Exein schließt eine Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 6 Millionen Euro ab

Exein, das in Rom ansässige IoT-Cybersecurity-Unternehmen, gab den Abschluss einer Series-A-Finanzierungsrunde in Höhe von 6 Millionen Euro bekannt. Die Transaktion wird von eCAPITAL ENTREPRENEURIAL PARTNERS, einem unabhängigen deutschen Venture Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen und Future Industry Ventures (FIV), einem von Redstone und der SBI Group initiierten Fonds, der sich auf zukunftsorientierte Industriesysteme spezialisiert hat, gemeinsam angeführt. An der Runde beteiligte sich außerdem der Bestandsinvestor United Ventures, ein italienisches Venture Capital-Unternehmen, welches sich auf Investitionen in digitale Technologien spezialisiert.

Mit der zunehmenden Anzahl vernetzter Geräte – man denke an Router, Telefone, Autos, Smart Home und Industriegeräte – steigt auch die Anfälligkeit für Sicherheitslücken und Cyberangriffe. Laut Gartner werden bis 2022 70% der Unternehmen, die keine Firmware-Aktualisierungen durchführen, aufgrund von Schwachstellen in der Firmware angegriffen. In diesem Zusammenhang hat Exein eine Reihe von Open-Source-Tools für den Schutz und die Fernüberwachung entwickelt, die vernetzten Systemen helfen, unzulässiges Verhalten zu erkennen und abzuwehren.

Dies ist ein neuer Ansatz, der sich besonders für die 30,9 Milliarden IoT-Geräte eignet, die bis 2025 in Betrieb sein sollen: Statt sich auf externe Maßnahmen zu verlassen, setzt Exein auf intrinsische, eingebettete Sicherheit, die wie ein Immunsystem innerhalb des Gerätes selbst wirkt. Die einfach zu integrierende Lösung bietet Firmware-Entwicklern eine nahtlose Implementierung, wodurch der Zugang zu sicheren IoT-Systemen erheblich erleichtert wird.

Die jüngste Finanzierungsrunde soll die geplanten Produkterweiterungen vorantreiben und Exein‘s Lösung den Zugang zu einer Vielzahl von Märkten erschliessen, wie z.B. Industrial IoT, Automotive und Medical IoT. Darüber hinaus ermöglicht das frische Kapital den weiteren Ausbau des Teams, um dem zunehmenden Bedarf im Markt gerecht zu werden.

CEO Gianni Cuozzo, der Exein im Jahr 2018 gegründet hat, erklärt: „IoT und eingebettete Schwachstellen sind auf dem Vormarsch. Wir glauben, dass Entwickler mit den richtigen Werkzeugen für effektive Sicherheit durch Design ausgestattet werden müssen, um IoT- und vernetzte Systeme wirklich zu sichern. Wir haben die Mission, das weltweit erste Ökosystem für integrierte IoT-Sicherheit aufzubauen. Daher freuen wir uns, mit FIV einen neuen Investor an Bord zu haben, mit dem wir unsere Überzeugung von Datenschutz und Cybersecurity als Schlüsselrollen im Bereich Industrie 4.0 teilen. Zusätzlich konnten wir mit eCAPITAL einen erfahrenen DeepTech-Investor aus Deutschland mit einem weitreichenden internationalen Netzwerk und Expertise bei Investitionen in Cybersecurity-Start-ups gewinnen.“

„Exein hat ein hervorragendes Team und wir sind von der eleganten Lösung zur Absicherung praktisch aller IoT-Geräte beeindruckt“, kommentiert Philipp von Hagen, Managing Partner von Future Industry Ventures. „Es gibt bereits beeindruckende Anwendungsfälle in einer Reihe von Branchen, die die breite Anwendbarkeit des Ansatzes von Exein beweisen. Das wiederum spricht für das große Potenzial des Unternehmens, den Weg für universelle IoT-Sicherheit zu ebnen. Sicherheit ist in diesem Bereich unverzichtbar, und dies ist genau die Art von Innovation, von der wir glauben, dass sie die industrielle Fertigung sicherer und zuverlässiger machen.“

„Während traditionelle Ansätze zur Absicherung von Embedded- und IoT-Geräten darauf abzielen, Programmierfehler in der Firmware zu reduzieren, erkennt die Lösung von Exein bösartiges Verhalten während des Betriebs der Geräte“, kommentiert Dirk Seewald, Partner bei eCAPITAL. „Mit diesem neuen Ansatz hat Exein in letzter Zeit ein enormes Wachstum erlebt und stößt in der Entwicklergemeinde auf großes Interesse. Exein passt daher perfekt in unser Portfolio von Cybersecurity-Start-ups, in die aus eCAPITALs dediziertem Cybersecurity-Fonds investiert wird.“

_________________

Über Exein
Exein bietet das erste Open-Source-Framework für IoT-Sicherheit und wurde mit einem starken Fokus auf die Sicherheit von Entwicklern entwickelt. Exeins Technologie zielt darauf ab, die große Bedrohung durch eingebettete Geräte und die in ihrer Firmware enthaltenen Schwachstellen zu bekämpfen, indem es Entwicklern einfache und effektive Tools zur Identifizierung, Blockierung und Behebung potenzieller Anomalien in ihren IoT-Geräten zur Verfügung stellt. Exein wurde 2018 gegründet und arbeitet heute mit wichtigen globalen Partnern in den Bereichen kritische Infrastrukturen, Automotive und Netzwerkinfrastrukturen zusammen. Exeins eingebettete Technologie schützt täglich bereits mehr als 600.000 IoT-Geräte.

Über eCAPITAL
eCAPITAL ist ein unternehmergeführter Venture Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen in den Bereichen Software & IT, Cybersicherheit, Industrie 4.0, Neue Materialien und Cleantech. Gegründet im Jahr 1999, bietet eCAPITAL seinen Portfoliounternehmen neben finanziellen Ressourcen strategische Unterstützung und Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Unternehmern, Wissenschaftlern, Investoren und Gründern. eCAPITAL hat seinen Sitz in Deutschland, verwaltet derzeit Fonds mit einem Volumen von über 280 Millionen Euro und war Leadinvestor bei verschiedenen erfolgreichen deutschen Exits wie z. B. sonnen, Novaled oder Jedox.

Über Future Industry Ventures
FIV ist ein Venture Capital Fonds, der gemeinsam von Redstone und der japanischen SBI Group im Jahr 2020 initiiert wurde. Der pan-europäische Fonds investiert in industrielle Technologielösungen, die auf Konnektivität, Dezentralisierung, Nachhaltigkeit und Sicherheit basieren. So soll das Potential der Innovationskraft für industrielle Systeme in Europa realisiert werden. Redstone verfügt über umfangreiche Erfahrungen im VC-as-a-Service-Bereich und betreut mehrere Sektor-bezogene Fonds. Als internationales Team von Serienunternehmern, Datenwissenschaftlern und Investmentbankern ist Redstone mit Büros in sechs Ländern weltweit tätig. Die SBI Group wurde 1999 als Finanztochter von SoftBank gegründet und schuf das erste internetbasierte Finanzökosystem der Welt. Als eine der größten japanischen Venture-Capital-Firmen hat die SBI Group in mehr als 1.700 Unternehmen weltweit investiert und stellt einen der aktivsten Investoren im FinTech-Sektor dar.

Über United Ventures
United Ventures SGR SpA ist ein unabhängiges Venture Capital-Unternehmen, das visionäre Unternehmer dabei unterstützt, Branchen durch Technologie neu zu erfinden, von der Früh- bis zur Wachstumsphase. United Ventures wurde 2013 von Massimiliano Magrini und Paolo Gesess gegründet, verwaltet über 300 Millionen Euro von italienischen und internationalen institutionellen Investoren und hat bereits in über 25 Technologieunternehmen investiert. Zum aktuellen Portfolio gehören Entando, Young Platform, Deliveristo, BOOM, InSilicoTrials, Fiscozen, xFarm, MishiPay, Equalum, Credimi, Exein, brumbrum, MainStreaming, FaceIT, Musixmatch, Datrix, Cloud4Wi und Moneyfarm.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________