HTGF Portfoliounternehmen: Cunesoft schließt sich mit Phlexglobal zusammen

Die Münchner Cunesoft GmbH, ein innovativer Anbieter von Cloud-basierter intelligenter regulatorischer Datenmanagement-Software und Dienstleistungen für die Life-Science-Industrie, gab heute bekannt, dass Phlexglobal das Unternehmen von allen Gesellschaftern, darunter aktuelle Investoren wie Bayern Kapital, High-Tech Gründerfonds und OCCIDENT, übernommen hat.

Phlexglobal, der führende Anbieter von Trial Master File (TMF)-Software und Expertendienstleistungen, schließt sich mit Cunesoft zusammen. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio an Best-of-Breed-Technologien, die lösungsspezifische Funktionalitäten für die Geschäftsziele von Life-Science-Unternehmen bieten. Phlexglobal wird von Vitruvian Partners, einer internationalen Private-Equity-Gesellschaft mit Sitz in London, die wachstumsstarke Unternehmen fördert, unterstützt.

“Das gesamte Cunesoft-Team freut sich sehr über dieses neue Kapitel in unserer Geschichte”, sagte Rainer Schwarz, Mitgründer und Vorstandsvorsitzender von Cunesoft. “Phlexglobal kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, in der es seinen Kunden fachkundige Dienstleistungen und führende Softwaretechnologie anbietet. Dies wird es uns ermöglichen, auf der Arbeit aufzubauen, die wir bereits geleistet haben, um viele der Prozesse voranzutreiben und zu automatisieren, die für die Verwaltung von Daten für lebensrettende Medikamente und medizinische Geräte entscheidend sind.”

“Mit dieser Übernahme bieten wir unseren Kunden zwei Ebenen von unmittelbaren Vorteilen”, sagte John McNeill, CEO von Phlexglobal. “Erstens werden wir eine Suite von Lösungen anbieten, die die relevanten Prozesse und Datenelemente zwischen den klinischen Entwicklungs – und Zulassungsabteilungen von Life-Science-Unternehmen vereinheitlichen und dabei unsere jahrelange Vordenkerrolle im Bereich eTMF mit der Expertise von Cunesoft in regulatorischen Angelegenheiten kombinieren. Zweitens, und ebenso wichtig, werden wir Cunesofts Distiller-Lösung nutzen, um diese Expertise in digitalisierte Angeboten zu bündeln, um nicht nur unsere eigene Lösungssuite zu ergänzen, sondern auch mit allen bereits vorhandenen Lösungen zu arbeiten”.
Daniel Koppers, Mitbegründer und CTO von Cunesoft, sagte:

“Ich bin sehr erfreut, unsere innovativen regulatorischen Software-Technologien mit den eTMF-Lösungen von Phlexglobal zu kombinieren. ‘Von der Studie bis zur Akte’ ist ein großartiges Lösungsthema und unsere Kunden werden es lieben”.

Bayern Kapital und der High-Tech Gründerfonds investierten im Rahmen der Seed-Runde 2014 in Cunesoft, OCCIDENT stieg als Lead-Investor in einer Serie A-Runde 2016 ein. Alle Investoren haben das junge Unternehmen in seiner Entwicklung von einem vielversprechenden Software-Startup zu einem geschätzten Partner für die internationale Life Sciences Industrie mit einer anspruchsvollen Softwarelösung begleitet.

Dr. Bernd Goergen, Partner des High-Tech Gründerfonds, der seit 2014 in Cunesoft investiert ist, kommentiert: “Manchmal scheint es schwer zu sein ein Portfoliounternehmen loszulassen, aber gleichzeitig sind wir froh seit mehr als 5 Jahren zur Erfolgsgeschichte von Cunesoft beigetragen zu haben. Darüber hinaus teilen wir die Begeisterung der Gründer, das internationale Wachstum ihrer einzigartigen Softwarelösungen für die regulierten Märkte als Teil von Phlexglobal noch weiter zu beschleunigen”.

Dr. Georg Ried, Geschäftsführer von Bayern Kapital, sagt: “Als wir vor mehr als fünf Jahren in Cunesoft während der Seed-Runde investierten, waren wir von der Technologie, dem talentierten Team und dem Marktpotenzial des Unternehmens überzeugt. Wir freuen uns, dass sich Cunesoft in all diesen Aspekten bewährt hat und sich zu einem erfolgreichen Unternehmen mit internationaler Reichweite und einer überzeugenden Lösung für einen hochkarätigen Kundenstamm entwickelt hat. Wir glauben, dass Cunesoft mit der Unterstützung von Phlexglobal den richtigen Partner gefunden hat, um die nächste Stufe seiner Entwicklung zu erreichen”.

Cédric Barra, Anlageverwalter bei OCCIDENT, fügt hinzu: “Als einer der Investoren freuen wir uns besonders, dass wir als Enabler für Cunesoft fungieren konnten und sind stolz darauf, den digitalen Fortschritt des groß angelegten Datenmanagements im Gesundheitswesen unterstützt zu haben. Wir freuen uns, mit Phlexglobal den perfekten Partner für die Gründer und die weitere Internationalisierung der einzigartigen Lösung von Cunesoft gefunden zu haben. Wir gratulieren zu diesem großen Erfolg”.

Mitglieder des Phlexglobal- und Cunesoft-Management-Teams werden auf dem 9. Annual Trial Master File Summit in Orlando, Florida, vom 21. bis 23. Januar und auf dem DIA Regulatory Submissions, Information, and Document Management Forum (RSIDM) in North Bethesda, Maryland, vom 10. bis 12. Februar ihre Vision für die Zukunft des TMF und des Regulierungsmanagements diskutieren.

Über Cunesoft
Die Cunesoft GmbH ist ein Anbieter von intelligenter regulatorischer Software und Dienstleistungen für alle Segmente der Life Sciences Industrie. Die Lösungen umfassen das Management von eCTD, xEVMPD, IDMP Daten- und Dokumentenmanagement sowie das regulatorische Informationsmanagement (RIM). Automatisiertes Data Mining auf Basis von NLP und Deep Learning-Algorithmen ergänzen das Produktportfolio. Die Softwarebereitstellung wird als Private Software as a Service (SaaS) angeboten. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in München (Deutschland) mit internationalen Niederlassungen in Großbritannien, USA und Indien.
Weitere Informationen finden Sie unter www.cunesoft.com.

Über Phlexglobal
Phlexglobal bietet die marktführende Trial Master File Lösung durch den Einsatz von dedizierter und maßgeblicher TMF Software und Expertendienstleistungen. Das Unternehmen bietet eine einzigartige Kombination aus hochentwickelter Technologie, Wissen über klinische Studien, Verständnis für gesetzliche Vorschriften und Dokumentenmanagement-Fähigkeiten, um eine Reihe flexibler, zielgerichteter Lösungen zu liefern, die den Geschäftsanforderungen gerecht werden. Zum Ende des Jahres 2019 hatte Phlexglobal neue Rekorde bei Kundenakquisition, Umsatz und EBITDA erzielt.
Weitere Informationen sind unter www.phlexglobal.com zu finden.

Über Bayern Kapital
Die Bayern Kapital GmbH mit Sitz in Landshut wurde 1995 auf Initiative der Bayerischen Staatsregierung gegründet. Sie ist eine hundertprozentige Tochter der Bayerischen LfA Förderbank . Als Venture Capital-Organisation des Freistaates Bayern stellt Bayern Kapital Eigenkapitalfinanzierungen für die Gründer junger innovativer Technologieunternehmen in Bayern bereit. Derzeit verwaltet Bayern Kapital zwölf Investmentfonds mit einem Gesamtvolumen von rund 385 Mio. Euro. Bislang hat sie rund 310 Mio. Euro in mehr als 270 innovative Unternehmen aus den Technologiefeldern Life Science, Software & IT, Medizintechnik, Werkstoffe und neue Materialien, Nanotechnologie und Umwelttechnologie investiert. Auf diese Weise sind in Bayern mehr als 7500 langfristige Arbeitsplätze in zukunftsfähigen Unternehmen entstanden.
Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.bayernkapital.de

Über OCCIDENT
OCCIDENT ist eine internationale, privat geführte Investmentgesellschaft mit Sitz in Zug und München, die ihr eigenes Vermögen nachhaltig und sinnvoll verwaltet und mit ihren Investments einen positiven Beitrag für die Gesellschaft leisten will. OCCIDENT versteht sich als langfristig orientierter Enabler innovativer Start-ups und visionärer Gründer. Das komplementäre Expertenteam ist fasziniert von technologisch fundierten Themen (Deep Tech) aus den Bereichen Life Sciences, Digital und Hightech, die das Potenzial haben, das Leben der Menschen entscheidend zu verbessern. Weitere Informationen finden Sie unter: www.occident.group

Über High-Tech Gründerfonds
Der Seedinvestor High-Tech Gründerfonds (HTGF) finanziert Technologie-Startups mit Wachstumspotential. Mit einem Volumen von insgesamt  895,5 Mio. Euro verteilt auf drei Fonds sowie einem internationalen Partner-Netzwerk hat der HTGF seit 2005 bereits mehr als 560 Startups begleitet. Sein Team aus erfahrenen Investment Managern und Startup-Experten unterstützt die jungen Unternehmen mit Know-how, Entrepreneurial-Spirit und Leidenschaft. Der Fokus liegt auf High-Tech Gründungen aus den Branchen Software, Medien und Internet sowie Hardware, Automation, Healthcare, Chemie und Life Sciences. Über 2 Milliarden Euro Kapital investierten externe Investoren bislang in mehr als 1.400 Folgefinanzierungsrunden in das HTGF-Portfolio. Außerdem hat der Fonds Anteile an mehr als 100 Unternehmen erfolgreich verkauft.

Zu den Investoren der Public-Private-Partnership zählen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, KfW Capital, die Fraunhofer-Gesellschaft sowie die Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, Boehringer Ingelheim, B.Braun, Robert Bosch, BÜFA, CEWE, Deutsche Post DHL, Dräger, Drillisch AG, EVONIK, EWE AG, FOND OF, Haniel, Hettich, Knauf, Körber, LANXESS, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, PHOENIX CONTACT, Postbank, QIAGEN, RWE Generation SE, SAP, Schufa, Schwarz Gruppe, STIHL, Thüga, Vector Informatik, WACKER und Wilh. Werhahn KG.
Mehr: www.htgf.de/de