Freshfields berät CVC bei Milliarden-Verkauf von Elster

By on Juni 29, 2012

Die internationale Anwaltssozietät Freshfields Bruckhaus Deringer hat den internationalen Finanzinvestor CVC Capital Partners bei der angekündigten Veräußerung seiner Beteiligung an dem US-börsennotierten Energie-Messgerätespezialisten Elster Group SE im Rahmen eines öffentlichen Übernahmeangebots durch das börsennotierte Beteiligungsunternehmen Melrose PLC beraten. Das Transaktionsvolumen beträgt rund 2,3 Milliarden US-Dollar.
Elster ist eines der weltgrößten Spezialunternehmen für Mess- und Kontrollsysteme für Wasser, Gas und Strom und an der New York Stock Exchange börsennotiert. CVC ist derzeit an Elster mit 62 Prozent beteiligt, der Rest der Anteile befindet sich in Streubesitz. Erworben hatte CVC Elster 2005 von E.ON, damals noch unter der Firmierung Ruhrgas Industries. Freshfields hatte CVC auch bei diesem Erwerb begleitet.
Dr. Oliver von Rosenberg, Partner im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Köln: „Wir freuen uns, dass wir unsere langjährige Mandantin CVC auch bei einem der bisher größten Private Equity-Exits des laufenden Jahres rechtlich begleiten konnten.“
Das beratende Freshfields-Team umfasste diese Gesellschaftsrechts-Spezialisten Dr. Oliver von Rosenberg, Dr. Kai Hasselbach, Prof. Dr. Christoph H. Seibt und Mark Strauch sowie Dr. Martin Kleppe, Dr. Felix Ebbinghaus, Christiane Fabel und Markus Seibel.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Christoph Tillmanns, Communications,
E christoph.tillmanns@freshfields.com; T +49 69 27 30 84 59.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.