FalkenSteg Corporate Finance: Navkonzept erweitert Telematik-Portfolio um Asset-Tracking-Plattform von Square Metrics

Das Berliner Software-Startup Square Metrics GmbH („Square Metrics“) konnte im Rahmen einer übertragenden Sanierung erfolgreich an einen neuen Investor veräußert werden.

Square Metrics ist ein Hersteller von innovativen SaaS-Lösungen (Software as a Service) für Asset- & Customer-Tracking-Anwendungen. Über die eigens entwickelte Plattformlösung Proximity DMP sammelt, verarbeitet und analysiert Square Metrics Daten über Güter- und Kundenbewegungen in den Branchen Handel & Dienstleistung, Logistik und Healthcare. Dabei schafft die Kombination aus Mobile Tracking und Stationary Gateways vielseitige neue Use Cases im Vergleich zu bestehenden Lösungen.

Im Februar 2019 beteiligte sich ein Corporate Investor mit 49% an Square Metrics. Im Zuge der Beteiligung sicherte sich Square Metrics eine Finanzierung im mittleren einstelligen Millionenbereich. In Folge der Änderung der Konzerndigitalstrategie erwirkte der Investor jedoch bereits im Oktober 2019 einen Rückerwerb seines Anteilspakets. Die ursprünglich zugesicherte Finanzierung war dadurch nicht mehr gewährleistet. Square Metrics stellte am 17. Oktober 2019 beim Amtsgericht Charlottenburg Insolvenzantrag. Herr RA Prof. Dr. Torsten Martini von der Kanzlei LEONHARDT RATTUNDE aus Berlin wurde zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt.

Im Rahmen des initiierten Fast-Track M&A-Prozesses wurde die Navkonzept GmbH („Navkonzept“) aus Mülheim an der Ruhr als geeigneter strategischer Erwerber mit weitreichenden Synergiepotenzialen identifiziert. Die Transaktion konnte innerhalb von 6 Wochen nach Beginn des M&A-Prozesses mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens umgesetzt werden. Navkonzept ist auf Telematik- und Flottenmanagementlösungen spezialisiert. Die eigenen entwickelten Telematiksysteme zur Ortung mobiler Objekte aller Art bieten vielfältige Geschäftsmodellsynergien mit den von Square Metrics entwickelten Asset-Tracking-Lösungen.

Der Geschäftsbetrieb der Square Metrics wurde im Rahmen eines Asset-Deals zum 1. Januar 2020 auf die Navkonzept GmbH übertragen. Alle zum Zeitpunkt der Insolvenzeröffnung bestehenden Arbeitsverhältnisse wurden erhalten.

FalkenSteg Corporate Finance agierte als exklusiver Sell-Side Financial Advisor der Insolvenzverwaltung.

_____________________________________________________________________

Über Square Metrics

Square Metrics wurde 2014 gegründet, um neue Technologietrends mit der zunehmenden Nutzung von Smartphones zu verbinden. In Zusammenarbeit mit Branchenführern hat sich das Unternehmen vom Hardware-Hersteller zu einem Anbieter von Datenverwaltungsplattformen entwickelt, der sich auf mobile Tracking-Lösungen spezialisiert hat. Square Metrics kann den Standort von Kunden oder Gegenständen, im Innen- sowie im Außenbereich, mit einem starken Fokus auf Datenschutz und Sicherheit auswerten und lokalisieren. Mit der Technologieplattform, der Proximity DMP und einem mobilen SDK können Sensordaten gesammelt, analysiert und visualisiert werden. Diese Daten können zur Optimierung des Betriebes verwendet werden. – www.squaremetrics.com

Über Navkonzept

Seit 2004 ist die Firma Navkonzept GmbH spezialisiert auf Telematik- und Flottenmanagementlösungen. Das Softwarehaus mit Sitz in Mülheim an der Ruhr entwickelt und vermarktet moderne Telematiksysteme zur Ortung mobiler Objekte aller Art. Die Software dient der Optimierung von Prozessen, logistischen Abläufen und Transportverläufen. Neben einer Internetplattform zum Überwachen und Auswerten von Fahrer- und Fahrzeugbewegungen bietet Navkonzept eine breite Palette an Bordrechnern, Mess-Sensoren und Blackboxen für die unterschiedlichsten Anforderungen. Zu den Hauptprodukten zählen das System „InternetOrtung“,  „TachoToWeb“, „NavBasic“ und „NavApp“.

Die Kunden von Navkonzept kommen aus der Transport- und Logistikbranche sowie zunehmend aus den Bereichen Fahrzeugvermietung, Taxigewerbe, Handwerker, Monteure, Kuriere und anderer Dienstleistungsfirmen. Navkonzept entstand aus der in Remscheid beheimateten Firma „Funkvertrieb Linden“ (gegründet 1973) und dem Systemhaus „Nolden EDV“ (gegründet 1991). – https://www.navkonzept.com

Über LEONHARDT RATTUNDE

LEONHARDT RATTUNDE zählt zu den führenden Kanzleien für Insolvenzrecht in Deutschland. Neben der Insolvenzverwaltung bietet die Kanzlei auch Sanierungsberatung, Prozessführung, Vertragsrecht und Notariat an den Standorten Berlin, Erfurt, Kiel und Köln. Bundesweit ist die Kanzlei mit 26 Berufsträgern, darunter 8 Insolvenzverwaltern und 3 Notaren, tätig. – https://www.leonhardt-rattunde.de

Über Falkensteg

FalkenSteg berät Entscheider aus europäischen Industrie- und Dienstleistungsunternehmen sowie internationalen Beteiligungsgesellschaften in Sondersituationen. Mit dem auf Sondersituationen ausgerichteten Beratungsansatz steht der Beratungsspezialist für anerkannte Umsetzungskompetenz, operative Exzellenz und enge partnerschaftliche Beziehungen auf Augenhöhe. FalkenSteg begleitet Kunden bei ihrem Turnaround beginnend von Finanzierungsprojekten, Immobilienmanagement über Unternehmenstransaktionen bis hin zur außergerichtlichen Sanierung oder Restrukturierung im Rahmen von Insolvenzverfahren. Das FalkenSteg-Team besteht aus mehr als 30 Experten für Corporate Finance, Restrukturierung und Real Estate.

Im Bereich Corporate Finance ist FalkenSteg in den letzten Jahren einer der führenden Marktbegleiter für Distressed M&A-Transaktionen. Mit einer auf Start-Up Financial Advisory spezialisierten Einheit berät FalkenSteg zudem Gründer, Start-ups und deren Prinzipale branchenübergreifend bei allen wesentlichen Fragestellungen im Spannungsfeld „Tech in Trouble“.

www.falkensteg.com