EY Law berät den Vorstand der Biesterfeld Gruppe beim Rückkauf sämtlicher Aktien von der HANNOVER Finanz

Die Rechtsberatung EY Law hat den Vorstand der Hamburger Biesterfeld Gruppe beim Rückerwerb sämtlicher Aktien von der HANNOVER Finanz beraten. Die HANNOVER Finanz war 2011 mit einer Beteiligung in Höhe von 28,6 % bei Biesterfeld eingestiegen. Gemeinsam haben die Eigentümerfamilie und der Finanzinvestor das internationale Wachstum der Gruppe in den letzten Jahren sehr erfolgreich begleitet. Nach rund elf Jahren der erfolgreichen Partnerschaft befinden sich sämtliche Anteile des Kunststoff- und Chemie-Distributeurs nach dem Rückkauf damit wieder vollständig im Besitz der Familie Biesterfeld. Über Details der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Biesterfeld-Gruppe mit Hauptsitz in Hamburg ist ein weltweit führender Distributeur von Kunststoffen und Kautschuken sowie Basis- und Spezialchemikalien mit 115-jähriger Firmentradition. Mit einem Jahresumsatz von 1 Mrd. € und mehr als 900 Mitarbeitern ist das unabhängige Familienunternehmen an mehr als 40 Standorten in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien vertreten und betreut weltweit mehr als 20.000 Kunden.

Biesterfeld wurde von dem EY Partner Dr. Jan Philipp Feigen (PE/M&A) und Director Dr. Martin Greiser (Aktienrecht/Corporate, beide Hamburg) beraten.

_____________________

Über Ernst & Young Law

Ernst & Young Law (EY Law) ist der internationale Rechtsarm von EY mit mehr als 3.500 Legal Professionals in mehr als 90 Ländern weltweit. Weitere Informationen über die deutsche Ernst & Young Law GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft finden Sie unter ey-law.de.

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________