Halder übernimmt die Sirag, Univer und Uniprod

Zusammenschluss zu einem internationalen Technologie-Verbund im Bereich der Automatisierung sowie Antriebs- und Prozesstechnik

Über die in der Valeta-Gruppe verbundenen Portfoliogesellschaften Drumag Fluidtechnik GmbH in Bad-Säckingen und EPH Elektronik GmbH in Besigheim-Ottmarsheim, hat Halder die Mehrheit an der Sirag AG, Univer AG und Uniprod AG in Steinhausen (Schweiz) erworben. Die drei neu akquirierten Gesellschaften sind seit über 30 Jahren auf hochwertige Lösungen in der Pneumatik und Prozesstechnik spezialisiert. Sie zeichnen, konstruieren und fertigen als führende Pneumatik-Gruppe in der Schweiz u.a. kundenspezifische Systemlösungen, Sonderventile und Steuerblöcke. Sirag, Univer und Uniprod erwirtschafteten im Jahr 2019 gemeinsam einen Umsatz von 15 Mio. €.

Sirag, Univer und Uniprod sollen zusammen mit Drumag und EPH in der Valeta GmbH integriert werden. Zusammen erwirtschaften die Unternehmen einen Umsatz von c. 37 Mio. € mit rund 200 Mitarbeitern in Deutschland, der Schweiz und in Litauen. Es werden über 2.500 Kunden beliefert, aus diversen Abnehmer-Branchen, wie z.B. dem Maschinen- und Anlagenbau, der Luftfahrt-, der Automatisierungsindustrie, oder der Medizintechnik. Die Gruppe kombiniert Kompetenzen in Pneumatik, Hydraulik, Hydropneumatik, Elektromechanik sowie Elektronik und fokussiert sich als strategischer Partner für ihre Kunden auf komplexe Sonderlösungen. Diese helfen Prozesse zu automatisieren und zu optimieren, d.h. z.B. schneller, präziser, sicherer, und umweltfreundlicher zu gestalten, durch anwendungsspezifische Designs. Dabei profitiert Valeta vom Trend der zunehmenden Automatisierung in der Fertigung, nebst der erhöhten Nachfrage nach energieeffizienten und intelligenten Industrie 4.0 Lösungen in der Produktion.

Frank Kuttler, Geschäftsführer von Valeta kommentierte: „Der Zusammenschluss der Unternehmen bringt klare Vorteile: Insbesondere Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten profitieren von einer größeren, breit aufgestellten Struktur und vom gegenseitigen Know-How-Transfer. Wir beabsichtigen die Organisation und das Team in Deutschland und der Schweiz weiter auszubauen.“

Philipp Scheier, Partner bei Halder, fügte hinzu: „Sirag, Uniprod und Univer stärken und ergänzen das bestehende Geschäft in der Schweiz. Wir freuen uns die Unternehmen bei ihrem weiteren Wachstum zu unterstützen.“

Für zwei der drei geschäftsführenden Gesellschafter der Sirag, Univer und Uniprod, ist der Verkauf eine unmittelbare Nachfolgelösung. Sie scheiden aus dem operativen Tagesgeschäft aus, bleiben aber den Unternehmen mit Ihrer Erfahrung und Kompetenz als Advisor verbunden. Othmar Seiler, Gesellschafter und Chairman von Univer, wird die drei Gesellschaften führen und zusammen mit seinem Team innerhalb der Gesamtgruppe weiterentwickeln.
Othmar Seiler erklärte: „Valeta ist ein kompetenzreicher Impulsgeber und Halder ist ein kapitalstarker Partner – beste Voraussetzungen, den eingeschlagenen Wachstumspfad fortzusetzen.“

Adrian Emch, Gesellschafter und Chairman der Sirag und Uniprod und künftiger Advisor der Gruppe, erläuterte: „Halder und Valeta haben uns eine äußerst nachhaltige Gesellschafternachfolge ermöglicht. Wir haben die optimale Lösung für unsere Kunden wie auch für unsere Mitarbeiter gefunden, die Kontinuität und das weitere Wachstum für die Zukunft sicherstellt. Die Professionalität im komplexen Verkaufsprozess hat dies absolut bestätigt.“

Halder ist seit 1991 als Finanzinvestor im deutschsprachigen Raum aktiv und hat sich an 42 mittelständischen Unternehmen beteiligt. Die Beteiligungen realisieren Wachstum in der Regel durch Internationalisierung, Fokussierung von Strategie und Geschäftsmodell, Wachstums-Investitionen und Zukäufe. Halder wird von den drei Partnern Mathias Fackelmeyer, Christian Muschalik und Philipp Scheier gehalten und geführt. Derzeit investiert Halder den sechsten Fonds und verwaltet ein Portfolio von sechs Beteiligungen.