goetzpartners mit drei neuen Top-Beratern auf Wachstumskurs

By on September 24, 2014
  • Dr. Markus Krall leitet als Managing Director Management Consulting die Industry Group Financial Institutions
  • Ulrich Kinzel führt als Managing Director Corporate Finance die Industry Group Healthcare
  • Guido Decker ist als Managing Director Corporate Finance neuer Co-Head der Industry Group Industrials

goetzpartners, eines der führenden Beratungsunternehmen für Strategie, M&A und Transformation, setzt seinen Wachstumskurs konsequent fort. Seit Anfang des Jahres konnten drei neue Top-Berater verpflichtet werden: Dr. Markus Krall leitet seit dem 1. Juli 2014 als Managing Director Management Consulting die Industry Group Financial Institutions. Ulrich Kinzel ist seit dem 15. August 2014 Managing Director Corporate Finance und verantwortet die Industry Group Healthcare. Guido Decker ist seit dem 1. Januar 2014 als Managing Director Corporate Finance mitverantwortlich für die Industry Group Industrials. Ulrich Kinzel und Guido Decker werden das Team in München verstärken. Dr. Markus Krall wird den Ausbau des Büros am Finanzstandort Frankfurt unterstützen.

„goetzpartners steht für unabhängige Beratung entlang der Kernfragen unternehmerischen Handelns.
Mit Dr. Markus Krall, Ulrich Kinzel und Guido Decker haben wir drei Experten aus ihren jeweiligen Fachbereichen gewinnen können. Alle haben durch ihre langjährige Berufserfahrung in Führungspositionen in der Management-Beratung, in Unternehmen und darüber hinaus auch als Gründer bewiesen, dass sie unternehmerisch denken. Mit ihrer Expertise und ihrem Selbstverständnis als „entrepreneurial advisers“ passen sie hervorragend zu unserem Team und unserem einzigartigen Beratungsansatz: der Verbindung von Corporate Finance und Management Consulting“, sagt Stefan Sanktjohanser, Co-Gründer und Managing Partner von goetzpartners.
goetzpartners ist ein wachsendes Unternehmen auch in einer Zeit, in der der internationale Beratungsmarkt von Konsolidierungen geprägt ist. Mit rund 250 Beratern und 12 Büros in 9 Ländern gehört goetzpartners heute zu den zehn größten deutschen Beratungsunternehmen.

Dr. Markus Krall
Dr. Markus Krall: „Mein klares Ziel ist es, die Industry Group Financial Institutions bei goetzpartners erfolgreich weiterzuentwickeln. Die derzeit stattfindenden tektonischen Veränderungen in der Finanzindustrie bieten die Chance für innovative Beratungsansätze, die unseren Kunden erkennbaren Mehrwert bringen. Diese Veränderung eröffnet goetzpartners die großartige Möglichkeit, Vordenkertum zu demonstrieren, innovative Lösungen für die brennenden Probleme der Finanzindustrie zu finden und damit auch in einem kompetitiven Marktumfeld zu wachsen.“
Dr. Markus Krall, 51, war zuletzt Senior Partner und Leiter des Risk Managements bei Roland Berger Strategy Consultants. Dort verantwortete er die Initiative zur Gründung einer europäischen Ratingagentur und war Gründungspartner und Geschäftsführer von KDB Krall Demmel Business Consulting, einer auf Risikomanagement spezialisierten Boutique, die 2010 mit Roland Berger Strategy Consultants zusammengeführt wurde. Von 2006 bis 2007 war Krall Chief Risk Officer und Vorstandsmitglied der Converium Rückversicherung in Zürich. Er war in dieser Funktion maßgeblich an der Sanierung des achtgrößten Rückversicherers beteiligt. In den Jahren 1994 bis 2006 arbeitete Krall für McKinsey & Company als Senior Partner und Leiter „Risk Management Practice“, für Oliver Wyman als Partner und Director und war für die Boston Consulting Group als Berater tätig. Seine Karriere startete er 1991 im Vorstandsstab der Allianz AG. Seine methodischen Schwerpunkte liegen in der Beratung zu den Themen Risikomanagement, Strategie, Regulierung und Compliance sowie Restrukturierung im Banken- und Versicherungsbereich. Krall bringt Erfahrung aus rund 80 Projekten mit mehreren der globalen Top 20 Finanzdienstleister, Regulatoren, Zentralbanken und supranationalen Institutionen wie der Europäischen Kommission mit.

Ulrich Kinzel
Ulrich Kinzel: „Die Healthcare-Branche steht durch den Wettbewerb um innovative Produkte und Dienstleistungen vor einer strategischen Neuausrichtung. Ich bin überzeugt, dass wir mit dem integrierten Beratungsansatz von goetzpartners, der auf strategische, operative wie auch transaktionsorientierte Themenstellungen abzielt, dazu beitragen, die Wettbewerbsvorteile unserer Kunden zu sichern und auszubauen. Wir greifen dabei auf profunde Branchenkenntnis, ein belastbares, internationales Netzwerk zu relevanten Marktteilnehmern und Entscheidungsträgern sowie einer Historie an erfolgreich durchgeführten Beratungs-, M&A- und Fundraising-Projekten zurück.“
Vor seinem Einstieg bei goetzpartners war Ulrich Kinzel, 50, Geschäftsführer der internationalen, auf den Pharma-Bereich spezialisierten M&A-Boutique Kinzel Corporate Finance GmbH. Ulrich Kinzel war 16 Jahre Erfahrung in London im europäischen Healthcare-Investmentbanking aktiv. 2003 war er Gründungsmitglied der auf den Life Science-Bereich spezialisierten Investmentbank Code Securities Limited, die 2005 von Nomura International erworben wurde und bis Ende 2013 als Nomura Code Securities firmierte. Von 1997 bis 2003 arbeitete Kinzel bei der WestLB Panmure in London. Ulrich Kinzel hat führende Healthcare-Unternehmen in über 40 erfolgreichen M&A- und ECM-Transaktionen beraten, darunter grenzüberschreitende europäische, asiatische und transatlantische Übernahmen und Fusionen sowie Börsengänge und Zweitplatzierungen an allen großen europäischen Börsenplätzen.

Guido Decker
Guido Decker: „Aufgrund der steigenden Komplexität im Bereich Industrials steigt die Nachfrage nach Lösungen, die nur ein integrierter Beratungsansatz wie der von goetzpartners bieten kann. Durch unsere Kontakte und eine steigenden Anzahl von Büros im Ausland sind wir in der Lage, unseren Kunden stets innovative Beratungsleistungen und kundenspezifische Lösungen anzubieten.“
Guido Decker, 43, leitete als Geschäftsführer das Single Family Office Ativo Beteiligungen, welches er aufbaute. Von 2004 bis 2007 war Decker Vice President bei Ermgassen & Co Monitor Group und leitete in dieser Zeit unter anderem das Münchener Büro für Mergers & Acquisitions und Corporate Finance. Zuvor hatte er von 2003 bis 2004 als Investmentmanager von Hanover Investors in London gearbeitet. Von 1999 bis 2003 war er für die amerikanische Investmentbank Salomon Brothers (heute Citigroup) tätig. Während dieser Zeit arbeitete Decker in den Bereichen Investment Banking, Leverage Finance und Mergers & Acquisitions in London, New York und Mailand. Decker weist über fünfzehn Jahre Erfahrung in den Bereichen Mergers & Acquisitions und Investmentbanking auf und hat Transaktionen in Höhe von zehn Milliarden Euro generiert, durchgeführt und verhandelt.

Über goetzpartners
BERATUNG FÜR STRATEGIE, M&A UND TRANSFORMATION
goetzpartners steht für unabhängige Beratung entlang der Kernfragen unternehmerischen Handelns: Strategie, M&A und Transformation. Kunden erzielen durch den einzigartigen Ansatz messbar mehr Erfolg – denn die Kombination von Corporate Finance und Management Consulting schafft nachhaltig Mehrwert.
Im Jahr 1991 gegründet, zählt goetzpartners heute zu den zehn größten deutschen Beratungsunternehmen. International ist das Unternehmen mit 250 Beratern und 12 Büros in 9 Ländern präsent.

www.goetzpartners.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!