Goldman Sachs führt 80 Mio.-US-Dollar-Finanzierungs­runde für LeanIX an

Software-as-a-Service Unternehmen aus Bonn baut mit frischem Kapital das globale Geschäft aus und investiert in zukunftsweisende Cloud Governance-Lösungen

Das IT-Unternehmen LeanIX gibt heute den erfolgreichen Abschluss seiner Series D-Finanzierungsrunde über 80 Mio. US-Dollar bekannt, die vom neuen Investor Goldman Sachs Growth angeführt wird. Weitere Investoren sind Insight Partners und DTCP, die neben Capnamic und Iris Capital bereits an einer früheren Finanzierungsrunde beteiligt waren. Das Investment bestätigt die Position von LeanIX als Vordenker und führendem Anbieter für Enterprise Architecture (EA). Das gesamte Finanzierungsvolumen von LeanIX steigt damit auf über 120 Mio. US-Dollar – ein Rekordwert im EA-Bereich. Das Unternehmen will mit dem frischen Kapital den erfolgreichen internationalen Wachstumskurs fortsetzen und die Entwicklung seiner neuen Lösungen für Cloud Governance weiter ausbauen.
LeanIX hat seit der Gründung 2012 eine beeindruckende Erfolgsgeschichte geschrieben: Aktuell arbeitet das Unternehmen mit 300 internationalen Kunden zusammen und verzeichnet für das letzte Jahr 100% Wachstum. Schon heute generiert LeanIX 39% des Gesamtumsatzes im US-Markt, 57% im europäischen Heimatmarkt. In den letzten 12 Monaten eröffnete das Unternehmen neue Standorte in Hyderabad (Indien), München und Utrecht (Niederlande) und beschäftigt aktuell 230 Mitarbeiter weltweit.

Modernisierung der IT-Landschaften in Unternehmen

LeanIX wurde gegründet, weil sich Unternehmen mit stetig verändernden IT-Landschaften und komplexen Zusammenhängen konfrontiert sehen. Veraltete IT-Landschaften erschweren es Unternehmen, agil zu handeln, schnell neue Produkte an den Markt zu bringen und bestmögliche Kundenerlebnisse zu erzielen. Manuelle Datensammlungen in Tabellen und vorherige Generationen von EA-Lösungen konnten für Unternehmen bisher keinen ausreichenden Mehrwert stiften.

LeanIX-CEO und Mitgründer André Christ erklärt die Software-as-a-Service-Lösung: „LeanIX ist wie Google Maps für die IT-Landschaft im Unternehmen: Wir stellen die relevanten Informationen über genutzte Software im passenden Kontext zur Verfügung, um den genauen Standort zu bestimmen und die zukünftige Reise zu planen.“ Ein Angebot, das branchenübergreifend genutzt wird, wie Christ betont: „LeanIX setzen nicht nur namenhafte Konzerne weltweit ein. Wegen seiner intuitiven Nutzung und nahtlosem Datenaustausch ist es erstmals auch bei schnellwachsenden Technologieunternehmen wie Dropbox, Atlassian oder Zalando beliebt.“

Die Analysten von Gartner haben LeanIX die hohe Kundenzufriedenheit in diesem Jahr mit der Auszeichnung der Gartner Peer Insights Customers Choice Distinction bestätigt.

Christian Resch, Managing Director bei Goldman Sachs Growth, erklärt, warum sie von ihrem Investment überzeugt sind: „LeanIX ist ein führender Anbieter im Bereich Enterprise Architecture. Uns hat das starke Umsatzwachstum, das positive Kundenfeedback und die strategische Ausrichtung des Unternehmens beeindruckt: Denn LeanIX entwickelt Software-Lösungen, die die Komplexität in IT-Landschaften reduzieren. Darüber hinaus ermöglicht die LeanIX-Software die Transformation und das Management von Cloud und modernen Microservices Architekturen.“ Alexander Lippert, Vice President bei Goldman Sachs Growth, wird Teil des LeanIX Beirats.

Effektive Governance für moderne Cloud Architekturen

Ein sicherer und zielgerichteter Ausbau des Cloud-Computings und der Microservices-Architekturen ist von zunehmender Bedeutung für CIOs und CTOs. Mit dem frischen Kapital aus der Series D-Finanzierungsrunde will LeanIX diesen Produktbereich in den nächsten Jahren konsequent ausbauen.

LeanIX-CEO und Mitgründer André Christ erklärt: „Mit unserem EA-Tool unterstützen wir schon seit Jahren erfolgreich die IT und arbeiten eng mit CIOs zahlreicher Unternehmen zusammen. Mit unserer Cloud Native Suite werden die genutzten Dienste aller wichtigen Cloud Anbieter wie Amazon Web Services, Microsoft Azure oder Google Cloud automatisch erfasst. Zusätzlich können Daten über Microservices ermittelt werden. In den richtigen Geschäftskontext gesetzt, können diese Erkenntnisse von den CTOs, Produkt- und Betriebsteams genutzt werden, um Sicherheit, Risiken und Compliance zu managen. Einige Kunden nennen uns bereits die nächste Generation der CMDB für die Cloud.“

LeanIX-CEO André Christ ist überzeugt, mit dieser strategischen Ausrichtung aus Deutschland heraus ein großes Technologie-Unternehmen aufbauen zu können, das weltweite Relevanz hat. LeanIX verfolgt mit seinen Produkten folgende Vision: An einem attraktiven Arbeitsplatz sind Mitarbeiter engagiert, wenn sie relevante Informationen in einem verständlichen Kontext erhalten und darauf vertrauen können, dass Entscheidungen anhand von Fakten getroffen werden. Das Investment von Goldman Sachs Growth und den weiteren Investoren ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg – und zugleich ein positives Signal für den Technologie-Standort Deutschland.

(Quelle)