HPE Growth Capital steigt bei Wincor Nixdorf-Tochter ein

By on Mai 24, 2016

punpDer Private Equity Investor HPE Growth Capital hat, rückwirkend zum Oktober 2015, im Rahmen einer Kapitalerhöhung von bis zu 30 Mio. Euro eine Minderheitsbeteiligung an der AEVI, einem Tochterunternehmen der Wincor Nixdorf AG erworben.

Wincor Nixdorf ist ein weltweiter Anbieter von IT-Lösungen und -Services für Retailbanken und Handelsunternehmen. AEVI liefert globale Lösungen für Zahlungstransaktionen sowie einen Marktplatz für hochwertige Mehrwert-Apps und -Services (Value-added Apps and Services; VAAS).

AEVI war über einen Carve-Out zum Beginn des neuen Geschäftsjahres (1. Oktober) aus dem Wincor Nixdorf-Konzern ausgegliedert worden. Zuvor erzielte AEVI einen Jahresumsatz von rund 50 Mio. Euro.

In einer ersten Tranche wird eine Kapitalerhöhung von 20 Mio. Euro durchgeführt. In einer zweiten Tranche haben HPE und seine Investoren die Möglichkeit, weitere Anteile an AEVI in Höhe von bis zu 10 Mio. Euro zu erwerben. Wincor Nixdorf beabsichtigt langfristig mehrheitlich an AEVI beteiligt zu bleiben.

Der Beteiligungsprozess wurde von der Berenberg Bank begleitet.

P+P Pöllath + Partners hat HPE Growth Capital bei der Transaktion mit dem folgenden Münchner Team umfassend bei der Strukturierung und Durchführung der Transaktion beraten:

  • Frank Thiäner (Partner, M&A/Private Equity)
  • Alexander Pupeter (Partner, Steuerrecht)
  • Christoph Thiermann (Associate, M&A/Private Equity)
  • Tim Junginger (Associate, M&A/Private Equity)

Mehr Informationen zu dieser und vielen anderen Transaktionen erhalten Sie HIER


Über 25.000 recherchierte Transaktionen seit 2005 - Legen Sie sich Ihre eigene Datenbank zu!