Hamburger Startup FACELIFT erhält 15 Millionen USD Wachstumskapital

By on Februar 20, 2014

Der Hamburger Spezialist für Facebook Marketing-Lösungen erhält das bisher größte Series A-Investment in ein europäisches Technologieunternehmen für Social Media FACELIFT, ein führender Technologieanbieter für Facebook Marketing-Lösungen, hat das bisher größte öffentlich bekannte Investment in ein europäisches Unternehmen fürSocial Media-Technologie erhalten. Durch Vermittlung von Corporate Finance Partners (CFP) investiert ein internationales Family Office 15 Millionen USD in das schnell wachsende Hamburger Unternehmen.
FACELIFT wurde im Februar 2011 von Benjamin Schroeter und Teja Töpfer in Hamburg gegründet und bietet mit FACELIFT FanActivator™ eine einzigartige Enterprise-Lösungmit allen Komponenten für professionelles Facebook Marketing, insbesondere auch für performanceorientierte Kampagnen auf Facebook.
Einfach ausgedrückt, ist FACELIFT FanActivator™ die technologische Schnittstelle zwischen Facebook und Unternehmen. FACELIFT FanActivator™ besteht aus den vier Modulen „Apps“, „Timeline Manager“, „Ad Manager“ sowie „Analytics“ und vereint so alle relevanten Facebook Marketing-Anwendungen auf einer zentralen Plattform. Damit bietet FACELIFT FanActivator™ Unternehmen und Agenturen eine performanceorientierteLösung zur Erstellung, Veröffentlichung, Moderation, Steuerung und Messung ihrer gesamten Aktionen und Kampagnen auf Facebook. Die tiefe Integration des Moduls „Ad Manager“ ist dabei nur ein wesentliches Unterscheidungsmerkmal von FACELIFT FanActivator™ gegenüber anderen Social Media-Management-Systemen. Die FACELIFT FanActivator™ Plattform wird als SaaS-Lösung zur Verfügung gestellt, vollständig in Deutschland gehostet, ist ISO-2700 zertifiziert und entspricht somit den höchsten IT-Sicherheits-Standards.
FACELIFT ist innerhalb von nur drei Jahren ausschließlich aus dem eigenen Cash-Flow auf aktuell über 50 Mitarbeiter und mehr als 500 namhafte Kunden wie z. B. Bayer, Deutsche Bahn, o2/Telefonica und Philips gewachsen – und ist damit in Europa führend in der schnell wachsenden Industrie der Social Media-Management-Systeme. Um den Abstand zum Wettbewerb weiter auszubauen, haben sich die Gründer von FACELIFTentschlossen, erstmals externes Kapital aufzunehmen. In seiner ersten Finanzierungsrunde hat FACELIFT mit 15 Millionen USD gleich mehr Geld erhalten als je ein anderes europäisches Unternehmen der gleichen Industriebranche zuvor.
Benjamin Schroeter, CEO und Co-Gründer von FACELIFT, zur zukünftigen Unternehmensstrategie: „Wir werden mit dem aufgenommenen Kapital unser Wachstum massiv beschleunigen. In den nächsten 18 Monaten planen wir unser Team auf 150 Mitarbeiter zu verdreifachen, die Internationalisierung voranzutreiben und noch schneller Produktinnovationen auf den Markt zu bringen. Dabei denken wir auch explizit angezielte Zukäufe von Spezialdienstleistern.“
„Wir wollten von Anfang an Unternehmen und Marken dazu befähigen, die vielfältigen Möglichkeiten von Facebook überdurchschnittlich erfolgreich für ihr (Performance-) Marketing und Werbung zu nutzen“, so Teja Töpfer, COO und Co-Gründer vonFACELIFT. „Das Investment gibt uns die Ressourcen, um weiterhin die besten Talente für FACELIFT zu gewinnen, unsere technologische Marktführerschaft weiter auszubauen und unsere Vision einer einzigartigen All-in-one-Plattform zum effizienten Social Media-Management zügig zu realisieren.“
Andreas Thümmler, CEO von Corporate Finance Partners, der maßgeblich für den Finanzierungsprozess verantwortlich war: „FACELIFT hat sich zu dem deutschen Vorzeigeunternehmen in einem neuen Wachstumsmarkt entwickelt. Mit der Finanzierung wird FACELIFT in die Lage versetzt, sein erfolgreiches Geschäftsmodell sehr schnell weiter auszubauen. Gleichzeitig hat FACELIFT damit den Startschuss für die Konsolidierung des Marktes gegeben.“
Auch nach der Finanzierungsrunde werden die beiden Gründer Benjamin Schroeter und Teja Töpfer weiterhin die Mehrheit an FACELIFT besitzen und als Geschäftsführer die Firma operativ lenken.

www.facelift-bbt.com


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!