Ferroelectric Memory GmbH (FMC) schließt Wachstumsfinanzierung in Höhe von 20 Mio. USD ab

Starkes Investorenkonsortium ermöglicht FMC die schnellere Kommerzialisierung ihrer bahnbrechenden, nichtflüchtigen ferroelektrischen Speichertechnologie für ein breites Spektrum von Speicher- und Datenverarbeitungsanwendungen

Die Ferroelectric Memory GmbH (FMC), der Technologieführer für ferroelektrische Hafniumoxid-Speichertechnologie mit Sitz in Dresden und ein Portfoliounternehmen der eCAPITAL AG, hat heute den Abschluss einer Series-B-Finanzierung in Höhe von 20 Millionen US-Dollar bekannt gegeben. Das 2016 gegründete deutsche Unternehmen sorgte bereits in der Vergangenheit in der Fachwelt für Furore mit der Vorstellung seiner disruptiven nichtflüchtigen Speichertechnologie basierend auf kristallinem ferroelektrischem Hafniumoxid. Das einzigartige Potential dieser Technologie zieht ein Investitionsvolumen an, das nur wenigen deutschen Technologie-Start-ups in so einer frühen Phase zuteil wird.

Die Finanzierungsrunde wird angeführt von den neuen Investoren M Ventures und imec.xpand unter Beteiligung von SK hynix, Robert Bosch Venture Capital und TEL Venture Capital. eCAPITAL, Leadinvestor der Series-A-Finanzierung, beteiligte sich ebenfalls an dieser Runde. Ziel der neuen Investorengruppe ist es, FMC entlang der gesamten Halbleiter-Wertschöpfungskette zu unterstützen, um die fortschrittliche ferroelektrische Speichertechnologie von FMC auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen plant die Erweiterung seines Teams in Dresden sowie den Beginn der internationalen Expansion, auch auf den US-amerikanischen und asiatischen Märkten.

„Der Aufstieg von KI, IoT, Big Data und 5G erfordert Speicherlösungen der nächsten Generation, die eine überlegene Geschwindigkeit und einen extrem niedrigen Energieverbrauch ermöglichen. Gleichzeitig müssen sie mit den modernsten CMOS-Logikprozessen kompatibel sein, die eine Senkung der Fertigungskosten garantieren“, sagte Ali Pourkeramati, CEO von FMC. „Wir sehen ein großes Interesse auf Seiten von Kunden und Entwicklungspartnern an unseren Vorteilen in Bezug auf schnellen Datenzugriff, höchstmögliche Programmier- und Löschgeschwindigkeit, branchenführende Energieeffizienz, einfache Integration in bestehende Fertigungsprozesse und niedrige Fertigungskosten. Diese Finanzierungsrunde wird die Kommerzialisierung unserer Technologie in exponentiell wachsenden Märkten in den Bereichen KI, IoT, Embedded-Speicher und Hochleistungsrechenzentren beschleunigen.“

„Mit dieser Finanzierungsrunde, die den leistungsstarken Materialsupplier, den erfahrenen Anlagenhersteller, den Weltmarktführer in der Speichertechnologie unterstützt vom führenden europäischen Halbleiterforschungsinstitut bis zum bedeutenden Anwender und Kunden vereint, hat FMC sich über die gesamte Wertschöpfungskette respektablen Rückhalt verschafft,“ stellt Paul-Josef Patt, Managing Partner bei eCAPITAL fest und ergänzt: „Das Unternehmen hat mit diesem einmaligen SetUp von Finanzierungsrunde eine wichtige Basis dafür geschaffen, dass sich eine in Deutschland entwickelte Technologie mit grundlegendem globalem Potential auch auf dem Weltmarkt etablieren kann.“

FMC hat bereits große Fortschritte bei der Entwicklung der nichtflüchtigen Speichertechnologie erzielt, die im Vergleich zu heutigen und zukünftigen Speicherlösungen überlegene Leistungcharakteristika verspricht. Derzeit arbeitet das Unternehmen eng mit großen Halbleiterunternehmen sowie mit Halbleiterfertigern in den USA, Europa und Asien zusammen.

Technologische Vorteile

Die Speichertechnologie von FMC nutzt die ferroelektrischen Eigenschaften von kristallinem Hafniumoxid (HfO2). HfO2 in seiner amorphen Form ist bereits das Gate-Isolatormaterial jedes CMOS-Transistors, vom Planar- bis zum FinFET-Transistor. Die patentierte Technologie von FMC ermöglicht es, amorphes HfO2 in kristallines ferroelektrisches HfO2 umzuwandeln. Auf diese Weise kann jeder Standard-CMOS-Transistor und -Kondensator in eine nichtflüchtige Speicherzelle, einen ferroelektrischen Feldeffekttransistor (FeFET) oder Kondensator (FeCAP) umgewandelt werden.

Neben der hohen Geschwindigkeit, der äußerst geringen Stromaufnahme, der CMOS-Kompatibilität, den geringeren Fertigungskosten und der extremen Temperaturstabilität bietet die FMC-Technologie eine vollständige magnetische Immunität und hohe Strahlungsfestigkeit. FeFETs und FeCAPs können in CMOS-Produktionslinien mit vorhandener Fertigungsinfrastruktur und ohne zusätzlichen Kapitalaufwand integriert werden.

____________________________________________________

Über die Ferroelectric Memory GmbH (FMC)
FMC hat die modernste ferroelektrische Hafniumoxid-Speichertechnologie entwickelt, um nichtflüchtige Speicher der Spitzenklasse für zukünftige Innovationen in der Elektronik und Informationstechnik zu liefern. Das Unternehmen wurde 2016 gegründet und arbeitet derzeit mit großen Halbleiterunternehmen an seiner Embedded- und Stand-Alone-Speicherlösung. Seine ferroelektrische Feldeffekttransistor- (FeFET) und Kondensator- (FeCAP) Technologie ist einfach zu integrieren, schnell, stromsparend und skalierbar, hat eine hohe Lebensdauer mit jahrzehntelanger Datenhaltung und eignet sich für eine breite Palette von KI-, IoT-, Edge-, Rechenzentrums- und Embedded-Anwendungen. Weitere Informationen unter: www.ferroelectric-memory.com

Über M Ventures
M Ventures ist der strategische Corporate-Venture-Capital-Arm von Merck. Ihr Auftrag besteht darin, in innovative Technologien und Produkte zu investieren, die das Potenzial haben, die Kerngeschäftsfelder von Merck erheblich zu beeinflussen. Von unserem Hauptsitz in Amsterdam und Büros in den USA und Israel aus investieren wir weltweit in zukunftsweisende Ideen, die von großen Unternehmern vorangetrieben werden. M Ventures nimmt eine aktive Rolle in seinen Portfoliounternehmen ein und arbeitet mit Unternehmern und Co-Investoren zusammen, um Innovation in wirtschaftlichen Erfolg umzusetzen. M Ventures konzentriert sich in hohem Maße auf Investitionen in der Frühphase und Unternehmensgründungen, einschließlich der Gründung von Spin-offs, um die Wissenschafts- und Technologiebasis von Merck zu nutzen. Erfahren Sie mehr unter www.m-ventures.com.

Über imec.xpand
imec.xpand ist ein Frühphasen- und Wachstumsfonds mit einem bahnbrechenden Ansatz, um hardwaregesteuerte Nanotechnologie-Innovationen in erfolgreiche globale Unternehmen zu verwandeln. Der Fonds wird unabhängig von einem Team von Unternehmern, erfahrenen Risikokapitalgebern und Wirtschaftsexperten verwaltet und zielt auf ehrgeizige Technologie-Startups ab, bei denen das Wissen, die Expertise und die Infrastruktur des imec eine entscheidende Rolle für den Erfolg spielen können. Für weitere Informationen über imec.xpand besuchen Sie uns unter www.imecxpand.com.

Über SK hynix
SK hynix Inc. mit Hauptsitz in Korea ist der weltweit führende Anbieter von Halbleitern und liefert Dynamic Random Access Memory Chips („DRAM“), Flash-Speicherchips („NAND Flash“) und CMOS-Bildsensoren („CIS“) für eine Vielzahl von namhaften Kunden weltweit. Die Aktien des Unternehmens werden an der Koreanischen Börse gehandelt, und die Aktien des Global Depository werden an der Luxemburger Börse notiert. Weitere Informationen über SK hynix finden Sie unter www.skhynix.com, news.skhynix.com.

Über TEL Venture Capital
TEL Venture ist bestrebt, die Fähigkeiten unserer Muttergesellschaft Tokyo Electron Ltd. – dem weltweit führenden Unternehmen für Produktionsanlagen für Halbleiter und Flachbildschirme – zu nutzen, um das Wachstum anderer grundlegender Technologien – von Dünnfilmtransistoren bis hin zur Nanotechnologie – zu ermöglichen. Unser Ansatz spiegelt unser Verständnis der Grenzen sowohl der traditionellen Unternehmens- als auch der finanziellen Risikokapitalmodelle wider. Wir suchen nach neuen Wegen, unsere einzigartigen Ressourcen zu nutzen, um Ideen, Talente und Technologien in große Unternehmen zu verwandeln. Wir haben unseren Sitz im Silicon Valley, USA, aber wir sind global ausgerichtet, da gute Ideen und neue Perspektiven überall entstehen können.

Über Robert Bosch Venture Capital
Die Robert Bosch Venture Capital GmbH (RBVC) ist die Venture Capital Gesellschaft der Bosch-Gruppe, einem international führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmen. RBVC investiert weltweit in innovative Start-up-Unternehmen in allen Entwicklungsphasen. Der Schwerpunkt der Investmenttätigkeit von RBVC liegt dabei auf Technologieunternehmen, die an Themen arbeiten, die für Bosch aktuell und künftig von Bedeutung sind. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Automatisierung und Elektrifizierung, Energieeffizienz, Softwaretechnologien und Medizintechnik. Darüber hinaus investiert RBVC in Services und Geschäftsmodelle sowie neue Werkstoffe und Materialien mit Relevanz für die zuvor genannten Geschäftsfelder. Weitere Informationen finden Sie unter: www.rbvc.com

Über eCAPITAL
eCAPITAL ist ein unternehmergeführter Venture-Capital-Investor mit Fokus auf Technologieunternehmen in den Bereichen Software & IT, Cybersicherheit, Industrie 4.0, Neue Materialien und Cleantech. Gegründet im Jahr 1999, bietet eCAPITAL seinen Portfoliounternehmen neben finanziellen Ressourcen strategische Unterstützung und Zugang zu einem internationalen Netzwerk von Unternehmern, Wissenschaftlern, Investoren und Gründern. eCAPITAL hat seinen Sitz in Deutschland, verwaltet derzeit Fonds mit einem Volumen von über 220 Millionen Euro und war Leadinvestor bei verschiedenen erfolgreichen deutschen Exits wie z. B. sonnen oder Novaled.

www.ecapital.vc