Europas Private-Equity-Industrie: Einkommen 2018 im Aufwind

By on Januar 28, 2019

Trotz einer Marktschwäche stiegen die Vergütungen im europäischen Private-Equity-Sektor. Die britischen Gehälter liegen dabei im europäischen Vergleich an der Spitze. Die Unternehmen suchen weiterhin intensiv Talente, weshalb vor allem die Einkommen der Associates überproportional zulegen. Heidrick & Struggles veröffentlicht zum sechsten Mal den „European Private Capital Compensation Survey“.

Die internationale Personalberatung Heidrick & Struggles befragte 535 Professionals des europäischen Private-Equity(PE)-Sektors über die Entwicklung ihrer Einkommen im Jahr 2018. Dabei gaben 41 Prozent an, dass sich sowohl ihre Grundeinkommen als auch ihre Boni gegenüber dem Vorjahr erhöht hätten. Bei lediglich 2 Prozent der Befragten haben sich das Grundeinkommen und bei 7 Prozent der Bonus verringert. Bei den restlichen Teilnehmern des „European Private Capital Compensation Survey“ blieben die Vergütungen in etwa gleich. Auch die Anzahl jener PE-Manager, die 2018 mehr verdienen konnten, hat sich im abgelaufenen Jahr gegenüber 2017 erhöht. Ein Jahr zuvor steigerte nur rund ein Drittel der Befragten Grundgehalt und Bonus. Michael Oberwegner, Deutschland-Chef von Heidrick & Struggles, sagt: „Der langjährige Trend, dass die Einkommen in der europäischen Private Equity Branche steigen, hat sich auch 2018 fortgesetzt und sogar leicht beschleunigt. Bei jenen Managern, die Zuwächse erzielen konnten, fielen diese häufig erheblich aus.“ So berichten 42 Prozent der PE-Professionals mit erhöhten Einkommen von einer Steigerung von 11 bis 20 Prozent und weitere 33 Prozent von einem Gehaltszuwachs von 21 bis 40 Prozent.

Rückenwind erhielten die Einkommen der Private Equity Industrie weniger von der Marktentwicklung. In den ersten drei Quartalen 2018 sank die Zahl der europäischen Deals um 14,8 Prozent auf 2.327. Auch der Gesamtwert der Transaktionen ging um 15,3 Prozent auf 277 Milliarden Euro zurück. Michael Oberwegner erläutert: „Dennoch erlebten wir ein Jahr mit sehr aktiver Nachfrage nach Professionals. Umworbene Kandidaten hatten oft mehrere Joboptionen, auch weil nicht traditionelle Private Equity Investoren wie Pensionsfonds, Asset Manager und sogenannte Sovereign Wealth Funds eigene Expertise in diesem Bereich aufbauen.“

Die europaweite Kompensationsstudie von Heidrick & Struggles unterscheidet drei Gruppen von untersuchten Professionals: Geschäftsführer/Partner, Principals und Associates. Das Einkommen der an der Befragung teilnehmenden Geschäftsführern/Partnern stieg 2018 um 2,6 Prozent. Principals im Private-Equity-Sektor erzielten 2018 europaweit eine durchschnittliche Steigerung um 8,4 Prozent. Den größten Sprung mit 11,9 Prozent bei der Vergütung verzeichneten 2018 die Associates. Michael Oberwegner kommentiert: „Diese Differenzierung spiegelt den großen Bedarf der Branche an jungen, gut ausgebildeten Talenten wieder.“

Die durchschnittlich höchsten Einkommen unter den Teilnehmern erzielen die Manager der Private Equity Industrie in Großbritannien. Hinter UK folgt Westeuropa, wobei die Partner/Geschäftsführer in den Ländern Deutschland, Frankreich, den Niederlanden und Schweiz auf 91 Prozent der Vergütung ihrer britischen Kollegen kommen. Bei den Principals sind es 87 Prozent und bei den Associates 86 Prozent.

In Südeuropa (Spanien, Italien) fällt auf, dass die Leitungsebene lediglich 76 Prozent des Gehaltsniveaus von Großbritannien erreicht, während die Associates mit 107 Prozent die UK-Kollegen sogar überflügeln. Eine ähnliche Struktur arbeitet die Heidrick & Struggles Studie auch für Zentral- und Osteuropa heraus. Dort kommen die Partner/Geschäftsführer auf lediglich 30 Prozent der Einkommen der britischen Kollegen auf Leitungsebene, während die Associates mit 103 Prozent seitens ihrer Einkommen die Associates in Großbritannien überflügeln.

Über Heidrick & Struggles

Heidrick & Struggles (NASDAQ: HSII) serves the executive talent and leadership needs of the world’s top organizations as a premier provider of leadership consulting, culture shaping and senior-level executive search services. Heidrick & Struggles pioneered the profession of executive search more than 60 years ago. Today, the firm serves as a trusted advisor, providing integrated leadership solutions and helping its clients change the world, one leadership team at a time. www.heidrick.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login