GSK Stockmann + Kollegen verstärkt Focus auf das Asien-Geschäft mit weiterer Of Counsel

By on Juli 3, 2013

GSK Stockmann + Kollegen kann einen weiteren wichtigen Zugang für den Ausbau seines Asien-Geschäfts verzeichnen. Zum 1. Mai 2013 ist mit Barbara Scharrer eine der führenden Expertinnen im deutsch-asiatischen Rechtsverkehr der Sozietät als Of Counsel beigetreten. Sie verstärkt den Bereich am Münchener Standort.

Seit der Eröffnung des Singapurer Standorts in 2009 mit dem dortigen Managing Partner Dr. Rüdiger Ackermann verfolgt GSK seine Wachstumspläne im asiatischen Raum konsequent. Mit dem ehemaligen deutschen Botschafter in Singapur Folkmar W.O. Stoecker als Of Counsel in Berlin und dem Eintritt des Corporate-Partners und Singapur-Kenners Dr. Markus Rasner in Frankfurt konnte GSK Stockmann + Kollegen sein Profil auf den asiatischen Markt stetig schärfen. Die Aufnahme von Frau Scharrer versetzt GSK in die Lage sein Asiengeschäft weiter auszubauen und insbesondere chinesische und indische Investoren, die in Deutschland investieren wollen, als Mandanten zu gewinnen, aber auch unsere deutschen Mandanten bei ihren Asien-Engagements, insbesondere in China und Indien, rechtlich und strategisch zu begleiten.

Barbara Scharrer (43) ist seit 1997 als Rechtsanwältin zugelassen und war zuletzt Of Counsel für die taiwanesisch/chinesische Kanzlei Eiger Law in Deutschland.  Zuvor war sie 13 Jahre bei einer großen internationalen Wirtschaftskanzlei, zuletzt als Equity Partnerin, tätig. Dort hat sie seit 1997 das Asiengeschäft aufgebaut und konnte dieses aufgrund des großen Erfolges auf 12 lokale Standorte in Asien sowie ein Asia Desk in Deutschland ausbauen. In dieser Zeit war sie zudem einige Jahre als foreign lawyer in Singapur registriert. Barbara Scharrer hat seit 1997 Hunderte deutscher Unternehmen in Asien rechtlich und strategisch begleitet und verfügt auch über langjährige Erfahrung als Geschäftsführerin und Aufsichtsrätin in asiatischen Tochtergesellschaften.

„Barbara Scharrer hat bewiesen, wie man das Asiengeschäft für deutsche Berater systematisch auf- und ausbaut. Wir werden mit ihr einen weiteren Wachstumsschub in diesem Bereich erzielen“, hält Andreas Bauer, Sprecher der Praxisgruppe Corporate fest. „Mit Frau Scharrer steigern wir unsere Visibilität bei Investoren aus China und Indien, deren Bedeutung in den kommenden Jahren in Deutschland und Europa in den Bereichen Corporate und Immobilien stark wachsen wird. Auch unsere europäische Allianz mit ihren rund 960 Anwälten in 23 Büros ist für asiatische Mandanten sehr attraktiv.“

Vor dem Hintergrund der Outbound-Strategie der chinesischen Regierung sind die Investitionen chinesischer staatlicher und privater Unternehmen im Ausland sowohl im Corporate-  als auch im Immobilienbereich in den vergangenen Jahren erheblich gestiegen. Insbesondere in den Schlüsseltechnologien Neue Energien, neue Informationstechnologien, High-End Anlagentechnik, Biotechnologie und der Förderung von Elektroautomobil-Industrien bzw. Hybrid-Antrieben steht Deutschland dabei aufgrund seiner technologiegeprägten mittelständischen Industrie und seiner liberalen Wirtschaftspolitik laut Aussagen verschiedener Experten besonders im Fokus.

Frau Scharrer verfügt insbesondere in China und Indien über hervorragende und langjährige Kontakte zu hochrangigen staatlichen Entscheidern, zu einer Vielzahl von lokalen, privaten Unternehmen sowie zu lokalen Kanzleien und vielfältigen Netzwerkpartnern.

Diese Expertise wird sich GSK zunutze machen, denn nicht nur das Inbound- auch das Outbound-Geschäft aus und nach Asien wird GSK weiter ausbauen. „Unser Singapur-Büro hat uns auch im deutschen Markt deutlich vorangebracht, weil Mandanten, die GSK bisher nur als nationale Kanzlei wahrgenommen haben, uns erstmals als ihren Berater auch für Outbound-Transaktionen in Betracht ziehen“, stellt Corporate-Partner Dr. Peter Ladwig aus Stuttgart fest, der gemeinsam mit dem Berliner Partner Olaf Schmechel das Büro in Singapur betreut.

Frau Scharrer ist seit über 10 Jahren immer wieder Mitglied von Asien-Delegationen der Bundeskanzlerin sowie mehrerer Bundesminister sowie des Bayerischen Ministerpräsidenten sowie einiger Delegationen deutscher und bayerischer Staatssekretäre. Außerdem ist sie eine gefragte Referentin zu Internationalisierungsstrategien und rechtlichen Rahmenbedingungen in Asien und Europa im In- und Ausland – u.a. bei diversen Wirtschaftsverbänden, Handelskammern und dem Ostasiatischen Verein (OAV).

Frau Scharrer ist neben Ihrer Tätigkeit als Rechtsanwältin seit Jahren als Lehrbeauftrage der Julius-Maximilians-Universität Würzburg sowie der Hochschule für angewandtes Management in München/Erding im Bereich Internationales Management zum Thema Internationalisierungsstrategien und Personalmanagement in China und Indien aktiv.
Im Jahr 2012 wurde Frau Scharrer von der Deutsche Akademie der Technikwissenschaften in das fünfköpfige Autorenteam für den „Innovationsdialog zwischen Bundesregierung, Wirtschaft & Wissenschaft“ im Bundeskanzleramt berufen.

Dr. Olaf Schmechel, der in der Real Estate Group für das Asiengeschäft zuständig ist, meint dazu abschließend: „Wir erhoffen uns von der Erfahrung und dem Netzwerk von Barbara Scharrer, dass wir für die ständig wachsende Zahl asiatischer Investoren noch attraktiver werden.“

www.gsk.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!