Gimv investiert 30 Millionen EUR Wachstumskapital in das Medizintechnik-Unternehmen Spineart

By on September 20, 2016

Spineart kündigte an, dass es eine Investition in Höhe von 30 Millionen EUR von Gimv erhält – die Investmentgesellschaft wird somit bedeutende Anteilseignerin des Unternehmens. Die Investition wird zum Ausbau der Vertriebsorganisation und -prozesse, für das weitere Wachstum in ausgewählten Märkten wie den USA sowie für die kontinuierliche Entwicklung innovativer und bahnbrechender Produkte verwendet.

Spineart (www.spineart.com) ist ein schnell wachsendes Schweizer Unternehmen für medizinische Geräte, das sich auf die Konzeption, Entwicklung und Vermarktung von sicheren und effizienten Lösungen zum Zwecke der Vereinfachung der Wirbelsäulenchirurgie für Chirurgen, OP-Teams und Patienten konzentriert. Spineart hat als Vorreiter in seinem Tätigkeitsfeld einzigartige patentierte und klinisch geprüfte Technologien im Bereich Bewegungserhaltung, Wirbelsäulenchirurgie, biologischer Präparate, minimal-invasiver Chirurgie und Behandlung von Knochenbrüchen eingeführt. Spineart vermarktet ein komplettes Portfolio; dabei werden über Barcode nachverfolgbare, steril verpackte Implantate mit kompakten Instrumentensätzen kombiniert und dadurch höhere Sicherheit, Kosteneffizienz und Konformität im Krankenhaus gefördert. Zudem bietet das Unternehmen einen überzeugenden Kun denservice sowie qualitativ hochwertige Schulungen für Mediziner.

Das Unternehmen wurde im Jahr 2005 gemeinsam von Jérome Levieux und Stéphane Mugnier-Jacob gegründet, die beide über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie verfügen und gemeinsam Spineart leiten. In den letzten fünf Jahren ist Spineart jedes Jahr um 16 % gewachsen und hat im Jahr 2015 einen weltweiten Umsatz von mehr als 34 Millionen Euro erzielt. In den nächsten Jahren soll das Unternehmen weiter und schneller  wachsen, indem es seinen Marktanteil in Europa und den USA vergrößert sowie neue Märkte erobert. Im Unternehmen sind zurzeit 100 Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt.

„Gimv ist der Partner, den wir brauchen, um den nächsten Schritt zu machen. Die Erfahrung des Teams von Health & Care bei der Betreuung schnell wachsender Unternehmen wird Spineart beim Erreichen seiner ehrgeizigen Ziele unterstützen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir Gimv an Bord haben und sind gespannt auf das nächste Kapitel der Erfolgsgeschichte von Spineart, das wir zusammen schreiben werden“, sagten die gemeinsamen Gründer und Geschäftsführer von Spineart Jérôme Levieux und Stéphane Mugnier-Jacob.

Peter Byloos, Partner im Health & Care Team bei Gimv, erläutert: „Die Wirbelsäulenchirurgie ist ein attraktiver globaler Markt, der viel Raum für Innovatoren wie Spineart lässt. Neben seinem breiten Produktportfolio und seiner anerkannten europäischen Marke, hebt sich Spineart auch durch einen starken Fokus auf Produktinnovation und eine umfassende F&E hervor. Wir freuen uns darauf, unsere Expertise  im Bereich „Buy & Build and International Operations“ mit dem erfahrenen und engagierten Führungsteam bei Spineart zu teilen. Seit Anfang des Jahres ist dies nach Endostim (US-NL), G-Therapeutics (CH) und Topas Therapeutics (DE) die vierte Neuinvestition unserer Plattform Health & Care.“

(Quelle: GIMV)


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!