Graf von Westphalen verstärkt seine Insolvenzverwaltung mit Team in München

By on Oktober 4, 2012

Zum 1. Oktober ist ein fünfköpfiges Team um Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Christian Fuhst von Nachmann zur Graf von Westphalen Insolvenzverwaltung und Sanierung Rechtsanwaltspartnerschaft (GvW-IS) gewechselt. In Kooperation mit Insolvenzverwalter/Treuhänder Dominik Mehler soll Fuhst den Münchener Standort von GvW-IS weiter ausbauen. Damit sind für GvW-IS mit den Standorten Berlin, Cottbus, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Kiel, München und Nürnberg künftig fünf Insolvenzverwalter tätig.

Fuhst hat langjährige Erfahrung als Rechtsanwalt im Insolvenzrecht und als Insolvenzverwalter. Nach Stationen bei hww wienberg wilhelm und bei KÜBLER Rechtsanwälte GbR als Rechtsanwalt hat er in seiner Zeit bei der Nachmann Insolvenzverwaltung zahlreiche Insolvenzverfahren als Insolvenzverwalter betreut. In mehreren Vorträgen und Veröffentlichungen hat sich der 37-Jährige jüngst auch als Experte zum neuen ESUG hervorgetan. Auch Wirtschaftsjurist Dominik Mehler ist in seiner Zeit bei Nachmann vielfach als Insolvenzverwalter und Treuhänder in Verfahren natürlicher Personen bestellt worden.

„Von unseren neuen Kollegen wird unser Geschäft bei der Sanierung und Insolvenzverwaltung von Unternehmen enorm profitieren“, freut sich Carsten D. Liersch, geschäftsführender Partner von GvW-IS. „Aber auch die Expertise von Fuhst und Mehler bei Insolvenzen von natürlichen Personen passt hervorragend zu unserem breiten insolvenzrechtlichen Spektrum“.

GvW-IS wurde 2009 gegründet und steht in enger Kooperation mit der Sozietät Graf von Westphalen Rechtsanwälte. Dadurch werden das (insolvenz-)rechtliche Knowhow und die breite wirtschafts- und steuerrechtliche Kompetenz gebündelt und zum Vorteil aller Beteiligten umgesetzt.

www.gvw.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!