Hochkarätige Verstärkung für Münchener Investment-Team: Silverfleet ernennt Dr. Christian Süss zum Partner

Die paneuropäische Beteiligungsgesellschaft Silverfleet Capital erweitert ihr Investment-Team in der DACH-Region und holt einen erfahrenen Private-Equity-Experten als neuen Partner an Bord: Dr. Christian Süss startet ab Anfang August 2020 und wird Silverfleet Capital vom Münchener Büro aus beim weiteren Ausbau der Investmentaktivitäten unterstützen.

Dr. Christian Süss (42) kommt vom US-amerikanischen Private-Equity-Investor TowerBrook Capital Partners, wo er die vergangenen vier Jahre als Senior Principal die Fondsaktivitäten in den Bereichen Buy-outs und strukturierte Minderheitsbeteiligungen begleitet hat. Zuvor war er mehrere Jahre beim Investor EQT Partners tätig. Seine Karriere startete Süss als Berater bei Bain & Company. Der Österreicher hält einen MBA von INSEAD und einen Doktortitel in technischer Physik von der TU Graz. Darüber hinaus erhielt er ein Postdoktorandenstipendium von der Universität Linköping in Schweden.

Joachim Braun, Partner im Münchener Büro von Silverfleet Capital, kommentiert: „Wir heißen Dr. Christian Süss mit großer Freude willkommen. Er bringt profunde Erfahrung im Private-Equity-Bereich mit und wird dem Team beim Management des bestehenden Portfolios und bei der Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten in der DACH-Region eine wertvolle Bereicherung sein.“ Dr. Christian Süss ergänzt: „Ich freue mich sehr, Teil von Silverfleet Capital zu werden und gemeinsam mit dem Münchener Team weiter auf der starken internationalen Erfolgsgeschichte von Silverfleet aufzusetzen.“

Seit dem Jahr 2004 hat fast ein Drittel (29%) der neuen Silverfleet-Beteiligungen seinen Hauptsitz in der DACH-Region. Zu den aktuellen Investments dort zählen unter anderem Prefere Resins, 7days und die Pumpenfabrik Wangen. Frühere Beteiligungen waren zum Beispiel CCC, Kalle, European Dental Partners und JOST.

______________________________

Über Silverfleet Capital

Silverfleet Capital ist als Private-Equity-Investor seit mehr als 30 Jahren im europäischen Mid-Market aktiv. Das 31-köpfige Investment-Team arbeitet von München, London, Paris, Stockholm und Amsterdam aus.

Aus dem zweiten, 2015 mit einem Volumen von 870 Millionen Euro geschlossenen unabhängigen Fonds wurden zahlreiche Investments getätigt, darunter: Coventya, ein französischer Entwickler von Spezialchemikalien; Sigma Components, ein Hersteller von Präzisionsbauteilen für die Zivilluftfahrt mit Sitz im Vereinigten Königreich; Lifetime Training, ein Anbieter von Trainingsprogrammen mit Sitz im Vereinigten Königreich; Pumpenfabrik Wangen, ein Hersteller von Spezialpumpen mit Sitz in Deutschland; Riviera Travel, ein Veranstalter von begleiteten Gruppenreisen und Kreuzfahrten mit Sitz im Vereinigten Königreich; 7days, ein deutscher Anbieter für medizinische Berufskleidung; Prefere Resins, ein in Europa führender Phenol- und Aminoharz-Hersteller, CARE Fertility, ein führender Betreiber von Fruchtbarkeitskliniken im Vereinigten Königreich, CoreDux, ein führender Entwickler und Hersteller von maßgeschneiderten, hochreinen Metallschläuchen für kritische industrielle Anwendungen, und Collectia, ein schnellwachsender, dänischer Anbieter von Inkasso- und Forderungskauf-Dienstleistungen mit kleiner Marktpräsenz auch in Schweden, Norwegen und Deutschland.

Silverfleet Capital unterhält zudem ein auf kleinere Mittelstandsunternehmen spezialisiertes Investment-Team, das bereits zwei erfolgreiche Investments getätigt hat: STAXS Contamination Control Experts, einen in den Benelux-Ländern führenden Lieferanten für Reinraum-Zubehör (abgeschlossen im Januar 2019), und TrustQuay, einen führenden Anbieter von Software zur Trust- und Fondsverwaltung für die Treuhand- und Unternehmensdienstleistungs-Branche.

Silverfleet erzielt Wertsteigerung, indem es in Unternehmen in seinen Kernsektoren investiert, die von spezifischen, langfristigen Trends profitieren. Diese Unternehmen unterstützt Silverfleet bei ihren zukünftigen Wachstumsstrategien. Im Rahmen dieser Strategien erfolgen Investitionen in organische Wachstumstreiber, Internationalisierungen, strategische Zukäufe oder operative Verbesserungsprozesse. Seit 2004 hat Silverfleet Capital 2,1 Milliarden Euro in 32 Unternehmen investiert.

Silverfleet hat sich auf vier Branchenschwerpunkte spezialisiert: Wirtschafts- und Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Produktion sowie Einzelhandel und Konsumgüter.

Seit 2004 hat der Private-Equity-Investor 29% seines Anlagevermögens in Unternehmen mit Hauptsitz in der DACH-Region investiert, 32% im Vereinigten Königreich und Irland, 21% in Skandinavien, 15% in Frankreich und den Benelux-Staaten (beinhaltet ein in Belgien gesourctes Investment mit Hauptsitz in den USA) und 3% in anderen Ländern.

Silverfleet Capital verfügt über einen soliden Investment Track Record. Zuletzt verkaufte Silverfleet Phase One, ein führendes Technologieunternehmen im Bereich digitaler High-End-Kamerasysteme und für Bildbearbeitungssoftware (Investment Multiple 4,6x); Ipes, einen führenden Anbieter von Outsourcing-Dienstleistungen für europäische Private-Equity-Unternehmen (Investment Multiple 3,7x); CCC, einen der führenden BPO-Services-Anbieter in Europa; Cimbria, einen dänischen Hersteller von landwirtschaftlichen Anlagen (Nennung des Investment-Multiples aus rechtlichen Gründen nicht möglich); Kalle, einen deutschen Hersteller von künstlichen Wurstpellen (Investment Multiple 3,5x); OFFICE, einen Schuhhändler mit Sitz im Vereinigten Königreich (Investment Multiple 3,4x); und Aesica, ein führendes pharmazeutisches CDMO Unternehmen (Investment Multiple 3,3x).

Mehr Informationen unter www.silverfleetcapital.com