GSK Stockmann + Kollegen verstärkt Banking & Finance mit Zugang von Peter Scherer in Frankfurt am Main

By on Mai 21, 2014

Peter Scherer war 28 Jahre bei Clifford Chance und deren Vorgänger Pünder Volhard Weber & Axster und hat lange Zeit die deutsche „Financial Regulatory & Derivatives“-Gruppe von Clifford Chance geleitet. Er wird sich zum 1. Juli 2014 GSK Stockmann + Kollegen in Frankfurt am Main als Equity Partner für Finanzaufsichtsrecht, Derivate, andere Finanzinnovationen und Bank- und Kapitalmarktrecht anschließen.

Peter Scherers Erfahrungen umfassen – neben vielen anderen – zahlreiche „erste“ Derivattypen, die Beratung von wichtigen Industrieverbänden und bei der Schaffung der ersten deutschen Strombörse, die Beratung bei der Gründung der Europäischen Zentralbank sowie bei den ersten und zahlreichen weiteren synthetischen Verbriefungen.

Insbesondere in München wurde bei GSK Stockmann + Kollegen in den letzten Jahren eine hervorragende und im Markt respektierte finanzaufsichtsrechtliche Praxis um Dr. Markus Escher, Dr. Christian Waigel, Dr. Oliver Glück und Robert Kramer aufgebaut. Die Schwerpunkte liegen im Bereich der Institutsgründung, der investmentrechtlichen Beratung (insbesondere geschlossene Investmentvermögen sowie offene Immobilienfonds und Wertpapier-Sondervermögen), dem Kapitalmarkt- und Wertpapiervertriebsrecht, der Compliance-Beratung, dem Recht der elektronischen Zahlungsinstrumente, dem Geldwäscherecht sowie der Beratung bei Finanzierungen.

Neben dem ehemaligen Finanzminister Dr. Theo Waigel sind der frühere EU-Kommissar und Bundesbank-Vorstand a. D. Peter Schmidhuber, der langjährige Bundesminister für Post und Telekommunikation Dr. Wolfgang Bötsch sowie ehemalige wie gegenwärtige Bundestagsabgeordnete als Of Counsel für die Sozietät tätig.
Jetzt verstärkt sich das Frankfurter Banking & Finance-Team von GSK Stockmann + Kollegen um Dr. Rainer Werum und Sascha Zentis (Investmentrecht), Stefan Koser (Finanzierungen), Dr. Dirk Scherp (Compliance) und Agnes Bosse (Finanzierungen und Bankrecht) mit Peter Scherer.

Gemeinsam mit Peter Scherer wird GSK Stockmann + Kollegen nunmehr zu allen wichtigen Themen im Finanzaufsichtsrecht, zu derivativen Geschäften und Verbriefungen, im Bank-, Finanzierungs- und Kapitalmarktbereich, der Compliance und im Asset Management auch von Frankfurt aus beraten.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Peter Scherer einen der erfahrensten Experten im deutschen Finanzaufsichtsrecht für unser Team gewinnen konnten“, meint Stefan Koser, Managing Partner bei GSK. „Gemeinsam werden wir die Vernetzung im Frankfurter Bankenumfeld vertiefen und ein herausragendes Beratungsangebot im Bereich Finanzaufsichtsrecht bieten.“

„Seine Expertise sowie seine langjährige Erfahrung bei synthetischen Verbriefungen und Derivaten passen hervorragend zu unserem finanzaufsichtlichen Beratungs-angebot in Frankfurt. Wir schätzen uns sehr glücklich, einen so erfahrenen Kollegen für unser Team gewonnen zu haben und freuen uns sehr auf die weitere Ausbauarbeit in Frankfurt mit Peter Scherer“, betont Dr. Markus Escher, Gründungspartner von GSK Stockmann + Kollegen in München.

Auch bei Peter Scherer selbst ist die Freude über die neue Aufgabe groß: „Was für ein Glück und ganz persönlich auch was für eine Freude, gemeinsam mit einer schon so großen Gruppe hervorragender Finanzaufsichtsrechtler, von Frankfurt aus eine der führenden aufsichtsrechtlichen Praxen des Landes mit aufbauen zu können. GSK Stockmann + Kollegen bietet ein Team aus exzellenten jungen wie auch erfahrenen Partnern und Kollegen. In den nächsten Jahren werden deren verschiedene Spezialisierungen zu einer einheitlichen Praxis zusammenwachsen, die alle wesentlichen Aspekte des Finanzaufsichtsrechts, des Bank-, Finanzierungs- und Kapitalmarktrechts, der Compliance sowie des Asset Managements umfasst.“
www.gsk.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login