantas, seit Beginn 2016 CEO von Allnex, der CEO des neuen Unternehmens werden. Er führte aus: „Gemeinsam werden wir stärker sein. Allnex und Nuplex haben das gleiche Verständnis von hoher Qualität und Innovation und sind in der Lage, sich an die Bedürfnisse der Kunden im Segment der Beschichtungsharze anzupassen. Ich bin stolz darauf, diese beiden Gesellschaften zusammenzubringen. Wir werden aufgrund unserer gemeinsamen Expertise das neue Unternehmen sehr erfolgreich nach vorne bringen.“

Ron Ayles, Managing Partner bei Advent International und Leiter der globalen Chemiesparte der Beteiligungsgesellschaft, sagte: “Die Fusion von Allnex und Nuplex folgt einer starken strategischen Logik. Das neue Unternehmen wird der weltweit führende Hersteller von industriellen Beschichtungsharzen. Eines der bedeutendsten Folgen dieses Zusammenschlusses wird sein, dass Kunden Zugriff auf ein größeres globales Produktionsnetzwerk sowie eine umfangreichere und noch innovativere Produktpalette auf Basis modernster Technologien haben werden.“

Die Transaktion wird voraussichtlich am 13. September 2016 abgeschlossen. Der neue Unternehmensauftritt wird am selben Tag vorgestellt.

Über Allnex

Allnex, vormals Cytec Industries‘ Beschichtungsharze-Geschäft und 2013 von Advent International übernommen, ist ein führender Hersteller von Harzen und Zusatzstoffen für architektonische, industrielle, Schutz-, Auto- und Speziallacke und -Farben mit einem Umsatz von US$1,5 Mrd.. Allnex ist als Innovationstreiber im Bereich der Spezialchemie und als Anbieter des umfangreichsten Sortiments an qualitativ hochwertigen Produkten bekannt. Das Produktsortiment umfasst innovative Flüssigharze und Zusatzstoffe, energiehärtendes Harz, Harz-Pulverlacke und Zusatzstoffe sowie Vernetzer für die Anwendung auf Holz, Metall, Kunststoff und anderen Oberflächen. Mit 17 Fertigungsstätten und 12 Forschungs- und Technologiezentren auf der ganzen Welt bietet das Unternehmen ihren rund 3.000 Kunden reaktionsschnelle lokale Unterstützung und unterstützt sie dabei, rasch weiterentwickelte Beschichtungslösungen auf den Markt zu bringen.

Über Nuplex

Nuplex ist ein weltweit führender Hersteller von Harzen für Farben, Beschichtungen und Gerüststoffe, mit einem jährlichen Umsatz von etwa NZ$1,5 Mrd. (ca. US$ 1 Mrd.). Das an den Handelsplätzen NZX und ASX gelistete Unternehmen ist global führend in der Technologie der Rheologiesteuerung von Beschichtungen sowie im Bereich der Hochleistungs- und industriellen Beschichtungen. Die hergestellten Produkte werden vor allem in der Automobilindustrie, für Fahrzeugreparaturlacke, Holz und Schutzlacke verwendet. Von seinen 16 Produktionsstandorten in Asien, Europa, Amerika, Australien und Neuseeland betreut Nuplex Kunden in über 80 Ländern weltweit. Durch ihr globales Forschungs- und Entwicklungsnetzwerk, das aus lokalem technischen Service-Support, regionalen F&E-Zentren und einem eigenen Innovationszentrum in den Niederlanden besteht, arbeitet Nuplex partnerschaftlich mit ihren Kunden zusammen, um die richtige Lösung für ihre Herausforderungen zu entwickeln.

Über Advent International

Advent International wurde 1984 gegründet und ist eine der weltweit führenden und größten Beteiligungsgesellschaften. Das Unternehmen hat in 40 Ländern über 310 Transaktionen durchgeführt und verwaltet ein Vermögen von etwa 47 Mrd. Euro.

Auch in Deutschland zählt Advent zu den führenden Private Equity-Gesellschaften und ist seit 1991 mit einem Büro in Frankfurt vertreten. Das Frankfurter Büro hat seit 1992 im deutschsprachigen Europa etwa 3,1 Mrd. Euro in 30 Beteiligungen investiert. Der Investitionsschwerpunkt liegt in den Sektoren Chemie und Industrie, Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen und Business Services sowie Einzelhandel, Konsumgüter und Freizeitindustrie.

Neben Allnex umfassen die Transaktionen von Advent im Chemie-Sektor unter anderem die Unternehmen Oxea, Maxam, Viakem und Grupo Transmerquim. Des Weiteren hat die Beteiligungsgesellschaft seit 2009 in Deutschland in die Douglas Holding, Europas führendem Kosmetikhändler, GFKL, einem führenden Anbieter im Forderungsmanagement, die Hypo Group Alpe Adria AG, eine Bankengruppe mit Aktivitäten in Südosteuropa, sowie die Median Kliniken, einem führenden Anbieter unabhängiger Rehabilitationskliniken, erfolgreich investiert. Die Advent International bleibt auch nach 24 Jahren ihrem Investmentansatz treu, durch partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den Managementteams nachhaltiges Umsatz- und Gewinnwachstum ihrer Portfoliogesellschaften zu generieren.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!