Heilbronner BORN2GROW und KfW Bankengruppe investieren in führenden Anbieter für Home-Energy-Management

By on Oktober 1, 2013

BORN2GROW, eine Tochter des Zukunftsfonds Heilbronn, investiert gemeinsam mit der KfW Bankengruppe und weiteren Privatinvestoren in das Unternehmenswachstum der ROCKETHOME GmbH. Das junge Technologieunternehmen ist einer der führenden europäischen Anbieter für Home-Energy-Management. Das frische Kapital dient dem nachhaltigen Unternehmensausbau.

ROCKETHOME (www.rockethome.de) bietet nutzerorientierte Produkte für Energiemanagement und intelligente Haussteuerung. Endkunden steuern damit ihre Energieflüsse im Haus komfortabel und effizient. Das Management von Photovoltaik-, Speicher- und Kraft-Wärme-Kopplung-Anlagen erfolgt einfach und intuitiv per Smartphone. Gleiches gilt für die Überwachung von Räumen, die Steuerung von Licht und weitere Smart-Home Szenarien.

Die Geschäftsfelder Smart-Energy und Smart-Home entwickeln sich nachhaltig und robust. Laut einer aktuellen VDE-Studie wird Deutschland zu einem globalen Leitmarkt mit hohem Wachstumspotenzial. Die Experten rechnen mit einem Marktvolumen von bis zu 19 Milliarden Euro in den nächsten 10 Jahren.

ROCKETHOME zählt zu den führenden europäischen Lösungsanbietern und hat bereits namhafte Energieversorger, Stadtwerke, Telekommunikationsunternehmen und andere Dienstleistungsanbieter in Deutschland, Frankreich, Österreich, der Türkei und der Schweiz von seinem Produktansatz überzeugt.

Die BORN2GROW GmbH & Co KG, eine Tochter des Zukunftsfonds Heilbronn (www.zf-hn.de), investiert gemeinsam mit den Altgesellschaftern – der KfW Bankengruppe sowie Privatinvestoren – einen siebenstelligen Betrag in das weitere Unternehmenswachstum. Günter Steffen, Geschäftsführer der BORN2GROW, betont: „Die positive Unternehmensentwicklung sowie das sichere Gespür des Managements für Trends, Technologien und Marktentwicklungen haben uns überzeugt, in das Unternehmen nachhaltig zu investieren. ROCKETHOME hat die allerbesten Chancen in diesem Markt eine wichtige Rolle zu spielen.“

Das zusätzliche Kapital dient der Marktdurchdringung, dem Ausbau der Produktlinien und der Beschleunigung der internationalen Entwicklung. „Wir freuen uns über den neuen Gesellschafter bei ROCKETHOME. Die Investition der BORN2GROW und unserer Altgesellschafter ermöglicht uns, die starke Marktstellung innerhalb Deutschlands auf europäischer Ebene weiter auszubauen“, sagt Yüksel Sirmasac, Gründer und CEO von ROCKETHOME anlässlich des erfolgreichen Abschlusses. „Mit dieser Partnerschaft holt ROCKETHOME nicht nur das nötige Kapital ins Haus, sondern auch verlässliche und sachkundige Kompetenz rund um Unternehmensentwicklung und -aufbau.“

Über ROCKETHOME:
ROCKETHOME ist einer der führenden Anbieter für Home-Energy-Management und Smart-Home in Europa. Die Produkte unterstützen die Bereiche Energiemanagement, intelligente Haussteuerung und Sicherheit. Service-Provider aus der Energiewirtschaft, Telekommunikation und anderen Branchen setzen bei der Entwicklung ihrer Produktangebote für Privat- und Geschäftskunden auf die Expertise von ROCKETHOME. Das 2010 gegründete Unternehmen mit Sitz in Köln konnte über 30 namenhaften Kunden und Partnern in sechs europäischen Ländern von seinem Produktansatz überzeugen.
Weitere Informationen unter: www.rockethome.de

Über BORN2GROW GmbH & Co. KG:
BORN2GROW GmbH & Co KG ist ein auf Frühphasen spezialisierter Venture Fonds aus der Wirtschaftsregion Heilbronn/Nord-Württemberg für technologieorientierte Unternehmen in der DACH-Region Europas. Der Fonds stellt bis zu 500.000 Euro innovativen und wachstumsorientierten Unternehmen zur Produkt- und Marktentwicklung zur Verfügung. Hierbei begleitet ein Business Angel das Management bei der Umsetzung der schlüssigen und auf Ertrag ausgerichteten Geschäftsidee.
Weitere Informationen unter: www.born2grow.de

Über den ERP-Startfonds der KfW Bankengruppe:
Die KfW Bankengruppe finanziert und unterstützt u.a. Existenzgründungen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Investitionen in Wachstum und Beschäftigung in Deutschland. Mit dem von ihr verwalteten und mitfinanzierten ERP-Startfonds beteiligt sie sich speziell an innovativen, technologieorientierten Unternehmen mit besonderen Wachstumschancen. Finanziert werden sowohl Forschung und Produktentwicklung als auch die Markteinführung neuer Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen. Die KfW engagiert sich immer gemeinsam mit einem Leadinvestor und ausschließlich zu Marktkonditionen. Dem ERP-Startfonds stehen seit 2004 insgesamt rd. 730 Mio. Euro für Investitionen in junge Technologieunternehmen zur Verfügung.
Weitere Informationen unter: www.kfw-mittelstandsbank.de


Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!