GFM übernimmt 49% Anteil an Cevotec

Im Juli 2021 begrüßt Cevotec die GFM GmbH als neuen Partner und Gesellschafter. GFM hat einen 49% Anteil an Cevotec von den frühen Finanzinvestoren erworben, die das Unternehmen seit der Gründung unterstützt haben und sich jetzt zurückziehen. Zusammen mit der neuen Partnerschaft wird auch das Management-Team verändert und erweitert.

Heute die Innovationen von morgen gestalten: Seit der Gründung im Jahr 1945 gilt die GFM GmbH als weltweit führender Anbieter von Hightech-Industriesystemen, die auf individuelle Kundenbedürfnisse zugeschnitten sind. Zu ihrem Portfolio gehören Radialschmiedemaschinen, Fräsmaschinen für Kurbelwellen, CNC-Fräsen, Ultraschall-Schneidetechnik und Automatisierungsanlagen für Verbundwerkstoffe. Die Investition in Cevotec erweitert die Aktivitäten der GFM auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffverarbeitung und schafft neue Technologie- und Geschäftsmöglichkeiten.

„Mit GFM als neuem Partner tritt Cevotec in eine neue Phase der Unternehmensentwicklung ein. GFM teilt unsere Vision, es Herstellern zu ermöglichen, komplexe Faserverbundwerkstoffe in hoher Stückzahl und Qualität herzustellen, und unterstützt uns mit mehr als 75 Jahren Erfahrung im Hightech-Maschinenbau. Wir bedanken uns an dieser Stelle ausdrücklich bei unseren Business-Angel-Investoren und unseren Finanzinvestoren High-Tech Gründerfonds, Bayern Kapital und Founder.org für ihr großes Vertrauen und ihre Unterstützung in der Start-up-Phase von Cevotec.“ – Thorsten Gröne, Geschäftsführer und Mitgründer von Cevotec
 
„Cevotec hat eine sehr beeindruckende Technologie für die automatisierte Verarbeitung von Verbundwerkstoffen entwickelt und freue mich auf ihre zukünftigen Innovationen. Wir heißen das Team in unserer Unternehmensgruppe herzlich willkommen.“ – Michael Kralowetz, Vorsitzender und Geschäftsführer von GFM

„Die Vielseitigkeit und Skalierbarkeit der Cevotec-Technologie haben uns von Tag eins an überzeugt. Wir sind überzeugt, dass Cevotec mit diesem Wachstumsschritt bestens aufgestellt ist, sich auch in Zukunft erfolgreich zu entwickeln.“ – Dr. Georg Ried, Geschäftsführer von Bayern Kapital
 
„Die skalierbare Produktion von hochwertigen Carbonfaserteilen hat eine große Zukunft und wir freuen uns, dass wir das Cevotec-Team auf seinem Weg unterstützen konnten. Mit GFM als Partner kann Cevotec nun schneller wachsen und seine starke Technologie einem breiten Kundenstamm zur Verfügung stellen.“ – Dr. Olaf Joeressen, Senior Investment Manager beim High-Tech Gründerfonds

Parallel zur Investition von GFM verändert und erweitert sich auch das Management-Team von Cevotec. Felix Michl, Mitgründer und CTO von Cevotec, zieht sich aus seiner aktiven CTO Rolle zurück und wird Cevotec in Zukunft in einer beratenden Funktion unterstützen.

„Es war sehr aufregend, Cevotec mit aufzubauen und die FPP Technologie während der letzten zehn Jahre zur Industriereife zu bringen. Nachdem wir diesen wichtigen Meilenstein mit GFM erreicht haben, möchte ich mich auf neue Herausforderungen konzentrieren und auch mehr Zeit mit meiner Familie verbringen.“ – Felix Michl, Mitgründer und CTO von Cevotec
 
Ab September stößt Dr. Florian Lenz als Technischer Direktor zu Cevotec und erweitert das Management-Team mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Bereich Faserverbundwerkstoffe. An der Universität Dresden auf dem Gebiet der Verbundwerkstoffe promoviert, war er 12 Jahre lang bei der LZS GmbH tätig, zuletzt in der Rolle des stellvertretenden Gruppenleiters Engineering und als Leiter der strategischen Geschäftsentwicklung und Innovation.

„Ich freue mich darauf, bei Cevotec einzusteigen, einem Unternehmen, das ich nun schon seit mehreren Jahren verfolge. Gemeinsam mit dem engagierten und starken technischen Team werden wir den Stand der Technik in der Fiber Patch Placement Technologie weiter vorantreiben und unseren Teil zur Automatisierung der industriellen Composite Fertigung beitragen.“ – Dr. Florian Lenz, ab September Technischer Direktor bei Cevotec
 
„Mit dieser Neuaufstellung eröffnen sich für Cevotec ganz neue Möglichkeiten. Vor allem unsere Kunden werden davon profitieren, wenn wir unsere technischen Fähigkeiten und globale Präsenz erweitern. Und ich persönlich freue mich darauf, Cevotec durch diese nächste Wachstumsphase zu führen.“ – Thorsten Gröne, Geschäftsführer und Mitgründer von Cevotec

_________________

Über Cevotec:
Der Münchner Automations-Spezialist Cevotec bietet mit SAMBA und ARTIST STUDIO eines der modernsten Faserverbund-Produktionssysteme weltweit an. An der Schnittstelle zwischen Faserverbund, Maschinenbau und Software entwickelt das Unternehmen Produktionsanlagen und Software auf Basis der Fiber Patch Placement (FPP) Technologie. Die besonders für die automatisierte Faserablage bei komplexen 3D Geometrien geeigneten Anlagen verarbeiten neben Carbonfasern auch Glasfasern, Klebefilme sowie weitere technische Fasern und sind damit für eine Vielzahl von Anwendungen einsetzbar. Die Flexibilität wird insbesondere von Kunden aus der Luftfahrt und Medizintechnik sehr geschätzt, die 20%-60% an Kosten und Zeit sparen beim Wechsel von manuellen Prozessen auf FPP. – www.cevotec.com

Über GFM
Die GFM GmbH ist ein inhabergeführtes Unternehmen in der dritten Generation im Bereich des Sondermaschinenbaus. In den verschiedenen Nischen vor allem des Radialschmiede- und Verbundmaschinenbaus und der Automation sind wir von unserem Hauptsitz in Österreich und unseren Schwesterfirmen in den USA und UK weltweit tätig. Basierend auf einem tiefen Verständnis für die Anwendung entwickeln unsere Konstrukteure Maschinen und Anlagen, die auf die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden zugeschnitten sind. Unsere Leistungen reichen von der Konstruktion und Entwicklung über die Fertigung bis hin zur Montage und Inbetriebnahme. Zusammen mit einer starken Serviceabteilung stehen wir für moderne Produkte, intelligente Lösungen, höchste Qualität und erstklassigen Service. – www.gfm-global.com

Über Bayern Kapital
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung 1995 als 100-prozentige Tochtergesellschaft der LfA Förderbank Bayern gegründet. Bayern Kapital stellt als Venture-Capital-Gesellschaft des Freistaats Bayern den Gründern innovativer High-Tech-Unternehmen und jungen, innovativen Technologieunternehmen in Bayern Beteiligungskapital zur Verfügung. Bayern Kapital verwaltet derzeit zwölf Beteiligungsfonds mit einem Beteiligungsvolumen von rund 500 Millionen Euro. Bislang hat Bayern Kapital rund 350 Millionen Euro Beteiligungskapital in rd. 290 innovative technologieorientierte Unternehmen aus verschiedensten Branchen investiert, darunter Life Sciences, Software & IT, Werkstoffe & Neue Materialien, Nanotechnologie sowie Umwelttechnologie. So sind in Bayern über 8.000 Arbeitsplätze dauerhaft in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden. – www.​bayernkapital.​de

Über den High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Start-ups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von rund 900 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 mehr als 600 Start-ups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Start-up-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Unternehmergeist und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Bereichen Digital Tech, Industrial-Tech, Life Sciences, Chemie und angrenzende Geschäftsfelder. Mehr als 3 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.700 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds bereits Anteile an mehr als 130 Unternehmen erfolgreich verkauft.
Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Unternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Bank, Deutsche Post DHL, Dräger, 1+1 AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.
https://www.htgf.de/de/

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________