FGvW berät Investorengemeinschaft bei Kauf von Aviation-Spezialist Röder Präzision GmbH

Eine Investorengemeinschaft hat den Systemlieferanten für die zivile und militärische Luftfahrtindustrie Röder Präzision GmbH übernommen. Röder Präzision hatte vor einem Jahr Insolvenz angemeldet und war in den vergangenen Monaten im Regelinsolvenzverfahren erfolgreich saniert worden. Der Kaufvertrag wurde am 22.12.2016 vollzogen, die vollständige Übernahme erfolgte zum 14.03.2017. In der Investorengemeinschaft sind Know-how aus einem führenden Technologieunternehmen und tiefe Kenntnisse der Luftfahrtindustrie vertreten.

Die Investorengemeinschaft wurde bei der Übernahme von einem auf M&A-Transaktionen spezialisierten Team der Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner in Frankfurt und Freiburg unter der Federführung von Dr. Tom Erdt umfassend beraten. Die komplexe Distressed M&A-Transaktion erfolgte in Form eines Share Deals aus der Insolvenz heraus. FGvW berät die Investoren bereits bei einem weiteren Akquisitions-Projekt. Ferner wird FGvW Röder Präzision über die Transaktion hinaus bei rechtlichen Fragen betreuen.

Die 1922 gegründete Röder Präzision GmbH zählt mit Standorten am Flugplatz Egelsbach und in Alsfeld und über 230 Mitarbeitern zu den bedeutendsten Instandsetzungsunternehmen der Deutschen Luftfahrtindustrie. Die Leistungspalette reicht von der Instandsetzung nahezu aller Komponenten unterschiedlichster Flugzeugtypen bis hin zu Ersatzteilvertretung und -verkauf sowie dem Handel mit Flugzeugen. Das Unternehmen bietet als Hersteller- und Entwicklungsbetrieb für Faserverbundkomponenten und Vereisungsschutzanlagen eine hohe Kompetenz im Bereich der Luftfahrzeugstruktur sowie ein großes Verfahrensspektrum im Bereich der Oberflächenbehandlung von Metallteilen für Flugzeugkomponenten. Röder Präzision ist ein nach europäischem Luftfahrtrecht zertifizierter Entwicklungs- und Herstellungsbetrieb, sowie nach europäischem und US-amerikanischem Luftrecht zertifizierter Instandhaltungsbetrieb.

Über das Vermögen der Röder Präzision GmbH hatte das Amtsgericht Offenbach am 1. März 2016 das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung eröffnet. Nach Überleitung in die Regelinsolvenz und Durchführung von Sanierungsmaßnahmen waren die Voraussetzungen für den im Insolvenzplan angelegten Verkauf des Unternehmens geschaffen worden.

Berater Investorengemeinschaft

Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Frankfurt
Dr. Tom Erdt, Partner (Federführung, Corporate)
Dr. Sabine Schröter, Partner (Arbeitsrecht)

Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg
Dr. Barbara Mayer, Partner (Corporate, M&A)
Dr. Ingo Reinke (Insolvenzrecht)

Über Friedrich Graf von Westphalen & Partner

Friedrich Graf von Westphalen & Partner ist eine der führenden unabhängigen deutschen Wirtschaftskanzleien. Die rund 80 Rechtsanwälte der Kanzlei beraten Unternehmen weltweit von den Standorten Köln, Freiburg, Frankfurt/Main, Alicante und Brüssel aus sowie mit Kooperationsbüros in Shanghai, São Paulo und Istanbul. Insgesamt zählt die Kanzlei rund 200 Mitarbeiter. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.fgvw.de.