Flick Gocke Schaumburg berät H.I.G. Capital bei Managementbeteiligungsprogramm im Zusammenhang mit dem Erwerb von TA Service

Flick Gocke Schaumburg hat H.I.G. Capital bei dem Managementbeteiligungsprogramm im Zusammenhang mit dem Erwerb des dänischen Rollstuhlherstellers TA Service A/S beraten.

H.I.G. Capital hat TA Service durch sein Portfoliounternehmen Meyra erworben. Die Meyra selbst, mit Hauptsitz in Kalldorf, hatte H.I.G. Capital Ende 2019 zusammen mit dem norwegischen Spezialisten für Pflegerollstühle Alu Rehab A/S erworben und damit einen der führenden Hersteller von Mobilitätshilfen in Europa geschaffen.

TA Service ist ein dänischer Hersteller von hochwertigen Elektrorollstühlen, der 1988 von Torben Andersen, dem derzeitigen CEO, gegründet wurde.

Ein Team unter Federführung von Mathias Bülow begleitete die Strukturierung und das Aufsetzen des Managementbeteiligungsprogramms sowohl beim Erwerb der Meyra und von Alu Rehab A/S als auch jetzt beim Erwerb von TA Service.

Auf Seiten von H.I.G. beriet zudem ein deutsches und dänisches EY Law Team um Private-Equity-Partner Dr. Jan Philipp Feigen zum Kaufvertrag und übernahm die Legal Due Diligence; Taylor Wessing begleitete mit Partner Ulf Gosejacob und Team die Finanzierung.

H.I.G. ist eine weltweit führende Investmentgesellschaft für Private Equity und Alternative Assets mit einem verwalteten Eigenkapital von über 34 Mrd. Euro. Sitz von H.I.G. ist Miami. H.I.G. ist spezialisiert auf die Bereitstellung von Fremd- und Eigenkapital für kleine und mittlere Unternehmen. Seit der Gründung im Jahr 1993 hat H.I.G. in mehr als 300 Unternehmen weltweit investiert.

Berater H.I.G. Capital:
Flick Gocke Schaumburg, Berlin: Mathias Bülow (Federführung, Private Equity/M&A, Berlin), Matthias Full (Private Equity/Tax, München); Associates: Justus Bode, Johan Schrader (beide Private Equity/M&A, Berlin)