GSK Stockmann + Kollegen verstärkt seinen Corporate-Bereich mit Dr. Markus Söhnchen

By on Oktober 30, 2014

GSK Stockmann + Kollegen wächst im Bereich Corporate mit einem weiteren Quereinsteiger. Als neuer Equity-Partner verstärkt zum 1. November der Corporate-Experte Dr. Markus Söhnchen (43) das Frankfurter Büro. Markus Söhnchen wechselt aus dem deutschen Büro von Curtis, Mallet-Prevost, Colt & Mosle LLP in Frankfurt am Main, für das er mehr als fünf Jahre als Partner tätig war.

Dr. Markus Soehnchen_ GSK Stockmann + Kollegen_5x6Dr. Markus Söhnchen ist auf die gesellschaftsrechtliche und transaktionsbezogene Beratung von Unternehmen, Family Offices, Banken und Finanzdienstleistern spezialisiert. Ein weiterer Schwerpunkt der Beratung liegt im Bereich der Prozessführung vor staatlichen Gerichten und Schiedsgerichten u.a. bei gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen. Während seiner Tätigkeit bei Curtis hat Dr. Söhnchen zahlreiche internationale Mandate im Bereich PE/VC betreut. In den letzten Jahren war er transaktionsbezogen insbesondere vielfach für Leonardo Venture tätig und beriet zuletzt u.a. auf Investorenseite beim Erwerb des Urlaubsresorts Land Fleesensee. Im Bereich der Prozessführung erweitert er mit seinen Erfahrungen bei gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten die auf Konfliktlösung spezialisierte Gruppe um Dr. Justus Jansen, der im September zu GSK Stockmann + Kollegen stieß. Das GSK Corporate-Team im Frankfurter Büro ist für seine aktienrechtliche Prozessführung im VestCorp-Fall in diesem Jahr für den renommierten PLATOW Recht Award nominiert worden.

„GSK ist für mich persönlich und fachlich eine hervorragende Plattform zur Weiterentwicklung meiner Beratungspraxis und zur umfassenden Betreuung meiner Mandanten. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den ausgezeichneten Kollegen bei GSK und die gemeinsame fachübergreifende Betreuung anspruchsvoller Mandate“, meint Markus Söhnchen.

„Mit seinem Fokus auf die umfassende gesellschaftsrechtliche Beratung von Family Offices und Unternehmen passt Dr. Söhnchen ideal zur Ausrichtung der Corporate-Praxis von GSK”, so Dr. Olaf Schmechel, Co-Managing-Partner von GSK. “Darüber hinaus wird er durch seine Branchenkontakte im Bereich Handel sowie durch seine internationale Erfahrung nicht nur der Corporate-Praxis von GSK zusätzliche Impulse geben, sondern auch die Fokussierung auf bestimmte Branchen vorantreiben“, ergänzt Stefan Koser, ebenfalls Co-Managing-Partner von GSK.

www.gsk.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!