Hyperion Materials & Technologies Inc. übernimmt Arno Friedrichs Hartmetall GmbH & Co. KG

Hyperion, weltweit führender, spezialisierter Entwickler und Hersteller im Bereich harter und superharter Materialien, gab heute bekannt, eine Vereinbarung zum Erwerb der Arno Friedrichs Hartmetall GmbH & Co. KG und ihrer Tochterunternehmen („AFC“) unterzeichnet zu haben. AFC ist ein globaler Lösungsanbieter für hochwertige Hartmetall-Rohlinge, die bei der Herstellung hochpräziser rotierender Schneidwerkzeuge für Bohr- und Fräsanwendungen eingesetzt werden.

Der Zusammenschluss ist hochgradig ergänzend, es entsteht dadurch ein führender Anbieter von Hartmetallrohlingen mit globaler Präsenz, der Schneidwerkzeugherstellern ein breites Produktportfolio bietet. Das zusammengeschlossene Unternehmen legt weiterhin Fokus auf Service, Innovation und Wachstum als Lieferant, der nicht in Wettbewerb mit eigenen Kunden tritt.

„Wir freuen uns sehr, die führende Innovationskraft und differenzierten Herstellungsprozesse von AFC mit der umfassenden Anwendungskompetenz und den materialwissenschaftlichen Fähigkeiten von Hyperion zu kombinieren“, sagt Ron Voigt, CEO von Hyperion. „AFC ist ein führender Hersteller von Hartmetall-Werkzeugrohlingen mit hochqualifizierter Belegschaft und anerkannter Lösungspartner für die anspruchsvollsten Anforderungen seiner Kunden. Durch Kombination der Talente und Kompetenzen beider Unternehmen können wir unser ergänzendes Produktangebot durch kundenorientierte Innovationen verbessern und unseren Kunden einen noch größeren Mehrwert bieten. “

„Es ist mir eine große Freude, unsere Partnerschaft mit Hyperion bekannt zu geben. Angesichts unseres gemeinsamen Fokus auf die Bereitstellung erstklassiger Produkte für Hersteller von Werkzeugen ist dies ein perfekter Zusammenschluss. Die Kombination wird beide Unternehmen stärken und Entwicklungspotentiale von AFC fördern“, sagt Arno Friedrichs, Gründer von AFC.

Zum Abschluss der Transaktion tritt Arno Friedrichs als CEO zurück und wird Mitglied des Verwaltungsrates von Hyperion, wo er mit seinem umfassenden Branchenwissen und seiner Expertise zur Entwicklung des kombinierten Geschäfts beitragen wird. Der langjährige Geschäftsführer Ralf Greifzu, der seit 7 Jahren den weltweiten Vertrieb bei AFC leitet, wird Arno Friedrichs als Vice President und General Manager von AFC ersetzen.

„Unsere Partnerschaft mit Hyperion wird es AFC ermöglichen, weitere Innovationen voranzutreiben und unsere Kunden durch gemeinsame Präsenz noch stärker zu unterstützen“, sagt Ralf Greifzu, Vice President und General Manager von AFC.

Hyperion wurde bei der Transaktion von Latham & Watkins LLP, Deloitte und UBS Investment Bank beraten. Der Abschluss der Transaktion wird für das vierte Quartal 2019 erwartet.

(Quelle)