HANNOVER Finanz verkauft ihre Anteile an der RUNNERS POINT Gruppe an FOOT LOCKER

By on Mai 8, 2013

Die HANNOVER Finanz Gruppe als Mehrheitsgesellschafter und die RUNNERS POINT-Geschäftsführung verkaufen ihre Anteile vollständig an das börsennotierte US-Unternehmen FOOT LOCKER, INC. („FOOT LOCKER“). Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten die bisherigen Gesellschafter des Filialisten für Laufsportartikel und Schuhe heute mit dem Erwerber. Vorbehaltlich der Zustimmung durch das Kartellamt wird FOOT LOCKER das Unternehmen zu 100 Prozent übernehmen. Die HANNOVER Finanz Gruppe hielt bisher 75 Prozent der Anteile, das Management 25 Prozent. Die Geschäftsführer Otto Hurler und Harald Wittig werden auch nach Abgabe ihrer Anteile das Unternehmen unter dem Schirm von FOOT LOCKER EUROPE weiterhin führen.

Der auf den Mittelstand spezialisierte Eigenkapitalpartner HANNOVER Finanz erwarb den Fachhändler für Laufsportartikel und Sportschuhe 2005 von der KarstadtQuelle AG und entwickelte die Firma seitdem gemeinsam mit dem Management konsequent weiter. Die RUNNERS POINT Gruppe wuchs während der acht Jahre währenden Partnerschaft unter anderem durch die erfolgreiche Einführung neuer Vertriebslinien – wie zum Beispiel SIDESTEP – auf über 200 Filialen an. Der Umsatz stieg von 96 Millionen Euro beim Einstieg der HANNOVER Finanz im Jahr 2005 auf 197 Millionen Euro zum Geschäftsjahresende 2012.

Gemeinsam mit dem Eigenkapitalpartner konnte RUNNERS POINT seinen Umsatz während der Partnerschaft verdoppeln. „Wir konnten das Expertenwissen der HANNOVER Finanz, die über entsprechendes Know-how aus ihren früheren Partnerschaften mit Rossmann und Fielmann verfügt, gewinnbringend für die Weiterentwicklung der eigenen Gesellschaft nutzen“, kommentiert RUNNERS POINT-Geschäftsführer Otto Hurler die gemeinsame Zusammenarbeit. Die Finanzkraft des Eigenkapitalpartners half auch bei strategischen Zukäufen: Im Jahr 2011 erweiterte die RUNNERS POINT Gruppe das bestehende Portfolio durch den Erwerb von 75 Prozent der Anteile an dem E-Commerce-Unternehmen Tredex GmbH und betreibt damit erfolgreich den Ausbau der Online-Aktivitäten und die Positionierung zum führenden Multichannel-Anbieter.

Nach Umsetzung dieser strategischen Weichenstellung und des Wachstumskonzepts der letzten Jahre sieht die HANNOVER Finanz Gruppe für einen neuen Gesellschafter die Chance zur Erschließung weiterer Geschäftsfelder und eines systematischen Wachstums. „Uns ist es wichtig, dass die Unternehmen, an denen wir meistens im Durchschnitt bis zu acht oder zehn Jahre beteiligt sind, an den richtigen Partner kommen. Für FOOT LOCKER spricht, dass RUNNERS POINT hier mit seinen Plänen eines weiteren Wachstums bestens aufgehoben ist“, kommentiert HANNOVER Finanz-Vorstand Jürgen von Wendorff den gelungenen Abschluss der Verhandlungen. Und Ulrich Mogwitz, der RUNNERS POINT als Investment Manager seitens der HANNOVER Finanz in den letzten Jahren intensiv begleitet hat, fügt hinzu: „Wir möchten, dass die Früchte unserer langjährigen Partnerschaft langfristig gut gedeihen und wünschen beiden Unternehmen viel Erfolg.“ Während der Transaktion stand der HANNOVER Finanz und dem Management die Deloitte & Touche Corporate Finance als Verkaufsberater zur Seite.

Über die HANNOVER Finanz Gruppe
Unabhängig von Konzernen oder Banken und mit institutionellen Investoren im Hintergrund verfügt die 1979 gegründete HANNOVER Finanz Gruppe über bald 35 Jahre Erfahrung. Grundlage der auf Langfristigkeit angelegten Beteiligungen bei mittelständischen Unternehmen sind die derzeit neun aktiven Evergreenfonds mit unbegrenzter Laufzeit. Die Engagements des Eigenkapitalpartners reichen von traditionellen Industrien über Handel bis hin zu neuen Technologien. Seit der Gründung im Jahr 1979 wächst die Beteiligungsgesellschaft kontinuierlich und mit ihr die Anzahl der erfolgreich abgeschlossenen Partnerschaften.  Aktuell hält die Gruppe 48 Beteiligungen und verwaltet inklusive investiertem Kapital und liquider Mittel rund 650 Millionen Euro. Beteiligungsanlässe sind hauptsächlich Wachstumsfinanzierungen und Nachfolgeregelungen solider mittelständischer Unternehmen ab mindestens 20 Mio. Euro Jahresumsatz. Neben Mehrheitsbeteiligungen übernimmt die HANNOVER Finanz Gruppe als eine der wenigen Beteiligungsgesellschaften in Deutschland auch Minderheiten.
www.hannoverfinanz.de

Über RUNNERS POINT
Die 1984 als Vertriebslinie der Karstadt AG gegründete RUNNERS POINT Gruppe ist seit dem mit Unterstützung der HANNOVER Finanz Gruppe durchgeführten Management-Buy-out im Jahr 2005 ein selbstständiges Unter-nehmen.  RUNNERS POINT ist spezialisiert auf den Einzelhandel mit modischen Freizeitschuhen und funktiona-len Sportschuhen. Über das Ladenkonzept RUNNERS POINT vertreibt das Unternehmen hauptsächlich Laufsport- und Walking-Artikel sowie ein umfangreiches Programm an Lauftextilien und Zubehör. Das expansionsstärkste Ladenkonzept ist die Vertriebslinie SIDESTEP. Die Kunden erhalten hier aktuelle modische Sportschuhe oder Sneakers. Zur Vertriebslinie RUNNERS POINT gehört seit 2009 auch ein Franchise-Konzept. Diese zusätzliche Säule ermöglicht eine starke Marktdurchdringung und stärkt die Marke RUNNERS POINT. Seit 2010, als das Unternehmen 75 Prozent des E-Commerce-Spezialisten TREDEX GmbH übernahm, setzt RUNNERS POINT außerdem konsequent sein Multichannel-Vertriebskonzept um.
www.runnerspoint.com

Über FOOT LOCKER, INC.
Foot Locker, Inc. ist ein Sport-Fachhändler, der – Stand 2. Februar 2013 – 3.335 Geschäfte in 23 Ländern in Nordamerika, Europa, Australien, und Neuseeland betreibt.  Mit seinen Foot Locker, Footaction, Lady Foot Locker, Kids Foot Locker und Champs Sports Ladengeschäften und dem direkten Kundenkanal Footlocker.com/Eastbay/CCS ist das Unternehmen ein führender Anbieter sportlicher Schuhwaren und Kleidung.


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!