Heuking Kühn Lüer Wojtek berät die Gesellschafter des Digital-Spezialisten diconium beim Verkauf einer 49 Prozent-Beteiligung an Volkswagen

By on November 27, 2018

Ein standortübergreifendes Team um den Stuttgarter Partner Dr. Peter Ladwig hat die diconium group GmbH sowie deren geschäftsführende Gesellschafter bei der Veräußerung von 49 Prozent ihrer Anteile an der diconium digital GmbH an die Volkswagen AG umfassend beraten und die Transaktion begleitet. Entsprechende Verträge wurden am 21. November 2018 unterzeichnet. Die Veräußerung steht noch unter dem Vorbehalt kartellrechtlicher Genehmigungen.

Die Beratung durch Heuking Kühn Lüer Wojtek umfasste unter anderem die Begleitung des Due Diligence-Prozesses sowie die Gestaltung und Verhandlung sämtlicher Verträge im Rahmen der Transaktion, insbesondere Kaufvertrag und Nebenverträge.

diconium (ehemals dmc) wurde 1995 von Andreas Schwend und Daniel Rebhorn gegründet und ist ein führender Spezialist für den ganzheitlichen Aufbau digitaler Geschäftsmodelle. Diese umfassen Strategie, das Design der User Experience (UX), die Implementierung und auch die operative Umsetzung von Geschäftsideen. Die durch die beiden Gründer geführte diconium-Gruppe beschäftigt heute an ihren Standorten in Deutschland, Portugal, den USA und Indien insgesamt rund 800 Mitarbeiter. Zu den Kernkompetenzen von diconium zählen die Entwicklung von Vertriebsplattformen für digitale Produkte und Services sowie IT-Systeme im Kundenmanagement.

Der Volkswagen Konzern mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Hersteller von Automobilen und Nutzfahrzeugen weltweit. Mit mehr als 600.000 Beschäftigten lieferte Volkswagen im vergangenen Jahr über 10.741 Millionen Fahrzeuge aus und erzielte einen Umsatz von rund 230 Milliarden Euro.

Volkswagen und diconium wollen künftig gemeinsam Geschäftsmodelle weiterentwickeln und das Angebot an digitalen Mehrwertdiensten von Volkswagen ausbauen. diconium wird damit ein wichtiger Technologiepartner für den Aufbau neuer digitaler Services von Volkswagen. Beide Unternehmen beabsichtigen, unter anderem eine globale Online-Vertriebsplattform für Volkswagen zu entwickeln, über die Kunden von Volkswagen alle kommenden „We“-Services sowie On-Demand-Funktionen für das vernetzte Fahrzeug einkaufen und auch verwalten können. Für Kunden soll dadurch in ihren künftig vollvernetzten Fahrzeugen der Zugriff auf digitale Mehrwertdienste schnell und einfach erfolgen können.

Berater diconium group GmbH sowie deren Gesellschafter

Heuking Kühn Lüer Wojtek:

  • Dr. Peter Ladwig (Federführung),
  • Dr. Alexander Schott,
  • Caren Hertfelder (alle Gesellschaftsrecht/M&A),
  • Dr. Markus Klinger,
  • Antje Münch, LL.M. (beide IP/IT),
  • Dr. Antonia Stein (Arbeitsrecht), alle Stuttgart
  • Fabian G. Gaffron (Steuerrecht), Hamburg
  • Dr. Reinhard Siegert,
  • Dr. Ruth Schneider (beide Kartellrecht), beide München

Berater Clifford Chance LLP

  • Dr. Jörg Rhiel, Corporate/M&A (Federführung)
  • Dr. Nadine Fell, beide Frankfurt

Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!


You must be logged in to post a comment Login