FGvW berät Start-up findbox beim Einstieg der französischen SES-imagotag

By on September 14, 2016

Die Store Electronic Systems S.A. (SES-imagotag), weltweit führender Anbieter von elektronischen Preisschildern (Electronic Shelf Labels, ESL) im Retail Markt, wird innerhalb von 3 Jahren sämtliche Geschäftsanteile an der findbox GmbH, einem auf innovative Lösungen für den Handel spezialisierten deutschen Start-up-Unternehmen, übernehmen. Die Parteien haben sich am 12. September 2016 auf eine strategische und finanzielle Partnerschaft sowie die Übernahme der Mehrheitsbeteiligung von SES verständigt.

Die in Paris börsennotierte SES-imagotag wird voraussichtlich innerhalb von 3 Jahren 100 Prozent der Geschäftsanteile von findbox erwerben. Die Transaktion wird zum Teil in bar und zum Teil mit SES-imagotag Geschäftsanteilen (basierend auf einem SES-imagotag Geschäftsanteilspreis von 21.50 Euro) bezahlt werden. Die geplante Transaktion wird voraussichtlich vor Ablauf des Jahres 2016 abgeschlossen. Dies gilt vorbehaltlich der Zustimmung der Gesellschafter der SES-imagotag, sowie sonstigen üblichen Bedingungen.

Die findbox GmbH und ihre Gründer wurden im Rahmen der Transaktion von einem M&A-Team des Freiburger Büros von Friedrich Graf von Westphalen & Partner unter Federführung von Partnerin Dr. Barbara Mayer rechtlich beraten. Das FGvW-Team arbeitete dabei mit Jean-Christophe Beaury von der Pariser Kanzlei Racine zusammen. SES-imagotag wurde bei der Transaktion von White & Case begleitet.

Findbox GmbH wurde 2012 von den Unternehmern Michael Unmüßig und Thomas Schwarz in Ettenheim (Baden-Württemberg) gegründet. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von blinkenden elektronischen Preisschildern sowie auf Bilderkennungslösungen spezialisiert. Die findbox-Technologie erkennt Artikel (zum Beispiel eine Tintenpatrone oder eine Glühbirne) in wenigen Sekunden, die Software analysiert den erkannten Artikel und macht dem Kunden Vorschläge – das blinkende elektronische Preisschild (ESL) zeigt die genaue Position des Artikels im Regal an. Findbox-Lösungen wurden bereits in mehr als 200 Geschäften einiger großer Einzelhandelsketten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und den USA installiert.

SES-imagotag ist Spezialist für digitale Lösungen für Ladengeschäfte und Weltmarktführer für elektronische Etikettierungssysteme. Die Gruppe entwickelt und vertreibt sämtliche Komponenten ihrer Lösungen (Software, Funkgeräte, Etiketten, Halter). Die von SES-imagotag angebotenen Produkte und Services erlauben es Retailern, ihren Lagerbestand in Real-Time zu verwalten, die Lagerproduktivität zu verbessern und neue kontaktlose Anwendungen für ihre Kunden zu entwickeln.

Berater findbox GmbH

Friedrich Graf von Westphalen & Partner, Freiburg

  • Dr. Barbara Mayer, Partnerin (Federführung, Gesellschaftsrecht, M&A)
  • Dr. Jan Henning Martens, Senior Associate (M&A, Gesellschaftsrecht)
  • Jan Barth, Associate (Gesellschaftsrecht)

Bureaux Racine avocats, Paris, Frankreich

  • Jean-Christophe Beaury, Associé (M&A, Gesellschaftsrecht)

Über Friedrich Graf von Westphalen & Partner
Friedrich Graf von Westphalen & Partner ist eine der führenden unabhängigen deutschen Wirtschaftskanzleien. Die rund 80 Rechtsanwälte der Kanzlei beraten Unternehmen weltweit von den Standorten Köln, Freiburg, Frankfurt/Main, Alicante und Brüssel aus sowie mit Kooperationsbüros in Shanghai, São Paulo und Istanbul. Insgesamt zählt die Kanzlei rund 200 Mitarbeiter. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.fgvw.de.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!