Haniel setzt Portfolioumbau fort und investiert in Gilde Healthcare V

Das deutsche Family-Equity-Unternehmen Haniel wird Regional Cornerstone Investor des Fonds Gilde Healthcare V. Der Wachstumskapitalfonds mit einem Volumen von 416 Millionen Euro konzentriert sich auf Medizintechnik, digitale Gesundheit und Therapeutika. Mit einem Investment in Höhe von 30 Millionen Euro unternimmt Haniel den nächsten Schritt seiner strategischen Neupositionierung: Künftig investiert das Unternehmen ausschließlich in Geschäftsmodelle, die zu einer lebenswerten Zukunft beitragen. Im Rahmen der Transformation setzt Haniel 500 Millionen Euro seines Investitionsvolumens ein, um in Unternehmen in dynamischen Wachstumsstadien ihrer Entwicklung zu investieren.

„Dies ist eine große Chance für uns, wachstumsstarke Unternehmen im Gesundheitssektor zu unterstützen, wo dringend Innovationen benötigt werden, die bessere Gesundheit bei niedrigeren Kosten ermöglichen“, so Thomas Schmidt, Vorstandsvorsitzender von Haniel. „Auch in diesen schwierigen Zeiten halten wir an unserem Grundsatz fest, über den gesamten Geschäftslebenszyklus hinweg nur in Unternehmen zu investieren, die einen Beitrag zur Lösung globaler Herausforderungen leisten und zu einer lebenswerten Zukunft beitragen.“

Investitionen in Wachstumskapital als Teil der Strategie von Haniel

Haniel hat sich verpflichtet, Wert für Generationen zu schaffen und damit gute Zukunftsaussichten für viele Generationen zu sichern. Konkret orientiert sich Haniel dabei an den Sustainable Development Goals der Vereinten Nationen sowie den wirtschaftlichen Megatrends unserer Zeit. Der wesentliche Schlüssel zu dieser Strategie ist die Umstrukturierung des Portfolios mit den Schwerpunkten People, Planet, Progress. Im Rahmen dieser Wachstumsstrategie wird Haniel 500 Millionen Euro direkt und über Investmentfonds in Unternehmen in früheren Entwicklungsstadien investieren. Mit der Beteiligung an Gilde Healthcare V unterstützt Haniel Geschäftsmodelle im Bereich Gesundheit & Wohlbefinden, um Menschen ein gesundes, friedliches und glückliches Leben zu ermöglichen. Als Regional Cornerstone Investor ist Haniel mit einem Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro einer der größten Investoren in diesem Fonds. Damit hat das Unternehmen die Möglichkeit, sich an verschiedenen strategischen Kooperationsinitiativen zu beteiligen. Dies bietet eine frühzeitige Gelegenheit zum Wissensaustausch und zur Identifizierung potenzieller Kandidaten für das Kernportfolio.

Gilde Healthcare V setzt auf verbesserte Versorgung zu erschwinglichen Kosten

Der neue Fonds zielt auf Wachstumschancen in einer Vielzahl von Gesundheitssektoren ab, darunter digitale Gesundheit, Medizintechnik und Therapeutika sowohl in Europa als auch in Nordamerika. Der Fonds richtet sich hauptsächlich auf private Gesundheitsunternehmen, die eine verbesserte Gesundheitsversorgung zu erschwinglichen Kosten ermöglichen. Die Behandlung und Diagnose von Infektionskrankheiten (wie COVID-19) ist Teil der Strategie. Gilde Healthcare V erreichte ein Volumen von 416 Millionen Euro und wird von einer ausgewogenen Mischung internationaler Investoren unterstützt. Der Fonds wird in der Regel Beteiligungen von 10 bis 40 Millionen Euro an einem einzelnen Portfoliounternehmen tätigen.

Über Haniel

Die Franz Haniel & Cie. GmbH ist ein deutsches Family-Equity-Unternehmen, das seinen Sitz seit der Gründung im Jahr 1756 in Duisburg-Ruhrort hat. Von dort aus gestaltet die zu 100 Prozent in Familienbesitz befindliche Holding ein diversifiziertes Portfolio und verfolgt dabei als Wertentwickler eine einzigartige Investment-Strategie, die eine konsequente Ausrichtung an Nachhaltigkeitskriterien mit klarer Performance-Orientierung vereint. Derzeit gehören sechs Geschäftsbereiche zum Haniel-Portfolio, die das operative Geschäft eigenständig verantworten und in ihren Bereichen marktführende Positionen halten: BekaertDeslee, CWS, ELG, Optimar, ROVEMA und TAKKT. Außerdem hält Haniel eine Finanzbeteiligung an CECONOMY.

Mehr Informationen zu Haniel finden Sie auf www.haniel.de.