Friedrich Graf von Westphalen & Partner verstärkt Arbeitsrechtspraxis am Standort Köln mit Dr. Andreas Imping

By on Mai 31, 2017

Die Wirtschaftskanzlei Friedrich Graf von Westphalen & Partner treibt ihr bundesweites Wachstum weiter voran. Ab dem 15.6.2017 verstärkt Dr. Andreas Imping (51) als Partner die Arbeitsrechtspraxis der Kanzlei am Standort Köln. Er wechselt von DLA Piper und wird künftig im Kölner Büro gemeinsam mit Partner Sven Köhnen die Beratung im Arbeitsrecht leiten.
„Arbeitsrechtliche Themen spielen insbesondere in der Transaktionsberatung eine herausragende Rolle. Darüber hinaus beraten wir zunehmend bundesweit Unternehmen sowie Führungskräfte in arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen. Mit Andreas Imping gewinnen wir einen sehr erfahrenen Arbeitsrechtsexperten, der uns in diesem Schlüsselbereich weiter voranbringen wird“, erklären Dr. Barbara Mayer und Carsten Laschet, Managing Partner von Friedrich Graf von Westphalen & Partner. „Andreas Imping kennt unsere Kanzlei sowie unseren partnerschaftlichen und unternehmerischen Ansatz sehr gut. Er passt hervorragend in unsere Sozietät und wird wesentlich zum wachsenden Erfolg des Kölner Standorts und der Gesamtsozietät beitragen.“
Andreas Imping hatte seine Anwaltstätigkeit 1994 im Kölner Büro der (damaligen) Kanzlei Graf von Westphalen begonnen und dort eng mit Prof. Dr. Friedrich Graf von Westphalen zusammengearbeitet, bevor er zunächst 2001 zu Osborne Clarke und 2011 zu DLA Piper wechselte.
Andreas Imping berät im Individual- und Kollektivarbeitsrecht und führt deutschlandweit arbeitsgerichtliche Prozesse. Darüber hinaus verfügt er über vielfältige Erfahrungen in der arbeitsrechtlichen Begleitung von Unternehmenskäufen, Sanierungen (einschließlich Interessenausgleich- und Sozialplanverhandlungen) sowie Umstrukturierungen, häufig mit internationalem Bezug.
Andreas Imping wird eng mit dem Kölner Arbeitsrechtler Sven Köhnen sowie mit den Arbeitsrechts-Partnern in Frankfurt und Freiburg, Dr. Sabine Schröter, Dr. Christoph Fingerle und Dr. Stefan Daub, zusammenarbeiten. Daneben wird er die Kölner und Freiburger Kolleginnen und Kollegen aus den Bereichen M&A und Restrukturierung bei Transaktionen, Umstrukturierungen und Sanierungen unterstützen.
„Mit Friedrich Graf von Westphalen & Partner kehre ich in gewisser Weise zurück zu meinen Wurzeln. Ich freue mich zu sehen, wie gut sich die Sozietät in den letzten Jahren entwickelt hat: Spezialisierte rechtliche Beratung von Unternehmen auf höchstem Niveau bei gleichzeitig schlanken Strukturen. Sie ermöglichen mir, mich unternehmerisch frei zu entwickeln“, betont Imping. „Beeindruckt haben mich zudem der wirtschaftliche Erfolg der Sozietät und die ausgesprochen gute Stimmung unter den Partnern und Associates.“

Über Friedrich Graf von Westphalen & Partner
Friedrich Graf von Westphalen & Partner ist eine der führenden unabhängigen deutschen Wirtschaftskanzleien. Die rund 80 Rechtsanwälte der Kanzlei, davon 29 Partner, beraten Unternehmen weltweit von den Standorten Köln, Freiburg, Frankfurt am Main, Alicante und Brüssel aus sowie mit Kooperationsbüros in Shanghai, São Paulo und Istanbul. Insgesamt zählt die Kanzlei rund 200 Mitarbeiter. Mehr Informationen finden Sie im Internet unter www.fgvw.de.


Alle Private Equity- und M&A-Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!