Honeywell will bei geplantem Börsengang (SPAC) in Lilium investieren

Lilium kooperiert mit Honeywell bei Avionik und Flugsteuerungssystemen für den 7- Sitzer Lilium Jet

Die Lilium GmbH („Lilium“), die sich als Marktführer im Bereich der regionalen elektrischen Luftmobilität positioniert, kooperiert mit Honeywell, einem weltweit führenden Hersteller von Luftfahrt-Elektronik, Motoren und mechanischen Flugzeugsystemen, bei der Entwicklung der Avionik- und Flugsteuerungssysteme für den siebensitzigen Lilium Jet.

Honeywells „Compact Fly-by-Wire-System“ wird als Flugsteuerung für den vollelektrischen 7-Sitzer Lilium Jet fungieren und für die Steuerung der beweglichen Teile verantwortlich sein, einschließlich der 36 ummantelten Triebwerke, die für die hohe Manövrierfähigkeit des Jets in jeder Flugphase sorgen.

Honeywell hatte als eines der ersten großen Unternehmen der Luftfahrtbranche ein eigenes Team für den Bereich Urban Air Mobility (UAM) gegründet und ein Flugsteuerungssystem entwickelt, das auf seiner jahrzehntelangen Erfahrung mit solchen Systemen für kommerzielle Verkehrsflugzeuge beruht. Seine auf das einzigartige Design des Lilium Jets zugeschnittene Flugsteuerung wird eine entscheidende Rolle beim reibungslosen, komfortablen und emissionsfreien Passagierverkehr spielen.

Yves Yemsi, Chief Program Officer bei Lilium sagte: “Die Avionik und die Flugsteuerungscomputer von Honeywell werden Schlüsselelemente für die elektronische Architektur des Lilium Jets sein. Sie werden ein fortschrittliches, auf den Lilium Jet zugeschnittenes Cockpit als zentrale Schnittstelle zum Piloten integrieren; zusammen mit einem Betriebscomputer („vehicle management computer“) und einer hochintegrierten Flugsteuerung wird eine hochmoderne Fly-By-Wire-Lösung für den Lilium Jet entstehen.”

Neben der Flugsteuerung liefert Honeywell ein integriertes Avioniksystem der nächsten Generation, das dem Piloten eine vereinfachte Benutzeroberfläche für das Fliegen des Lilium Jets bieten wird. Die Auswahl von Honeywells UAM-Avionik ist das Ergebnis einer laufenden Kooperation zwischen den beiden Unternehmen mit dem Ziel, den spezifischen technischen Anforderungen für den Lilium Jet gerecht zu werden. Das Avioniksystem wurde so ausgelegt, dass es die Schulungszeit von Piloten reduziert und den Betrieb durch einen einzelnen Piloten ermöglicht, was mehr Passagierkapazität schafft.

Stéphane Fymat, Vice President und Chef des Bereichs Urban Air Mobility bei Honeywell, sagte: “Wir bei Honeywell glauben an das Versprechen des Urban Air Mobility Segments. Wir sehen das enorme Potenzial für ein neues Kapitel in der Luftfahrtgeschichte, das die Art und Weise, wie wir über Flug und Transport denken, für immer verändert. Lilium teilt diese Vision, was es uns ermöglicht hat, eine fantastische Partnerschaft zu entwickeln. Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Avionik an Bord des Lilium Jets sein wir. Sie wird dort nicht nur für einen sicheren Betrieb sorgen, sondern auch den Piloten das Fliegen erleichtern sowie den Passagieren an Bord eine komfortablere Reise ermöglichen.”

Zusätzlich zu seiner Auswahl als Lieferant des Flugsteuerungssystems für den 7-sitzigen Lilium-Jet beteiligt sich Honeywell auch an der Stammaktien-Emission in Verbindung mit Liliums geplantem Börsengang (SPAC-Transaktion).

Yves Yemsi weiter: “Honeywell verfügt über jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung und Zertifizierung dieser Systeme für führende Luft- und Raumfahrtunternehmen und hat gemeinsam mit Lilium eine maßgeschneiderte Lösung für unser Flugzeug entwickelt. Wir sind stolz darauf, dass Honeywell sich der Gruppe von Weltklasse-Luftfahrtpartnern anschließt, die uns dabei helfen werden, den Start des kommerziellen Betriebs im Jahr 2024 vorzubereiten.”

Nach Toray Industries, Aciturri und Lufthansa Aviation Training ist Honeywell der jüngste in einer Reihe von Lilium-Zulieferern von Weltrang, deren Technologie und Dienstleistungen seit Jahrzehnten weltweit in der Luftfahrt zertifiziert sind. Zu ihnen gesellen sich führende Infrastrukturunternehmen wie die Tavistock Development Company und Ferrovial, ein führender Flughafenbetreiber, die mit Zusagen von rund 200 Millionen Dollar die Entwicklung von bis zu 14 Vertiports in Florida unterstützen.

____________________

Über Lilium:
Lilium verfolgt die Vision eines nachhaltigen, allgemein zugänglichen, regionalen Hochgeschwindigkeitstransports. Lilium will ein Mobilitätsnetztwerk mit einem Flugservice für Passagiere und Fracht anbieten und baut dafür den 7-Sitzer Lilium Jet, einen elektrisch angetriebenen Jet, der senkrecht startet und landet. Er bietet die größte Nutzlastkapazität, wenig Lärm und hohe Leistung. Lilium arbeitet mit Top Partnern aus dem Bereich Luft- und Raumfahrt, Technologie und Infrastruktur zusammen für den 2024 geplanten Start des Geschäftsbetriebs. Lilium hat mehr als 600 Mitarbeiter, darunter 400 Ingenieure und ein Führungsteam, das sich bereits in einigen der erfolgreichsten Flugzeugprogrammen der Luftfahrtgeschichte bewährt hat. Lilium wurde 2015 gegründet und hat seinen Sitz und Produktion in der Nähe von München, Deutschland, sowie Teams an vielen Orten in Europa und den USA.

Über Honeywell:
Produkte und Dienstleistungen von Honeywell Aerospace finden sich in nahezu jedem Verkehrs-, Verteidigungs-und Raumfahrtflugzeug. Der Geschäftsbereich Aerospace stellt,unter anderen, Flugzeugtriebwerke, Cockpit- und Kabinenelektronik, drahtlose Konnektivitätssysteme und mechanische Komponenten her. Seine Hardware- und Softwarelösungen sorgen für treibstoffeffizientere Flugzeuge, direktere und pünktlichere Flüge sowie einen sichereren Himmel und Flughäfen.
Honeywell ist ein Fortune-100-Technologieunternehmen, das branchenspezifische Lösungen anbietet, darunter Produkte und Dienstleistungen für die Luft- und Raumfahrt, Steuerungstechnologien für Gebäude und Industrie sowie Hochleistungsmaterialien für den weltweiten Einsatz. Unsere Technologien tragen dazu bei Flugzeuge, Gebäude, Fertigungsanlagen, Lieferketten und Mitarbeiter besser zu vernetzen, um unsere Welt intelligenter, sicherer und nachhaltiger zu machen. Weitere Informationen finden Sie unter honeywell.com.

(Quelle)

___________________________

HINWEIS: In unserer Datenbank sind über 35.000 Transaktionen seit 2005 erfasst. Wir übernehmen gerne für Sie eine Recherche oder erwerben Sie doch einfach die komplette Datenliste als Excel-Tabelle. Weitere Informationen unter Transaktions-Datenbank.

___________________________