Gleiss Lutz begleitet Kohlberg & Company bei der Übernahme von Steinway

By on Juli 2, 2013

Gleiss Lutz hat den US-Finanzinvestor Kohlberg & Company bei der geplanten Übernahme des Musikinstrumentenherstellers Steinway Musical Instruments Inc. beraten. Kohlberg bietet für das in den USA börsennotierte Unternehmen 438 Millionen Dollar. Das Steinway-Management hat dem Angebot zugestimmt.

Die Vereinbarung mit Steinway steht unter verschiedenen Bedingungen, ein Vollzug der Transaktion ist im dritten Quartal 2013 geplant. Steinway ist insbesondere für seine Flügel und Klaviere unter dem Label „Steinway & Sons“ bekannt. Diese werden in New York und an dem großen deutschen Traditionsstandort in Hamburg gefertigt. Das Unternehmen erzielte zuletzt einen Jahresumsatz von 354 Millionen US-Dollar.

Federführend beriet Ropes & Gray die Transaktion nach US-Recht. Die Tätigkeit von Gleiss Lutz umfasste sämtliche deutsche Aspekte der Transaktion.

Das Gleiss Lutz-Team bestand aus: Dr. Ralf Morshäuser, Dr. Jan Balssen (beide Partner, München), Dr. Christian Cascante (Partner, Stuttgart), Roland Sterr, Christoph Limmer (beide München, alle Corporate/M&A), Dr. Roland Hartmannsberger (Öffentliches Recht, Stuttgart), Dr. Maximilian von Rom (Partner), Sebastian Tusch (beide Finance, Frankfurt), Dr. Jonas Rybarz, Konrad Discher (beide Immobilienrecht, Berlin) und Dr. Jens Günther (Arbeitsrecht, München).

www.gleisslutz.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!